Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

iRobot Roomba und iRobot Braava... fast so toll wie der Indego?

27.08.2013, 20:18
Was der Indego für den Rasen ist, ist der iRobot für die Wohnung. Jedenfalls eird das so beworben.

Ich überlege mir ob ich den iRobot Roomba und den iRobot Braava zulegen soll. Bin ein fauler Hund und denke das ich mir die zugeordnete Hausarbeit, saugen und wschen, mit diesen beiden Helferlein sehr erleichtern könnte.

Beide Geräte arbeiten ähnlich wie der Indego und kartieren den Raum entweder per GPS oder eigenen eingebauten Rechner.

Hat jemand eines dieser beiden Geräten und welcher Erfahrung wurde damit gemacht?
 
Braava, iRobot, Roomba, Saugroboter, Wischroboter Braava, iRobot, Roomba, Saugroboter, Wischroboter
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
31 Antworten
Woody  
Nette Dinger, mach mir nicht die Zähne lang Erdhasi. Hab ich schon mal bei uns im Zgonc gesehen, aber der Preis schreckte mich dann doch ab. Ich wart mal, ob sich jemand hier als Versuchskaninchen outet und entscheide dann

 

Geändert von Woody (28.08.2013 um 19:59 Uhr)
Also Indego und co.sind ja Mulchmäher,das heißt der Grasschnitt bleibt liegen.
Wie machen das die Staubsaugerroboter ?

 

Zitat von HOPPEL321
Also Indego und co.sind ja Mulchmäher,das heißt der Grasschnitt bleibt liegen.
Wie machen das die Staubsaugerroboter ?

... wie viele Menschen auch: Unter den Teppich kehren...

 

dausien  
Habe mal vor längerer Zeit einen Test gelesen - die Ergebnisse waren nicht so dolle:

  • Schwache Saugleistung macht Probleme auf hochflorigen Teppich.
  • Kleiner Staubbehälter erfordert häufiges leeren.
  • In einer Wohnung gibt es noch mehr Hindernisse als im Garten, problematisch sind Stuhlbeine, Unter Sessel, Sofa und Regalen wo der Sauger sich festfahren kann etc.
  • Relativ teuer.
Vielleicht sind die Geräte inzwischen preiswerter und besser, mir aber immer noch zu teuer.

 

Hallo, ich habe einen VR100 Vorwerk Roboter. Was soll ich sagen? Meine Frau saugt nicht mehr mit dem normalen Staubsauger! Hier im Haushalt leben 4 Kinder, Hund und Katze, und natürlich meine Frau und ich! Es gibt keine Hundehaare mehr auf dem Boden, keine Krümmel unterm Tisch. Ok 600 Euro sind viel, aber eine zufriedene Frau die nicht ständig mit Hund und Mann meckert: Unbezahlbar!!!

Ach ja, das Ding kann man 30 Tage unverbindlich testen und wieder zurück geben!

Mike

 

Woody  
Du Mike, wie ist denn eure Wohnung gestaltet? Ich frage deshalb, weil bei mir gibt es noch Türstaffeln, für den Robbi wohl ein unüberwindbares Hindernis? Müßt ich den dann jedesmal in einen neuen Raum setzen? Und wie lang braucht deiner für ein Zimmer von sagen wir mal um die 30m²?

 

Ekaat  
Zitat von Woody
...bei mir gibt es noch Türstaffeln...
Was, bitte, sind Türstaffeln? [sorry, ich klann zwar englisch, auch ein paar Brocken italienisch, aber kein Österreichisch]

 

Woody  
Zitat von Ekaat
Was, bitte, sind Türstaffeln? [sorry, ich klann zwar englisch, auch ein paar Brocken italienisch, aber kein Österreichisch]
Das sind diese elendigen Stolperfallen zwischen 2 Räumen. Der Türstock hat unten am Boden nochmals eine Erhöhung als Trittfläche. Im Wörterbuch Deutsch-Österreichisch sagen die auch Türschwelle dazu.

 

Moin,
bei uns fährt ein Roomba 581, also das etwas bessere ältere der Roomba-Familie (ca. 2,5 Jahre alt).
Mittlerweile haben in meinen Umfeld drei weitere Personen sich einen Roomba zugelegt. ALLE sind zufrieden.

Positiv:
- bei uns fährt er zweimal die Woche, bei anderen täglich. Es ist immer eine Grundreinigung vorhanden - kein Wollmäuse oder Krümmel mehr! Bisher hat die Roomba-Familie nichts mit GPS gemacht oder den Raum kartiert (z.B. die Samsung Sauger scannen die Raumdecke ab, was bei dunklen Räumen zu Störungen führen kann).
- Roomba geht nach dem Chaos Prinzip vor. Es fährt willkürlich, wobei einige Stellen mehrmals andere gar nicht gefahren werden.
- Er verwendet seien Programme automatisch, also Fußleisten abfahren oder stark verschmutze Stellen (andere müssen extra in den Programm eingestellt und wieder losgeschickt werden).
- Er fährt automatisch in seine Station zurück (fährt aber nicht wieder los, falls er nicht fertig war, wie z.B. der Samsung).
- Programmierbar auf 7 Tage und 24 Stunden.
- Je nach modell gibt es Ersatzteile mit und Leuchttürme bzw. signalschranken. Diese können später nicht mehr ergänzt werden. Genutzt werden diese, um Bereicht für Roomba zu sperren oder nach ca. 20 minuten Bereiche frei zu geben
- Er fällt keine Treppe runter und kann "Stufen/Hindernisse" bis 1 cm überqueren (bleibt aber manchmal auch hängen)
- Glatte Böden (Fliesen, Laminat, Parkett) sind super geeignet

- Ich bin begeistert und könnte wohl noch mehr positive Punkte nennen.
Ach ja: Das richtige Saugen ist viel viel viel seltener geworden. Perfekt.

Negativ:
- releativ teuer, aber im Internet doch deutlich günstiger zu haben als die UVP.
- Akkuladung reicht max. 2 Std., eher nur 90 Minuten oder 80qm, was bei uns völlig ausreicht.
- Er findet manchmal Verwinkelte Räume (also durch zwei Türen) nicht
- recht laut. Nebenbei Fernsehen oder so geht nicht. Er soll aber auch fahren, wenn man nicht zu Hause ist.
- glatte Teppiche gehen noch, aber höhere kann er nicht gut saugen
- er verschiebt leichte Dinge, wenn er dagegen fährt, oder er "nimmt diese ein Stück mit", wie z.B. Schuhe. Ist aber eher witzig.

Was mich am meisten stört (jetzt jammer ich auf sehr hohem Niveau) ist das Saube rmachen des Roomba. Behälter leeren geht schnell, aber die Bürsten müssen ab und an auch mal gereinigt werden.
Noch mal jammern auf hohem Niveau: Er saugt keine Sofas oder auf den Fußleisten


In den Testberichten sind die Roombas, soweit ich diese lese, immer auf den ersten Plätzen, meisten sogar Platz 1.
Vergleiche (auch videos) im Internet zwischen Roomba und Samsung oder die Saugleistung der Roboter gibt es etliche. Auch hier schneidet der Roomba gut ab.

Beim Wischroboter hat sich aus meinem Umfeld bisher noch keiner rangetraut, da noch zu unflexibel und eingeschränkt nutzbar.

 

Geändert von pitalie (29.08.2013 um 09:35 Uhr)
Danke für eure Meinungen...

@pitalie
Ich freue mich das du so ausführlich geschrieben hast. Deine Erfahrungen decken sich genau mit sehr vielen Rezensionen und bei den beiden Geräten wird im Video auch gezeigt wie sie funktionieren.

Ich möchte auch keinen Staubsaugerersatz, sondern immer wieder Staub und Katzenhaare wegsaugen (lassen).

Morgen hole ich mir beide Geräte, haben meine Frau und ich heute entschieden. Ich werde dann beide gleich einsetzen und berichten.

Noch mal voelen Dank für deinenn Bericht

 

Ekaat  
Zitat von Woody
Das sind diese elendigen Stolperfallen zwischen 2 Räumen. Der Türstock hat unten am Boden nochmals eine Erhöhung als Trittfläche. Im Wörterbuch Deutsch-Österreichisch sagen die auch Türschwelle dazu.

Man lernt immer gerne dazu. Aus dem Schwäbischen kannte ich »Stäfferle«. Wenn man die Schwabenendung »le« wegläßt, kommt mann auch nicht weiter, den diese sind Treppen. Und Türtreppen konnte ich mir einfach nicht vorstellen.

 

Ekaat  
Zitat von HOPPEL321
Also Indego und co.sind ja Mulchmäher,das heißt der Grasschnitt bleibt liegen.
Wie machen das die Staubsaugerroboter ?
Die mulchen den Staub und blasen ihn unter den Teppich

 

Zitat von gschafft
Danke für eure Meinungen...
Morgen hole ich mir beide Geräte, haben meine Frau und ich heute entschieden. Ich werde dann beide gleich einsetzen und berichten.
Dann viel Spaß damit.

Ein Tip noch: Am Anfang unbedingt den Roomba beim ersten Lauf (den ersten Läufen) beaufsichtigen, damit er keinen Mist macht. Er frisst auch gerne mal Blumenblätter oder Gardinen, die bis auf den Boden runter hängen...

 

Also... ich war sehr skeptisch als ich beide Geräte zu Hause auspackte und auf den Boden stellte. So klein und vorallem der Braava machte einen recht fragwürdigen Eindruck.

Aber egal... nun hatte ich beide Geräte bereits gekauft und habe sie auch beide ausprobiert.

Als der Roomba loslegte und das Wohnzimmer abfuhr, ich hatte den Ausgang des Wohnzimmers mit einem "Leuchtturm" besetzt damit er nicht aus dem Wohnzimmer fährt, stieg so langsam meine Begeisterung für den Sauger.
Er saugt wirklich tadellos und die feinen Katzenhaare als auch leichter Staub werden komplett aufgenommen. Selbst größere Staubopartikel und Reste von Chips sind kein Problem für ihn.

Danach holte ich den Braava um den Boden wischen zu lassen. Und siehe da, der kleine Zwerk begeistert mich noch viel mehr. Er fährt den Boden koodiniert ab. Er wird über einen mitgelieferten GPS-Turm gesteuert. Größere hartnäckige Flecken erkennt er über seine Sensoren und fährt / wischt solange darüber, bis die Flecken weg sind. Seine Wischergebnisse sind überragend.
Und das Beste an ihm... er ist so leise, dass man während seiner Arbeit ungestört Fernsehschauen kann.

Ich bin von beiden Geräten mehr als begeistert und ich kann pitalie in allen Punkten zustimmen.

Den Kauf bereue ich in keinster Weise... KLASSE GERÄTE

Das erste Bild zeigt den Roomba (Sauger), das zweite Bild ist der Braava (Wischer)
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2013-08-30 15.48.16.jpg
Hits:	0
Größe:	58,7 KB
ID:	21576   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2013-08-30 15.47.27.jpg
Hits:	0
Größe:	84,7 KB
ID:	21577  

 

Geändert von gschafft (31.08.2013 um 15:40 Uhr)
Janinez  
hört sich ja vielversprechend an, bin dann mal auf die Dauerleistung und Erprobung gespannt

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht