Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

kabelgebundenes Telefon schnurlos machen ?

30.01.2014, 19:42
Meine Frau möchte im freien Platz im Schlafzimmer eine Leseecke eingerichtet haben.
Als Deko möchte sie ein vorhandenes Telefon hinstellen. Das Telefon ist ein älteres Modell mit Wählscheibe und ist kabelgebunden. Es funktioniert auch :-)
Ich persönlich finde, das das Telefon auch gebraucht werden kann, wenn es rumsteht.

Das Problem dabei: Das Schlafzimmer ist im Obergeschoss und der Telefonanschluß im Erdgeschoss.
Gibt es irgendeinen Adapter (o.ä.), der das schnurlose Signal nach oben überträgt und an dem man ein schnurgebundenes Telefon anschließen kann ???
 
kabelgebundene, schnurlos machen, Telefon kabelgebundene, schnurlos machen, Telefon
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
20 Antworten
Ohje, mit einem Antiktelefon eine Funkverbindung.
Wenn ich die Technik von den Eltern und Großeltern noch richtig in erinnerung habe wird beim Wahlscheibentelefon mit der Spannung aus dem Netz gearbeitet und das ganze ist analog.
Nun willst du die "Daten" von Analog in digital umwandeln, heißt ein ADWandler. Eventuell über Powerline (Daten über Stromnetz) kannst du dann an die DSL Anlage gehen.
Aber jetzt frag mich nicht nach der genauen Theorie, das müsste ich mir in Ruhe mal ansehen.....

 

Woody  
Ich würd was drum geben, hätte ich noch das Wählscheibentelefon. Das stärkte immens das Gedächtnis, da man sich merken musste, welche Zahl man schon gewählt hatte

Sorry OT, zu deinem Problem kann ich dir nicht helfen.

 

Hallo,

da gibt es wirklich etwas für dich... fplge einfach mal den Link
http://www.funkuebertragung.de/produ...efonieren.html

 

Hallo,

Ich glaube, das o.g. Teil funktioniert nur mit Tonwahlmodellen, Wählscheibentelefone haben Pulswahl, wird daher kaum möglich sein......

 

Zitat von gammasepp
Hallo,

Ich glaube, das o.g. Teil funktioniert nur mit Tonwahlmodellen, Wählscheibentelefone haben Pulswahl, wird daher kaum möglich sein......
stimmt da war ja was ....

 

Da mich das auch interessiert, hab ich mal gegoogelt ... und ... ja, ist möglich ...

ABER:

Dazu reichen einfache Lötkenntnisse vom zusammenbauen fertiger Elektronikbausätze lange nicht aus. Man braucht dazu wohl Kenntnisse über Microcontroller und muß diese auch programmieren können.

Für mich ist das einige Nummern zu groß, wenn Du dich da auskennst, hier mal ein Ansatz dazu: Digitalisierung einer Wählscheibe

Wenn jemand da nen Bausatz für findet, bitte melden

Achja ... auch wenn es in englisch ist, sieht man wie kompliziet es werden könnte:

Portable Cellular Rotary Phone

 

Geändert von bonsaijogi (30.01.2014 um 21:29 Uhr)
@bonsaijogi
guggst du......http://www.picbasic.nl/frameload.htm...elefoon_de.htm

Gruß
Peter

 

Hab was für den Laien gefunden um ein Wählscheibentelefon schnurlos zu betreiben. Man benötigt dazu ein DECT Box 50 System und einen Nostalgie-Digital-Converter.

Mehr dazu auf Nostalgietelefon.de

 

Täuschen und Tarnen heißt ein altes Sprichwort.... der nachstehende Vorschlag
nimmt das wort-wörtlich !
Vermute mal, mit dem uralten, aber sicherlich schönem Telefon wird die Umrüstung nicht
klappen , also muss ein Ersatz her !
Für das Telefon wird ein schöner Holzsockel gebaut, mit einen kleinen Schublade und
eventuell Messing oder kl. Holzgriffchen daran... kann ja quadratisch sein, sowie auch Zierprofile nicht fehlen sollten....einfach schlicht / glatt wäre auch hübsch ! ( ca.3-4 cm H )
In das Schubkastel kommt das moderne Dect-Telefon eine....das Antike steht halt nur zur
Präsentation da .... wenn's bimmelt, kannst Telefonieren...mit dem Teil aus der Lade !
Etwas knifflich wird es, ein Ladeteil mit eine zu bringen, normal reicht die Accukapzität
( Standby) mehr als einen Tag !...bei der Lautstärke des Bimmelns dürfte es kein Problem geben, das Holzkastel dämpft ohne Filz so sehr nicht, oder ein paar "verdeckte" Schlitze auf der Rückseite bringen mehr Lautstärke !
Gruss....

 

Geändert von Hazett (30.01.2014 um 23:17 Uhr)
Was ist denn bei euch an DSL-Technik vorhanden?
Die meisten neueren FritzBoxen zum Beispiel können von Haus aus schon als Voice over IP Gegenstelle betrieben werde. Dann brauch es nur noch einen alten VoIP-Router als "Empfänger" (ebay ~20€) im Schlafzimmer in einer versteckten Ecke und das Telefon kann daran ganz einfach angeschlossen werden.
Verbunden wird das ganze via WLAN oder auch DLAN.
So eine ähliche Installation habe ich hier auch noch am zweiten Anschluss.
Dank Wahlregeln in der FritzBox kann ich die wichtigsten Personen via Kurzwahl erreichen.
Die Anleitung erklärt recht deutlich wie man die Einrichtung vornimmt. Das IP-Telefon ist in dem Fall die zweite Box, an dem dann das analoge Gerät hängt.

 

Der Aufwand steht doch in keinem Verhältnis zum Nutzen. Da würde ich doch eher versuchen die 2 Drähtchen versteckt zu verlegen.

 

Also wenn, dann würde ich einen solchen Adapter einsetzten:

http://www.amazon.de/dp/B0034ARYUM

Der wird als DECT-Telefon angemeldet und hinten steckt man einfach das Telefon dran.

 

Das ist im Prinzip der gleiche Adapter wie ich oben schon genannt hab,
man braucht aber trotzdem für ein Wählscheibentelefon zusätzlich noch
den Digital Converter. Der von Dir verlinkte funktioniert auch nur für bereits
MFV fähige Telefone.

 

Zitat von Jupp00
Der Aufwand steht doch in keinem Verhältnis zum Nutzen. Da würde ich doch eher versuchen die 2 Drähtchen versteckt zu verlegen.
Darum hatte ich gefragt, was an Technik vorhanden ist. Ich hab es schon öfter erlebt, dass die Leute gar nicht wissen was ihre Geräte alles können.
Das reine Einrichten der von mir geschilderten Konstruktion dauert nur wenige Minuten.
Jedoch lässt sich auch nicht mehr jedes Telefon an modernen "Telefondosen" anschließen.
Inzwischen bietet selbst die Telekom offiziell für Neukunden keinen anaolgen Anschluss mehr an.

 

Zitat von bonsaijogi
Das ist im Prinzip der gleiche Adapter wie ich oben schon genannt hab,
man braucht aber trotzdem für ein Wählscheibentelefon zusätzlich noch
den Digital Converter. Der von Dir verlinkte funktioniert auch nur für bereits
MFV fähige Telefone.
Sorry, mein Fehler. Ich hatte in der Anleitung was gelesen von PULS-Wahl-Umschaltung und dachte es würde gehen. Man müsste es nur mit einem Tonwahl-Gerät programmieren.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht