Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Interessantes aus der Zeitschrift Holztechnik von 1935

01.03.2016, 18:33
Letztes Wochenende haben wir im Keller aufgeräumt und auch Kartons mit alten Dokumenten durchgeschaut. U.a. haben wir mehrere Exemplare der Zeitschrift "Holztechnik" von 1935 entdeckt. In den Zeitschriften sind viele lesenwerte Artikel enthalten, z.B. der mit Fotos hier angehangene.
Bei Interesse kann ich noch mehr vom Inhalt der Zeitschriften posten.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WP_20160301_18_17_10_Pro.jpg
Hits:	0
Größe:	83,7 KB
ID:	39392   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WP_20160301_18_15_16_Pro.jpg
Hits:	0
Größe:	157,0 KB
ID:	39393   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WP_20160301_18_15_29_Pro.jpg
Hits:	0
Größe:	150,4 KB
ID:	39394  
 
Antik, Fachzeitschrift, Zeitschriften Antik, Fachzeitschrift, Zeitschriften
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
16 Antworten
Funny08  
Das sind zwar tolle Sachen, aber es könnte wieder Probleme wegen dem Urheberrecht geben...leider

 

kjs
Interessant! Und wenn es Ärger gibt mit dem Urheberrecht sag Bescheid. Dann laden wir sie auf meinen Schweizer Server und Du linkst nur was heute ja erlaubt ist. In der Schweiz hat man etwas andere Ansichten zum Urheberrecht wenn man es privat hoch lädt.

 

Janinez  
ich finde es toll, dass kaosqclo uns das zur Verfügung stellen möchte und einfach super von kjs die Lösung, damit es keine Schwierigkeiten gibt.................danke...........

 

Solche Raritäten sind immer wieder faszinierend und man schmökert sozusagen in "alten Zeiten"

 

Cool ist der Artikel Seite drei. Leisten leimen und schrauben ist günstiger als Wartezeit. Und lässt sich als Mehrwert noch besser verkaufen. Interessant ...

 

kjs
Die moderne Ami-Variante dazu ist leimen und mit dem Druckluft Nagler dran. Die köpfe sieht man fast nicht......

 

Die Zeitschrift hat aber sehr gut die Zeit überdauert.

 

Maggy  
Toll, was man da so liest. Aber auch der Beweis dafür, daß die vorfahren es auch ohne tolle moderne Elektrogeräte konnten......

 

Ich habe mehrere Ausgaben dieser Zeitschrift gefunden und auch schon ein wenig drinrumgelesen. - Ich bin wirklich erstaunt, was es da schon alles gab bzw. wie aktuell die Themen wieder bzw. noch sind. Ein Artikel beschäftigt sich z.B. mit dem Schärfen von Fräsern.

 

Sehr interessante Artikel, danke

 

Mir gefällt die Deutz Werbung mit den Spänen sehr gut. Seite drei.

 

Janinez  
wie sieht es aus, kommt da noch mehr?............................................. ...........................

 

Da die Werke aus dem Jahre 1935 stammen ist es überaus unwahrscheinlich das hierauf noch Schutzrechte liegen. Normalerweise sind Urheberrechte auf 70 Jahre beschränkt. Es gibt dazu viel mehr im Netz falls jemand diese Infos benötigt.

Alte Zeitschriften sind oftmals sehr interessant. Häufig findet man darin Tips und Tricks die in Vergessenheit geraten sind, die aber auch heute noch wertvoll sein können. Ich stöbere sehr gern in alte Werke. Zum einen lernt man einiges dazu und zum anderen, ist es schon interessant zu lesen wie man "damals" zu Werke ging.

 

Funny08  
@George1959 bei deiner Aussage solltest du bedenken , dass sich die 70 Jahre auf den Todestag des Urhebers beziehen. Sollte der 1935 zb 30 Jahre alt gewesen sein uns ist mit 90 Jahren verstorben , dann werden seine Werke erst 2065 Gemeinfrei - Sofern ich das mit dem recht richtig verstanden habe.

 

@ Funny08, das ist natürlich richtig weshalb ich "unwahrscheinlich" schrieb. Inzwischen stelle ich fest dass das Thema alles andere als Unkompliziert ist daher würde ich überhaupt nichts aus solche Zeitschriften veröffentlichen denn, gerade bei solch alte Zeitschriften wird es so gut wie unmöglich sein heraus zu finden wer die jeweiligen Urheber der einzelne Beiträge, Fotos und Layout sind. Auch wenn es den Verlag nicht mehr geben sollte spielt dies keine Rolle.

Im Großen und ganzen also; Finger Weg von Veröffentlichungen fremder Werke denn ohne Rechtsbeistand könnte das ganz derbe in die Hosen gehen.

Nachtrag: Wenn es den Verlag noch gibt könnte man ja mal Anklopfen und fragen.

 

Geändert von George1959 (02.03.2016 um 09:16 Uhr) , Grund: Nachtrag
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht