Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Indirekte Beleuchtung im Wohnzimmer - Worauf muss ich achten?

11.11.2015, 10:44
Moin Moin ...

Ich möchte eine Wohnzimmerwand verkleiden und somit einen indirekt beleuchteten Platz schaffen. Eigentlich zeigt das Bild (mitten im Text) genau mein Vorhaben: http://www.xn--mbel-5qa.com/1253/mit-licht-atmosphaere-schaffen/

Nun stelle ich mir die Frage, ob ich Sachen bzgl. der Belüftung beachten muss? Schliesslich strahlt die Fußbodenheizung entsprechend Wärme ab und der Raum zwischen Wand und Rigips ist eigentlich verschlossen.

Danke & Gruß
 
Belüftung, Indirekte Beleuchtung Belüftung, Indirekte Beleuchtung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
8 Antworten
Die Frage der Abwärme hängt davon ab welche Beleuchtung verwendet wird. Hier ist es definitiv angeraten sich mit der in Frage kommende Leuchten genauestens auseinander zu setzen. Gegebenenfalls Rücksprache mit dem Hersteller halten.

Ich denke es werden hier ohnehin nur Einbauleuchten in Frage kommen und womöglich wirst du dich aufgrund der derzeitige Marktentwicklung für eine LED Lösung entscheiden. Wenn dem so sein sollte so spielt die Wärme eine große Rolle denn LED's leiden sehr wenn sie zu warm werden.

Ich würde schon davon ausgehen das Öffnungen für be- bzw. Entlüftung vorzusehen wären.

 

Moin,

wie tief soll deine Verkleidung denn werden?
Ist im Bereich unter der Verkleidung überhaupt noch Fußbodenheizung oder liegen die Heizleitungen so weit von der (bisherigen) Wand weg, dass eine Heizwirkung hinter deiner Verkleidung kaum vorhanden ist?

Wobei ich meinem Vorschreiber in so weit zustimme, dass die Wärmeentwicklung deiner Beleuchtung auf alle Fälle berücksichtigt werden muss, so dass eine Hinterlüftung der Verkleidung mir sinnvoll erscheint.

Handelt es sich bei der Wand, die Du verkleiden willst gar um eine Außenwand müsstest Du auch daran denken, Kondenswasser zu berücksichtigen um einer Schimmelbildung vorzubeugen.

Gruß
Christian

 

Für detailliertere Tipps wäre es übrigens gut, wenn Du mal ein Photo der betreffenden Wand und eine Skizze deines Vorhabens einstellen würdest

 

Zitat von arathorn76
Moin,
wie tief soll deine Verkleidung denn werden?
Ist im Bereich unter der Verkleidung überhaupt noch Fußbodenheizung oder liegen die Heizleitungen so weit von der (bisherigen) Wand weg, dass eine Heizwirkung hinter deiner Verkleidung kaum vorhanden ist? ...
Wir haben bei unserem Hausbau bewußt drauf geachtet, dass die Fussbodenheizung in den Wohnräumen nicht bis an die Wand gelegt wurde. Hier stehen meist die Möbel und darunter zu heizen, ist Unsinn. Versuche mal rauszubekommen, wie das bei Dir ist. Es soll auch schlaue Heizungsmonteure geben, die da von selbst drauf achten.

 

die Art der Verkleidung ist für die Auswahl der Beleuchtung wichtig.... bei modernen... sparsamen Leuchtelementen verwendet man kein Halogen... wird viel zu warm.. und
verbratet wie Glühlampen .. zu viel Energie in Wärme !
Also die indirekte Beleuchtung auf viele LED's verteilen.... z.B. LED's mit ca 300 Lumen
( eher weniger ) im Raster von z:B. 50 cm anbringen... wenn da 10-12 Stck zur Decke strahlen... könnte es sein, daß Dir das zu hell wird, die LED's haben nur max 1 Watt Leistung ( bei 12 Volt )... also heiss wird davon keine Wandverkleidung ! ( mit Steckertrafo beim SELBST-Bau ! ) kannst auch die 5 Mtr langen LED-Bänder nehmen.... mit Lauflicht , Kaskaden usw. .. aber auch Dauerlicht in weiss z.B. .... ( gibt's im Baumarkt um 20 E )
++++
Wieso Du da die Fussboden-Heizung mit einbeziehst... ist mir nicht ersichtlich... wird max.... 38 °C warm ..... bei Voll-Aufgedreht !

Gruss....

 

Geändert von Hazett (11.11.2015 um 20:04 Uhr)
Danke für eure Antworten.

Ich werde mich mal, um die Fußbodenheizung kümmern. Warum ich überhaupt danach fragte? ... dachte, hier könnte die aufsteigende warme Luft in einem geschlossenen Raum zu einem Problem werden.

Grüße

 

Deine Befürchtung hatte ich schon verstanden.
Ich glaube aber nicht, dass die relativ niedrige Temperatur der FBH ein Problem darstellt, sondern dass die Temperatur der Leuchtmittel überwiegen wird.

Zum Finden der FBH-Rohre gibt es ja diese praktischen Kuststoffblätter, die sich bei Wärme verfärben (oder als Overkill ne Thermokamera)

 

Die Fußbodenheizung wird deiner Rigipskonstruktion nichts anhaben. So warm wird das nicht. Die maximale Temperatur einer Fußbodenheizung sind 30°C (wenn überhaupt).
Die Beleuchtung kommt außerdem von oben, auch wenn da 100W-Strahler verbaut werden, wird das keine Probleme machen.
Allerdings würde das die Stromrechnung enorm beeinflussen , von der Umweltbelastung mal abgesehen.
LEDs sind für eine indirekte Beleuchtung eine gute Wahl.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht