Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

INDEGO - FRUST, FRUST, FRUST…..ohne Ende!

18.05.2015, 16:42
INDEGO - FRUST, FRUST, FRUST…..ohne Ende!
Womit habe ich/haben wir das verdient? Im Herbst 2013 haben wir ihn endlich gekauft, den INDEGO, voller Lust und Vorfreude. Im Frühjahr/Sommer 2014 tat er dann (oft recht widerspenstig allerdings) seinen Dienst. (Ich musste viele Anfragen im Forum posten.) Aber in der Saison 2015 ist echt der Wurm drin. Seit wir ihn wieder aus dem Winterschlaf aktiviert haben, macht er nicht, was er soll und wozu er programmiert ist, sondern nur noch was er will, meistens aber gar nichts! Ich habe alle Einstellungen nach dem Handbuch überprüft. Nach meiner Einschätzung habe ich alles richtig eingestellt. So geht das aber nicht weiter. Meine Frau und ich (60 und 70 Jahre alt) sind nur noch genervt. Jeden Tag höre ich: „Er läuft nicht, er mäht nicht, er bleibt einfach stehen ohne Grund und und und….“ Am liebsten würde ich ihn auf einen Schrotthaufen werfen, aber dazu war er wiederum zu teuer. Also ist entweder weiterer Frust vorprogrammiert oder ich bekomme/wir bekommen HILFE. Da müsste ja auch noch GARANTIE drauf sein!? Gibt es denn nicht die Möglichkeit, dass jemand von BOSCH/INDEGO, der wirklich Ahnung hat (Halbprofis hatten wir schon genug), zu uns nach Hause vor Ort kommt, sich das Drama anschaut, den Mäher endlich richtig einstellt oder zur REPARATUR mitnimmt. Bitte helft uns!!!
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
30 Antworten

Die besten Antworten

Ekaat  
Zitat von Bosch_Experten_Team
Hallo Klaus1003,
bitte überprüfe den Draht auf Ohmschen Widerstand. Der Wert muss im niedrigen einstelligem Bereich sein. Wurde das Netzteil mit ausgetauscht?
Diese Bemerkung finde ich als sehr komisch: Als ich meinen Indego eingeschickt habe, mußte auch die Basisstation mitgeliefert werden. Somit hatte ich nicht die Kontrolle, ob das Netzteil ausgewechselt wurde, oder nicht.
Des weiteren empfinde ich die Empfehlung, den Widerstand zu messen, als etwas überaus merkwürdig; bevor ich meinen Wagen reklamiere, empfiehlt man mir auch nicht, den Kompressionsdruck von Zylinder zwei zu messen...
Die Überwachung des Induktionsstroms scheint auf sehr schwachen Füßen zu stehen: Ich hatte auch mehrfach eine Anzeige, daß der Draht unterbrochen sei, obwohl er es definitiv nicht war. Erst nach mehrfachem Ab- und Anschalten bequemte sich der Mäher, das zu tun, wofür er gedacht war...
Daran arbeiten, Leute, daran arbeiten!!!
Ekaat  
Ist klar, daß sich hier schnell ein Negativ-Image aufbaut. Wieviel ist vom System her falsch, und wieviel ist auf Bedienungsfehler zurückzuführen? Danach sollte man das ins Verhältnis zu den Verkaufszahlen setzen, um ein Gefühl für die Fehlerhäufigkeit zu erhalten. Die Beurteilung eines Gerätes an negativen Aussagen festzumachen ist m. E. grundfalsch: Die Zufriedenen äußern sich meist selten.
Hallo Klaus,

dein Frust ist mehr als verständlich. Wenn ein Gerät, das einem das Leben erleichtern soll, immer wieder Probleme verursacht, ist das einfach nur nervig. Wir leiten deine Anfrage gleich an die Experten weiter und du bekommst bestimmt schnell Hilfe.

 

Ekaat  
Mein Indego stammt auch aus 2013 und hatte am Anfang auch so nicht die rechte Lust. Der Servive-Mann, den Bosch schickte, blickte wirklich durch und veränderte (optisch unmerklich) den Verlauf der Induktionsleitung, begradigte kaum sichtbare Unebenheiten im Gelände und spielte eine neue Software drauf. Seit dem läuft er, wie er soll.
Daß er um eine Insel x-mal herumkurvt, bevor sich der richtige Kurs findet, fasse ich als Schönheitsfehler, und nicht als eklatenten Mangel auf.

 

Also da nehm ich doch den guten alten Rasenmäher für 99,- Euronen vom Baumarkt. Der läuft und läuft und läuft. Und das bei einer mehr als stiefmütterliche Behandlung.

 

Also jetzt kann ich es mir nicht mehr verkneifen. Seit Wochen beobachte ich die Indego-Dramen. Indego macht dies Indego macht das nicht, Indego spinnt....wenn ich das so lese entsteht bei mir die Entscheidung ich sollte das Teil eher nicht kaufen. Ja, auch ich bin vom Fieber infiziert nie wieder den Rasen mähen zu müssen. Nach wochenlanger Recherche und Verfolgung der Posts hier was den Indego angeht fällt meine Wahl bis jetzt auf den Gardena Automower. Hier scheint es wohl weit weniger Probleme zu geben. ;-)

 

Ekaat  
Zitat von redfox
Also da nehm ich doch den guten alten Rasenmäher für 99,- Euronen vom Baumarkt. Der läuft und läuft und läuft. Und das bei einer mehr als stiefmütterliche Behandlung.
Meine Entscheidung basierte auf körperlichen Mängeln. Ich stand vor der Wahl, mir einen Schüler zu mieten, der das zwar günstiger machen würde, als der teure INDEGO. Aber letzterer wird nicht krank, geht nicht zum Konfirmandenunterricht oder muß für die Klassenarbeit am nächsten Tag büffeln. Außerdem mäüht der Robbie auch bei Regen, was der Schüler nicht tun würde.
Muß halt jeder für sich selbst entscheiden...

 

Zitat von Cib1976
Also jetzt kann ich es mir nicht mehr verkneifen. Seit Wochen beobachte ich die Indego-Dramen. Indego macht dies Indego macht das nicht, Indego spinnt....wenn ich das so lese entsteht bei mir die Entscheidung ich sollte das Teil eher nicht kaufen. Ja, auch ich bin vom Fieber infiziert nie wieder den Rasen mähen zu müssen. Nach wochenlanger Recherche und Verfolgung der Posts hier was den Indego angeht fällt meine Wahl bis jetzt auf den Gardena Automower. Hier scheint es wohl weit weniger Probleme zu geben. ;-)
Nun, ich habe keine Erfahrung mit Mährobotern. Aber ich glaube, wir haben hier das Problem, dass man fast immer und überall hat. Wenn etwas funktioniert wird das einfach hingenommen. Funktioniert es nicht, beklagt man sich laut darüber. Ob der Gardena-Mäher besser oder schlechter ist, vermag ich nicht zu sagen - nur hat Gardena kein eigenes Forum. Vielleicht verteilt sich die negative Kritik einfach nur im Netz, oder es gibt im Vergleich zum Indego weniger Käufer etc. Faktoren gibt es sicherlich viele.

Aber zurück zum eigentlichen Thema: Bosch bietet doch einen Einrichtungs- bzw. Anwender-Service. Hast du den mal kontaktiert?

Ich vermute, der Service (evtl. mit einem Ansprechpartner vor Ort) wird dir vielleicht eher weiterhelfen können als das Forum.

 

Das mag schon alles sein Mopsente. Aber es spricht nicht für den Indego was man hier ist und das beeinflusst nun mal das Kaufverhalten

 

Ekaat  
Ist klar, daß sich hier schnell ein Negativ-Image aufbaut. Wieviel ist vom System her falsch, und wieviel ist auf Bedienungsfehler zurückzuführen? Danach sollte man das ins Verhältnis zu den Verkaufszahlen setzen, um ein Gefühl für die Fehlerhäufigkeit zu erhalten. Die Beurteilung eines Gerätes an negativen Aussagen festzumachen ist m. E. grundfalsch: Die Zufriedenen äußern sich meist selten.

 

Ich bin auch eher der Meinung, daß sich die Personen mit Negativerfahrung eher zu Wort melden, schließlich kauft man sich keinen Mähroboter, um dann die gesparte Zeit im Internet zu verbringen und Lobeshymnen zu verbreiten

Dennoch haben mich manche Fehler die ich so in Videos gesehen habe stutzig gemacht.

Ohne aber selbst mit einem "herumgespielt" zu haben würde ich mir kein wirkliches Urtaeil erlauben. Wenn ich dann aber doch mal einen zulege (wie ich es eigentlich ganz gerne machen würde) dann würde ich gerne diese Plattform hier nutzen, um auch direkt mit den Entwicklern zu kommunizieren.

Ich glaube, das ist eine tolle Möglichkeit, die einem nicht viele Unternehmen so gut bieten.

 

Ok. Dann lest euch mal die Rezensionen auf ama... durch. Da gibts positive und negative. Liest sich aber auch nicht besser. Wenn ich mehr als 1000€ für ein solches Gerät ausgeben will und sowas lese dann ist es klar dass er nicht in Erwägung gezogen wird. Ich lasse mich schon durch sowas beeinflussen wenn soviel geld im Spiel ist. Und was Bedienfehler angeht, das ist für mich nur bedingt als Entschuldigung akzeptabel denn ein gut entwickeltes und ausgereiftes Produkt lässt sich einfacher bedienen ich sage schon mit Absicht nicht fehlerfrei.

 

Hallo klaus1003,
um Dir hier helfen zu können, benötigen wir ein paar genauere Angaben was der Indego
macht oder nicht macht.


Viele Grüße,
das Bosch-Experten-Team.

 

Na dann kann man nur hoffen das wenigsten das Bosch_Experten_Team helfen kann Klaus1003

 

Janinez  
die helfen immer so gut es geht.............................................. .................................

 

Leider ist der Frust noch nicht zu Ende!!!
Noch Kontaktaufnahme mit dem BOSCH ServiceCenter, wurde mein Indego abgeholt und ich erhielt im Rahmen der Garantiezeit dieser Tage einen nagelneuen. So schön so gut! Heute schloss ich ihn wieder an und schickte ihn zum Kartieren. Als er nicht zurückkam, suchte ich nach ihm und fand ihn an einer Grünbrücke stehend. Auf dem Display stand "Hindernis" oder "Basistation". Entsprechend drückte ich Hindernis. Aber anstatt jetzt weiter zu kartieren, meldete er, er habe keinen Kontakt zur Basisstation, ich solle das prüfen und ihn dorthin zurückstellen. Gesagt getan! Aber offensichtlich hatte er doch Kontakt zur Station, denn er wollte sofort erneut kartieren. Wieder schickte ich ihn los. Erneut kam er nicht zurück. Wieder stand er an einer anderen Grünbrücke, gleiche Meldung, gleiches Handling. Was ist da jetzt wieder los???

 

Janinez  
ist da dein Draht noch in Ordnung - oder sonst etwas direkt unter der Grasnarbe?......

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht