Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Junkers-Thermostat, Betriebsanleitung, undichte Heizkörperanschlüsse

27.05.2011, 18:43
Sehr geehrte Damen und Herren,
Der Thermostat meiner Heizkörperventile hat die Aufschrift "Junkers". Durch Stifte ist die niedrigste Einstellung auf Frostschutz begrenzt. Bei welcher Temperatur ist das Ventil mit Sicherheit geschlossen? Da ich an der Anlage arbeiten muß, die Stifte sich aber nicht so weit verschieben lassen, daß ich das Ventil auf Block drehen kann, muß ich ein sicheres Schließen erreichen. Eine Betriebsanleitung liegt mir nicht vor und habe ich auch nicht in den Internetseiten gefunden. Wie kann ich die Sperre durch die Stifte aufheben?
Wie kann ich eine Undichtigkeit an den Heizkörperanschlüssen ohne großen Wasseranfall beheben? Gedichtet wurde mit Hanf.

Mit freundlichem Gruß

Helmut Börjes
 
Heizkörper, Heizungsventile, Thermostat, Tipps Heizkörper, Heizungsventile, Thermostat, Tipps
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
6 Antworten
Hallo Helmut

Wenn es sich bei Deinen Thermostat Ventilen um die mit z.B. Gewinde 30*1,5
handelt, könntest Du den Ventilkopf abschrauben und auf höchste Temperatur drehen. Dann ein/zwei 1Cent Münze/n zwischen Thermostatkopf und Ventil einlegen, dann festschrauben und zudrehen.

Aber viel einfacher wäre es sicherlich den Heizstrang im Keller zu entleeren. Heizkörper dabei entlüften.

Eindichten mit Hanf und als schmiermittel Ecosit wie aus Wasserbereich. Notfalls geht auch Nivea Creme falls vorhanden. Ist ja nur Heizung.

 

Geändert von Bastelfuchs (24.02.2012 um 08:45 Uhr)
Wenn die Ventile i.O. sind und auf Frostschutz stehen schließen sie bei Raumtemperatur. Bzw. bei allen Temperaturen über 5 Grad C.
Sicherheitshalber solltest du an der Entlüftungsschraube kontrollieren ob der Druck weg ist.
Das heißt aber auch, das bei einer Raumtemperatur unter ca. 5 Grad C am Ventil, das Ventil aufgeht!!!
Fussventil nich vergessen abzudrehen

 

Servus boerjes,

sind die Sicherungsstifte am Fuß der Reglers oder am Drehgriff?

Wenn es die Ausführung mit den Verriegelungen am Drehgriff ist, kann man die Stifte hinten vorsichtig Anheben und rausziehen...

Bei der anderen Ausfürung weiss ich adhoc leider nicht, wie es funktioniert, da müsste ich nochmal Nachfragen...

mfg Dieter

 

Hallo Helmut,
Ob man ein Heizkörperventil wirklich dicht bekommt ist immer ein kleines Glücksspiel. 
Hast vielleicht ganz zufällig noch die Kunsstoffkappe die vorm Aufschrauben des Thermostates auf dem Ventil war? Dann Schraube diese wieder auf. 
Für den Fall das du einen Heizkörper abnimmst, kannst du das Ventil an der Seite mit der Verschraubung zum Heizkörper auch mit der Kappe von einem KFE-Kugelhahn verschließen. 
Prüfe vorher ob du alles an Werkzeug hast, z.b. Für den Anschluss der in den Heizkörper eingeschraubt wird benötigt man einen "Einsteckschlüssel". Sollte deine Heizungsanlage schon etwas betagter sein, empfiehlt sich bei festsitzenden Teilen auch mal der Einsatz von der Flamme. Kurz erwärmen und schon löst es sich meistens  


Zum neuen Dichten noch ein Hinweis, der Hanf soll die Gewindegänge abdichten, deshalb mach nicht zu viel Hanf drauf. Zuerst anrauhen dann Schön gleichmäßig umwickeln, Gewindedichtpaste aufträgen und fertig. Vom Einsatz von Teflon rate ich dir aber ab. 

 

Funny08  
Sollte das Teil nach 6 Monaten immer noch Undicht sein, dann kann er nun sicher das Ganze auch so demontieren, denn da dürfte der Heizkreislauf nun doch leer sein.

Ich find es zwar immer wieder gut, dass auch in älteren Postings gestöbert wird - ABER - nach der langen Zeit ist es in meinen Augen nicht erforderlich direkt nochmals auf das Problem des Fragestellers einzugehen - nichtsdestotrotz ist es aber nicht falsch im allgemeinen dazu Tipps und Infos zu Vermitteln - oder evtl auch einen passenden Wissensartikel zu erstellen

 

Ja Funny so ist das mit dem Datum

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht