Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Industriesauger für Tischkreissäge PTS 10 gesucht

04.01.2014, 17:33
Geändert von Kathrin (05.01.2014 um 11:22 Uhr)
>>> Sorry, falsche Überschrift!!! Gemeint ist die Tischkreissäge PTS 10 <<<

Hallo,

ich habe heute meine PTS 10 geliefert bekommen und montiert. Nun bin ich auf der Suche nach einem geeigneten Industriesauger.

Gibt es Empfehlungen bzgl. Leistung? Was muss ich beachten, dass der Schlauch des Saubers auch an die Stichsäge passt?

Da wir in der Nähe einen Einhell-Lagerverkauf haben, würde ich mir kommende Woche dort gern einen Sauger holen. Oder würdet ihr von Einhell abraten?

gruß anderl
 
Industriesauger, Tischkreissäge PTS 10 Industriesauger, Tischkreissäge PTS 10
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
25 Antworten
Woody  
Gegen die roten Einhellprodukte ist eigentlich nichts einzuwenden. Du musst halt nur beachten, dass du die richtigen Adapter für die jeweilige Maschine hast.

 

Und vom wem krieg ich die Adapter? Von Bosch oder Einhell?

Könntest du noch ein paar Empfehlungen bzgl. von sinnvollen Leistungsdaten für einen Sauger machen?

 

Eigentlich sollten die Sauger ne gewisse Anzahl von Adaptern dabei haben bzw. die Absaugstutzen an den Werkzeugen einigermaßen genormt sein.

 

In einem anderen Thread bin ich auf den Kärcher WD 3500 P aufmerksam geworden. An dem gefällt mir, dass er diese Anschaltautomatik hat, wenn man die Kreissäge an die Steckdose des Kärchers stöpselt. Wäre der Kärcher für die PTS 10 geeignet - auch was die Leistung betrifft, die die Säge zieht?

Oder ist das eher für Handgeräte geeignet?

 

Woody  
Schau einmal in diesen Wissensartikel hinein, da ist im wesentlichen zusammengefasst, auf was man achten sollte.

Es kommt halt darauf an, was du hauptsächlich für Dreck produzieren wirst. Sägespäne sind anders als Drechsel- oder Hobelspäne. Du musst dir halt über eines im Klaren sein: völlig staubfrei wirst du nie arbeiten können, aber man kann die Belastung der Umgebung und der Lunge um ein Vielfaches reduzieren.

Diese Anschaltautomatik ist ein nettes Feature, aber kein Muss. Ich habe mir angewöhnt, zuerst den Sauger und dann erst die Maschine anzuwerfen. Und in umgekehrter Reihenfolge wieder auszuschalten.

 

Das müsste bei der Produktbeschreibung erwähnt sein, wieviel Watt angeschlossen werden können.
Ich hab mir einen Nilfisk Multi 30 T VSC Inox (So heißt er glaub ich) zugelegt. Hab ihn zwar noch nicht mit der PTS 10 probiert, aber das müsste trotzdem funktionieren.

 

Ich würde einen roten Einhell bedenkenlos kaufen. Gerätesteckdose ist ein Muss für die Werkstatt (finde ich ;-).

Probier mal die Düse von eurem Haushaltsstaubsauger. Wenn die passt kannst du sie ja zum Lagerverkauf zum Vergleich mitnehmen.

 

Viele Staubsaugeranbieter legen auch einen konschen Gummiadapter mit bei. Diesen kannst du dann auf die Größe deiner Tischkreissäge zurechtschneiden.

Schau dir mal den Link an. Solche Adapter solltest du ohne große Suche im Netz bestellen können...

 

Hallo anderl1969,
erstmal willkommen in unserer Heimwerkergemeinde.

Zum Kärcher WD 3500 P kann ich nur soviel sagen, dass mein Nachbar den hat und mit viel Saugleistung ist da nicht viel. Ob das nun bei dem Sauger ab Werk so ist, oder ob mein Nachbar den Sauger schon geschrottet hat kann ich nicht sagen. Bin nun mal meinen Flexsauger S47 gewohnt (enorme Saugleistung, inkl. automatischer Filterabreinigung).

Hatte vor Jahren einen Einhell, der für den damaligen Preis soweit ganz gut war.

Wenn dein zukünftiger Sauger keine Einschaltautomatik für angeschlossene Geräte besitzt, kannst du eine Master/Slave Steckdose benutzen.

 

Hallo,

ich habe den Milwaukee AS 300 EMAC an der PTS 10. Der Stutzen passt genau in das Loch an der PTS.
Die Absaugung ist super, ich habe kaum Staub beim Sägen. Es handelt sich um einen M-Klasse Staubsauger, er kann also auch für feine Stäube (Hartholz)verwendet werden.

Gruß
Tscharlie

 

Hallo

Bei Staubsaugern ist Einhell ist gar keine schlechte Wahl. Ich bin im Besitz eines Einhell RT-VC 1525 SA. Der Sauger ist das Topmodell von Einhell, und kostet halt auch demenstrechend. Für den selben Preis hätte ich auch einen Bosch GAS 15L kaufen können. Hab ich aber nicht, weil der Einhell leiser, grösser, massiver und stärker ist. Er hat zwar lediglich einen 1500 Watt Motor (Energieeffizient), saugt aber sehr gut. Er hat auch alles an Bord was es braucht, so z.B die Einschaltautomatik. Was ebenfalls SEHR GUT ist an dem Ding, dass ein langer Schlach, ein Chromsathlrohr, ein Krümmerrohr und eine richtige Bodendüse im Lieferumfang sind. Nicht bloss solche Zerbrechlichen Glump-Teiler, wie es bei den meisten Hobby Saugern Standard ist. Der massive Chromstahl-Kübel und die grossen Räder sind ebenfalls sehr prakisch.

Vor noch nicht allzulanger Zeit habe ich sehr viel Fermacell gesägt, und der Sauger hat den feinen Staub sehr gut abgesaugt. Filter musste ich danach nicht mal abklopfen.

Deswegen muss ich nun wirklich sagen, der Saugen hat mich beeindruckt, auch wenn er sich zwischen dem fast ausschliesslich blauen Bosch-Maschinenpark etwas verloren fühlt. Ich kann ihn jedem Heimwerker empfehlen, absolut erste Wahl, würde ich den meisten Kärcher-Saugern vorziehen.

 

Den Einhelll RT-VC 1525 SA gibt es schon für ca. 95€. Trotz des günstigen Preises musst Du für mitgeliefertes Zubehör bezahlen das Du für Deinen Einsatzzweck überhaupt nicht benötigst.

Ich kann Dir zu einem BOSCH GAS 1200L raten. Dieser ist baugleich mit dem BOSCH GAS 15 allerdings ohne jegliches Zubehör. Mitgeliefert wird ein ca. 3,50m langer Schlauch mit sehr guter Schlauchmufffe die auch über einen Falschluftring verfügt (u.U. wichtig bei Schleifmaschinen). Diese Schlauchmuffe passt ohne Adapter an die meisten handgeführten Bosch Werkzeuge.

Ein weiterer Vorteil des GAS 1200L ist die geringe Leistungsaufnahme (ohne Einbußen bei der Saugkraft) von nur 1200 Watt sodass auch ein gleichzeitiges Einschalten von Sauger und TKS nicht die Sicherung überlastet.

Mit ein bisschen Glück (und suchen), kannst Du dieses Modell bei eBay für knapp unter 120€ inkl. Lieferung schiessen ...

 

Darf ich fragen, was ein Falschluftring ist?

Lg, frhofer

 

Zitat von frhofer
Darf ich fragen, was ein Falschluftring ist?

Lg, frhofer
Die Saugkraft des GAS 1200L (und natürlich auch vieler anderer Produkte) ist so stark, dass z.Bsp. ein Exzenterschleifer durch den erzeugten Unterdruck, relativ stark auf die zu schleifende Oberfläche gesaugt wird. Dadurch wird die Schleifbewegung erschwert und auch das Oberflächenfinish könnte vielleicht leiden.

Da der GAS 1200L über keine Saugkraftregulierung verfügt (ähnlich einer Drehzahleinstellung bei manchen Handwerkzeugen), kann der Unterdruck durch eine kleine Öffnung reguliert werden. Die Größe dieser Öffnung wird über einen umlaufenden Ring stufenlos eingestellt.

 

Ah, jetzt ja. Stimmt, jetzt, wo Du's sagst, kann ich mich entsinnen, dass irgendwann jemand berichtet hat, dass sich der Schleifer ansaugt.
Tja, mit dem Multi von Nilfisk hat man Saugkraftregulierung, Gerätesteckdose und Adapter und das für weniger als 150 Euro

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht