Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Inlay mit Sekundenkleber

20.12.2016, 08:08
Guten Morgen alle miteinander!
Momentan bin ich für Weihnachten noch ein wenig am Experimentieren (auch wenn es evtl. schon etwas spät dafür sein mag). Für Schlüsselanhänger säge ich aus Holz z.B. Buchstaben oder kleine Motive aus. Danach werden dann zwei Hälften auf einem Stück Kupferblech zusammen geklebt und in einer ansprechenden Form (ähnlich einem Plektrum) bündig geschliffen. Danach besagte der Plan, die ausgesägten Hohlräume mit Lötzinn zu füllen - dafür hatte ich mir sogar noch extra bleifreies Lot geholt. Dummerweise verteilt das Kupfer in der Mitte die Hitze so schön gleichmäßig, dass der Kleber gibt den Geist aufgibt
Der nächste Versuch war ohne Lötkolben und Zinn. Diesmal mit Sekundenkleber (Cyanacrylat) + pulvrige Substanzen. Glasglitter funktioniert schon mal und sieht auch ganz ok aus. Eine kurze Recherche im Internet hat dann ergeben, dass auch Kaffee geht ... oder Backpulver (Natron), welches quasi Plastik ergibt. Hat von euch bereits jemand mit anderen Hausmitteln experimentiert? Ich dachte z.B. an Mehl? Oder Zucker? Beim Zucker denke ich allerdings, dass er beim bündig schleifen den "Glanz" verliert, da die kristalline Struktur verloren geht.
Falls Ihr Ideen habt, immer her damit!
 
Schlüsselanhänger, Sekundenkleber Schlüsselanhänger, Sekundenkleber
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
4 Antworten
Was sehr gut geht sind kleine Steinchen. Am schönsten sind Bunte. Man legt zuerst etwas größere ein und füllt dann den Rest mit kleineren aus. Dann Cyanaclrylat einfüllen und durchtrocknen lassen. Anschließend beischleifen und polieren. Sieht gut aus und ist nicht schwierig zu machen.

 

Zitat von George1959
Was sehr gut geht sind kleine Steinchen. Am schönsten sind Bunte. Man legt zuerst etwas größere ein und füllt dann den Rest mit kleineren aus. Dann Cyanaclrylat einfüllen und durchtrocknen lassen. Anschließend beischleifen und polieren. Sieht gut aus und ist nicht schwierig zu machen.
Steinchen wie z.B. Dekogranulat? Oder mit was hast Du dabei schon gearbeitet?

 

Ich hab mal gedrechselte Holzschalen mit einem Zierring aus Epoxidharz und buntem Kunststoffgranulat verziert. EPOXY habe ich genommen da ich eine grössere Menge verarbeiten musste und es nicht so schnell aushärtet, das Kunststoffgranulat weil ich den Überstand wieder abgedrechselt habe. Das ging sehr gut auch nach dem Schleifen und Polieren war das Epoxy fast glasklar.

 

Zitat von Treveres
Steinchen wie z.B. Dekogranulat? Oder mit was hast Du dabei schon gearbeitet?
Dekogranulat, Steinchen, Sand, im Grunde alles was sich schleifen lässt und von dem Klebstoff nicht angegriffen wird.

Hier kannst du sehen wie es gemacht wird und das lässt sich auf anderes übertragen: https://www.youtube.com/watch?v=8qPWU-96mY4

 

Geändert von George1959 (20.12.2016 um 10:25 Uhr) , Grund: Nachtrag
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht