Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Ist es normal, dass in einem Flur die Lichtschalter /Steckdosen in drei unterschiedlichen Höhen ange

16.06.2012, 11:14
Ich verzweifel gleich.
Bin grade dabei meinen Flur für den Test der PFS vorzubereiten, wollte ja den unteren TEil bis zur Höhe der Lichtschalter in grau machen.
Und nun stelle ich beim Abkleben (ja ich weiß ich hätte vorher mal messen sollen ) fest, dass 3 der Schlater auf 1,14 m angebracht ist, einer auf 1,28 cm und zwei auf 1,21 m.
Ist das normal? Oder ist das Pfusch am Bau?
 
Bau, Lichtschalter, Renovierung, Steckdosen Bau, Lichtschalter, Renovierung, Steckdosen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
15 Antworten
Hab ich auch bei mir,das kam wohl daher das die "Norm "geändert wurde,und beim Einbau der Elektriker die jeweils Gültige genommen hat ohne auf die Altbestände zu achten.

 

hallo, sandburg, es ist nicht normal, denn ich habe ja kürzlich bei mir alles neu gemacht und der elektriker hat mir alles exakt genau angezeichnet, wo ich die löcher für dosen und schalter stemmen musste und es ist überall 110 cm

 

es ist um so ärgerlicher, als dass ich natürlich laut Murphys Gesetz die niedrigen als MAß genommen hab und erst drüber gestolpert bin, als der Flur schon halb fertig geklebt war

also gleich noch mal alles von vorne

 

Stimmt,bei mir sind die neueren auch auf 1,10 m.
Die alten aber auch,allerdings gemessen bis Estrich,nicht Laminathöhe wie bei den neueren.

 

Zitat von sandburg
es ist um so ärgerlicher, als dass ich natürlich laut Murphys Gesetz die niedrigen als MAß genommen hab und erst drüber gestolpert bin, als der Flur schon halb fertig geklebt war

also gleich noch mal alles von vorne
ich, an deiner stelle, würde das aber bei dem elekteriker reklamieren, es hat ja schliesslich gründe, dass alles auf einer höhe ist, oder sein sollte

 

Zitat von doityourselfgirl
ich, an deiner stelle, würde das aber bei dem elekteriker reklamieren, es hat ja schliesslich gründe, dass alles auf einer höhe ist, oder sein sollte
ich wohne hier zur Miete
und die Bude steht schon 20 Jahre
ich glaub da bring reklamieren nix mehr

fürs nächste mal bin ich schlauer

 

2005 lag die Norm bei:

Mitte oberster Schalter 105 cm vom fertigen Boden
Mitte Steckdose 115 cm vom fertigen Boden

Die Norm die vorher galt, besagt, das die Mitte der Schalter (auch bei senkrecht angeordneten Mehrfachschaltern), die Mitte aller Schalter ist. Dann liegt der oberste Schalter natürlich über 105 cm.

 

http://forum.electronicwerkstatt.de/...34f17_bs0.html


ach so, ich dachte, das sei neu gemacht worden

 

Zitat von Winnie
2005 lag die Norm bei:

Mitte oberster Schalter 105 cm vom fertigen Boden
Mitte Steckdose 115 cm vom fertigen Boden

Die Norm die vorher galt, besagt, das die Mitte der Schalter (auch bei senkrecht angeordneten Mehrfachschaltern), die Mitte aller Schalter ist. Dann liegt der oberste Schalter natürlich über 105 cm.
dann ist das die Erklärung die drei sind einzelne Schalter
zwei doppelte
und ein dreifacher
ist hier angebracht,
die Mitte liegt bei allen dann gleich

gut also Quigo neu einrichten und nochmal von vorne ans Werk

 

Funny08  
Die genauen Maße werden als "Installationszonen" vorgegeben in der DIN 18015-3, wobei die Steckdosen in Küchen innerhalb einer Installtionszone von 1 Meter bis 1,30 Meter ist, aber meist die 1.15 Meter gewählt wird, wie Winnie schon richtig geschrieben hatte.
Allerdings glaub ich nicht, dass ein vernünftiger Elektroinstallateur einen neuen Schalter in einer Altbauwohnung strickt nach Normmaß installiert. Ein guter Elektriker wird in dem Fall die Maße der vorhandenen Schalter übernehmen, genau um solche Dinge wie bei Sandburg zu vermeiden

Nachtrag, link zu Wikipedia Installationszonen

 

Ich kenne es auch eher als einen "Höhenbereich" und natürlich sollte man sich beim nachträglichen Einbau weiterer Schalter nach den alten richten. Ich habe z.B. auch nicht immer die Mitte von 1er, 2er oder 3er angenommen, sondern bei allen exakt nach der Oberkante ausgerichtet. Sieht halt einfach sauberer aus.

 

der Witz it ja, dass dort nie was nachträglich eingebaut wworden ist, das ist seit ddem Bau der Wohnungen so
aber gut nun ist es nicht mehr zu ändern und ich muss wohl damit leben,
dass sie allenen einen unterschiedlichen Abstand zur Oberkante der neuen Farbe haben

Ob sich mein autistisches Auge daran gewöhnen kann?
wenn nicht wird alles wieder weiß gestrichen

 

Ich würde es mit einem breiten farbigen Streifen absetzen, der alle unterschiedlichen Höhen abdeckt. Das nimmt vielleicht die optische Missbildung






 

Jetzt kommt mir eine bessere Idee.

Kein durchgehender Streifen, sondern mehrere waagerechte Rechtecke nebeneinander mit etwas versetzten Höhen. Die Rechtecke, die auf Schalter und Steckdosen landen, sollten so ausgerichtet sein, dass die Schalter mittig landen.

Das hätte optisch was und keiner würde sehen, dass die Schalter nicht die gleiche Höhe haben.

 

die Idee mit den Rechtecken gefällt mir

hab grad nen Fön und graue Haare bekommen beim Test des PFS in der Wohnung

dazu aber an anderer Stelle mehr

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht