Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Ist diese Lichtleiste preislich ok?

19.12.2012, 22:43
Geändert von Apfelkrapfen (19.12.2012 um 22:59 Uhr)
Hallo,

in "meinem" Toom-Baumarkt, gibt es diese Woche eine Lichtleiste zu 4,79€ im "Angebot". Bevor ich jedoch billig kaufe und im Anschluss feststellen muss, dass der Preis einer Leuchtstoffröhre den doppelten Anschaffungskosten entspricht, bitte ich euch um Rat.

Die Lampe (Screenshot)

edit: Kann ich in die verlinkte Lampe auch die hier gezeigte LED-Röhre verbauen?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	lampe.JPG
Hits:	0
Größe:	28,6 KB
ID:	16451  
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
4 Antworten
Ja, der Preis ist ok.

Die eigentliche Frage ist aber, ob die Qualität ok ist und hier gilt der alte Grundsatz dass du bekommst was du bezahlst.

Stramm eingeschweißt in der Folie wirken die Dinger stabil, aber wenn du sie montierst, merkst du dass sie nicht sonderlich verwindungssteif sind. Das macht den Leuchtmittelwechsel zu einem lästigen Unterfangen. Es passen Standardleuchtmittel rein.

Durch die offene Bauweise sind sie für Räume mit Spritzwasser nicht geeignet.

Wenn du dir der Einschränkungen bewusst bist und nur etwas suchst, das eine Leuchtstoffröhre festhalten und starten kann, ist der Preis kaum zu schlagen.

Eine intakte Leuchtstoffröhre durch eine LED Lichtleiste zu ersetzen halte ich für ökonomischen Unsinn.

Wenn du aber ohnehin bereit bist 33€ für Leuchtmittel auszugeben, kannst du dir auch direkt eine stabile Lampe kaufen und das mitgelieferte Leuchtmittel drin lassen.

 

Zitat von Fernton
Ja, der Preis ist ok.
Danke.

Es passen Standardleuchtmittel rein.
Was kostet denn so eine Leuchtröhre im Schnitt? Wenn die Röhre nämlich mehr kostet als das ganze Set, rentiert sichs schon wieder nicht. Habe die Erfahrung bei einigen Taschenlampen machen müssen. Lampe war günstig oder im Angebot, aber die notwendigen Knopfzellen (auf meinen Verbrauch gesehen) einfach zu teuer. Heute verwende ich nur noch Taschenlampen mit regulären Akkus.

Durch die offene Bauweise sind sie für Räume mit Spritzwasser nicht geeignet.
Das ist nicht weiter tragisch. Die Lampe soll mir nur genug Licht über der Werkbank bringen.


Eine intakte Leuchtstoffröhre durch eine LED Lichtleiste zu ersetzen halte ich für ökonomischen Unsinn.
Mir geht es hier mehr um die gesundheitlichen Aspekte. So eine Sparlampe ist nicht 100% dicht, und es entweichen konstant giftige Gase. Aktuell arbeite ich viel mit Handwerkzeugen und dementsprechend lange halte ich mich an meiner Werkbank auf. Da möchte ich eigentlich nicht die gesamte Zeit begast werden.

Wenn du aber ohnehin bereit bist 33€ für Leuchtmittel auszugeben, kannst du dir auch direkt eine stabile Lampe kaufen und das mitgelieferte Leuchtmittel drin lassen.
Gerne. Nur gibt es für den Preis keine im Baumarkt.

 

Gerade über der Werkbank halte ich das mit den Gesundheitlichen Aspekten nicht für ganz ****. Ich habe schon oft mit einem Brett oder einem Kantholz die Leuchtstoffröhre knapp verfehlt oder ganz leicht getroffen.

Außerdem macht z.B. die Zentrale Lichteinheit im Raum als LED schon Sinn, da man die auch öfters ein und ausschalten kann um z.B. kurz etwas zu holen.


Gruß Martin

 

Eventuell kannst die Lampe an günstigerer Stelle anbringen wie ich.
Bei mir macht es jedenfalls keinen Sinn, die Leuchtstoffröhren gegen LED´s mit 120 Grad Abstrahlwinkel zu tauschen. Da liegt die hälfte im dunkeln.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht