Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Indirekte Beleuchtung im Bad selbstbauen

04.12.2011, 20:10
Ich habe vor im Badezimmer eine indirekte Beleuchtung zu bauen. Worauf muß ich bei der Auswahl der Lampen achten ?
In Planung habe ich eine Standart(?)-Leuchtstofflampe.
Im Bereich der Badewanne oder Dusche wird die Lampe nicht sein.
 
Badumbau, Indirekte Beleuchtung, Lampen, Planung Badumbau, Indirekte Beleuchtung, Lampen, Planung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
28 Antworten
Servus woffel72!

Es gibt spezielle Feuchtraumleuchtstoffröhren welche Spritzwassergeschützt sind (Schutzklasse IP-44 - meine ich...).

Auch wenn kein direktes Spritzwasser zu erwarten ist so ist die LAmpe auch gegen allgemeine Feuchtigkeit geschützt.

mfg Dieter

 

Hallo woffel,
wir haben letztens eine Lampe ins Bad gebaut: http://www.1-2-do.com/de/projekt/Mei...nleitung/4712/

Vielleicht hilft dir das.

 

Na, da hab's doch kürzlich erst ein echt gutes Projekt. Siehe hier:
http://www.1-2-do.com/de/projekt/Mein-erstes-Holzprojekt---Lampe-fuers-Bad/bauanleitung/4712/


Ist allerdings mit LEDs umgesetzt worden.

 

So eine ähnlich Lampe habe ich in Planung.
Jetzt weiß ich auch wieder, wo ich sie gesehen habe.
Aber da sie im Feuchtraum ist, gefällt mir das elektrische nicht so richtig. Alleine schon wegen des Kondenswassers, welches immer in Bädern ist.

An Feuchtraumleuchtstoffröhren habe ich auch schon gedacht, wollte aber mal abwarten, welche ideen noch kommen.

Eine Idee wäre es noch, das ganze Gehäuse so abzudichten, das die gesamte Lampe Wasserdicht ist.

 

Hallo,
ich denke, dass das nicht unbedingt notwendig ist. Wenn du dir die typischen Badezimmerlampen und Spiegelschränke ansiehst, wirst du kaum eine/einen entdecken die/der Wasserdicht ist.

Da deine Lampe nicht direkt benässt wird, sondern vermutlich 2 Meter entfernt ist, wird zwar das Gehäuse bedampft, es reicht aber sicherlich nicht um in der Lampe Pfützen zu bilden.
In der Regel verzieht sich der Dampf nach der Dusche und dem Bad sehr schnell wieder.
Wenn du dennoch auf Nummer sicher gehen möchtest, kann man eine solche Variante auch mit Leuchtstofflampen bauen, die schon in Feuchtraumgehäusen sind, wie so etwas hier.

 

Funny08  
Hoi Woffel72 - es kommt hier auf den Abstand zur Wanne und Dusche an.
Da du ja geschrieben hast, dass die Lampe nicht direkt im Wannen und Duschenbereich installiert wird, hier nur ein paar Daten über gesetzliche Normen.
Im Bereich von größer als 60 cm ab der Badewannen-Außenkante und im Bereich größer als 1.20 Meter ab der festen Wasseraustrittsstelle der Dusche gibt es keine besondere Vorschriften bezüglich Spritz- oder Strahlwasserschutz.
Bist du näher dran, dann gelten andere Werte - welche ich dir aber auch gerne in dem Fall noch durchgeben kann.

So zum Thema Beleuchtung - ich bin ja kein großer freund der Indirekten Beleuchtung, da es Energieverschwendung ist man beleuchtet Flächen unnötig und bekommt nur einen Bruchteil dort wo man das Licht haben möchte.
Wenn dann würde ich das evtl so machen dass ich einen Rahmen baue, in welchem das Leuchtmittel sitzt und darunter eine milchige Plexiglasabdeckung. Hier dann entsprechend der Raumgröße zB Leuchtstoffröhren rein ( am Besten noch getrennt schaltbar ) - und wenn das Bad auch mal als Wohlfühloase genutzt werden soll, zusätzlich noch eine LED-Leiste mit Farbwechselsteuerung dazu, so kann man sich das Licht zum relaxen etwas dämpfen und andere Farben nach eigenem Gusto einstreuen, was das Wohlfühlen echt verbessert

 

Zitat von Funny08
So zum Thema Beleuchtung - ich bin ja kein großer freund der Indirekten Beleuchtung, da es Energieverschwendung ist man beleuchtet Flächen unnötig und bekommt nur einen Bruchteil dort wo man das Licht haben möchte.
Hallo Funny,
damit hast du zwar Recht, aber es ist sehr gemütlich. Und wenn man das als Verschwendung ansieht, gibt es noch viele andere Stellen, die zu diskutieren wären.

 

Funny08  
Logisch - es ist halt geschmackssache - wie so vieles im Bad geht es ja eigentlich noch - viel schlimmer find ich die 80er Jahre Neoröhren Beleuchtung hinter den Gardinen

 

Ich wäre da auch eher für eine dimmbare direkte Beleuchtung, grade im Bad brauch ich direktes Licht fürs rasieren und co und für die Ramontik kann man es dann dimmen

Finde ich persönlich besser. Aber ist ja wie immer Geschmackssache

 

Wir haben im Bad mittig eine Spotlampe, welche zum einen mit einem Energiesparspot bestückt ist und außen blaue LED's besitz. Diese habe ich so angeschlossen, dass beides einzeln schaltbar ist. Möchte man also gemütlich baden, schalten man nur die LED's ein.

 

Funny08  
Sauber Ricc - so in der Art meinte ich das - nur halt mit der Möglichkeit die Farbe zu ändern - wobei blau natürlich auch klasse rüberkommt

 

An den grünen Gipskartonplatten wirks natürlich noch nicht. Als ich das Bild geschossen habe, war auch noch ein LED-Spot verbaut.

 

Funny08  
Also mir gefällts auch so schon - hättst du das ned geschrieben mit dem Rohbauzustand - mir wär es nedmals aufgefallen *g

 

Mein Badprojekt kommt hier rein sobald es fertig ist. Da wird dann auch eine entsprechende LED-Beleuchtung eingebaut sein.

 

Wird also erst was im neuen Jahr - läuft ja nicht weg. Ich freue mich drauf. Bin auch gespannt, wie es aussieht.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht