Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Indego Fehler 101

21.05.2015, 18:02
Nach eineinhalb Jahren relativ störungsfreien Betriebs bleibt mein Indego seit kurzem alle paar Meter mit der "Fehlermeldung 101: Mäher wurde angehoben" stehen. Warum irritieren ihn plötzlich völlig normale Unebenheiten derart, dass er auch mit normaler Bestätigung (Mäher auf ebenen Grund stellen, PIN- Eingabe, .....) nicht zum Weitermachen bewegt werden kann?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
15 Antworten
Hallo Elektroschaefer,
hat sich dein Problem gelöst? Leider haben wir noch keine Rückmeldung von der Technik dazu erhalten.

 

Hallo Elektroschaefer,

hast Du eine Antwort zu deinem Fehler bekommen ?

Mein Indego lief jetzt auch ca. 1Jahr recht ordentlich und auf einmal kommt innerhalb von 2-3m immer wieder der Fehler 101. Danach will er seinen Ort bestimmen und läuft wieder auf einen Fehler 101. Wenn ich Ihn von der Basisstation aus starten lasse fängt er immer an den Rand zu mähen, um nach ca.5m den Ort Neu zu bestimmen ... Dann habe ich den Garten gelöscht, weil ich dachte er hat die Orientierung komplett verloren oder seine Map ist überschrieben. Aber jetzt habe ich den ganzen Sonntag versucht den Garten zu kartieren aber kein Erfolg. Er meint meistens nach 7-8m das er ein Hindernis gefunden hat und schaltet dann unmittelbar auch Fehler 101. Ein oder zwei mal habe ich noch 'Hindernis' drücken können aber dann will er den Ort bestimmen was daran scheitert das er keinen Garten gespeichert hat ...

Es ist jetzt auch immer die gleiche Abfolge: Kartieren beginnen ... max.5m fahren (waren auch schon einmal 50cm) dann Hindernis und 2 sek. später Fehler 101. damit zurück auf Los.

Hast Du das gleiche ?

 

Hi,

gab es hier jemals ein Ergebnis oder eine Antwort ? Habe meinen Indego jetzt seit einem Jahr keines blickes mehr gewürdigt und den alten Benziner verwendet. ich wollte das Thema aber noch einmal angehen und frage mich ob jemand das gleiche Phänomen hat und evt. dazu eine Idee was man machen kann ????

 

kjs
Wenn er noch Garantie hat lasse ihn doch vom Service abholen. Dazu ist der da wenn das Ding nicht ordnungsgemäß funktioniert. Als Briefbeschwerer ist er doch zu teuer. Da Du ihn nicht verwendest geht er Dir auch nicht ab wenn er beim Service ist......

 

Zitat von vne55
Hi,

gab es hier jemals ein Ergebnis oder eine Antwort ? Habe meinen Indego jetzt seit einem Jahr keines blickes mehr gewürdigt und den alten Benziner verwendet. ich wollte das Thema aber noch einmal angehen und frage mich ob jemand das gleiche Phänomen hat und evt. dazu eine Idee was man machen kann ????

Meines Wissens gab es Probleme mit den Sensoren. Ob das Softwaremäßig gelöst wurde oder ob Sensoren getauscht wurden ...... keine Ahnung.

Ein Versuch wäre:
aktuelle Software laden (außer beim 1200c)
Garten löschen
Signal ID ändern
kartieren

Wenn dann der Fehler noch besteht - abholen lassen bei Garantie

 

Ich habe zu dem Thema bis heute keine Rückmeldung erhalten. Kann ich mich nur entschuldigen, dass das unter ging.
Ich würde dich bitten, Tobys Vorschlag zu versuchen, er ist auf dem Gebiet sehr bewandert.

Wenn es aber nicht funktioniert nimm bitte den Service in Anspruch:

Indego-Service- Hotline
0711-400 40 470
E-Mail: indego.support@de.bosch.com
Montag - Freitag: 08 - 20 Uhr
Samstag: 08 - 16 Uhr
Sonntag: 10 - 16 Uhr

 

Also Garantie habe ich keine mehr meines wissens nach, da der Indego bereits 2014 gekauft wurde oder gibt Bosch 3 Jahre Herstellergarantie ? Im weiteren ist es ein altes Model d.h. kein Connect. Kann man da ein Softwareupdate machen ? Wenn ja wäre ich glücklich zu hören wie und wo ich die Software finden kann ??

 

Wieder leider nur Halbwissen:
Ich meine gelesen zu haben, dass bei den alten Modellen das Update nur beim Bosch aufgespielt werden kann.

Versuch doch einfach mal die anderen Schritte. Wichtig ist mir, die Signal ID umzustellen.

Weiß der Geier warum, aber bei vielen sind die Probleme mit dem umstellen weg.

Müsstest du finden im Menü - Einstellungen - Mäheinstellung - Signal ID

 

Danke erst einmal für die Info. Das mit der Signal ID habe ich zwar nicht gesehen aber ich habe auch nicht darauf geachtet. Melde mich Morgen mit einem Ergebnis dazu. Hast Du eine Idee wie das mit der Herstellergarantie ist ?

 

Hallo zusammen,
bei einem NICHT Connect Model kann keine Software geladen werden. Bosch gibt 2 Jahre Garantie, wo hast du ihn gekauft? Es gibt Händler und Märkte die da noch etwas drauf geben.
Code 101 deutet auf einen Defekt der Abhebesensoren in den vorderen Rädern hin. Hier nützt es nichts die ID zu ändern, das Gerät muss zum Service, um die Sensorik in Ordnung zu bringen. Dies ist auch eine Sicherheitseinrichtung.

Viele Grüße
Bosch-Experten-Team

 

Hallo Zusammen,

ich habe die ID ändern wollen aber ohne Gartenkkarte geht das wohl nicht. Leider hat er auch exakt das gleiche Fehlerbild gezeigt wie beim letzten mal. Gekauft habe ich Ihn in 2014 bei OBI daher sollte er noch Garantie haben. Nur hat der damals gekaufte direkt einen Fehler gehabt da er keinen Draht gefunden hatte und wurde getauscht durch Euch. OBI sagt jetzt natürlich den kennen wir nicht der haben wir nicht verkauft. Ich wende mich also jetzt an die Hotline zwecks Reparatur.

Melde mich wieder hier wenn es Neues gibt.
Ciao

 

Hallo liebe Indego- Benutzer,
seit eineinhalb Mähsaisonen ist bei meinem Gerät der Fehler 101 nicht mehr aufgetreten. Allerdings habe ich das Problem nicht durch Software- Updates gelöst, sondern "hardware-mäßig":
Ich habe in die Vorderräder "Stoßdämpfer" eingebaut. Wenn man das Vorderrad ausbaut (1 Torx- Schraube an der Unterseite) sieht man in der weißen Kunststoff- Führung den kleinen runden Magneten, der beim Sensor den Fehler auslöst. Man kann ohne viel Aufwand eine passende Spiralfeder um das Metall wickeln, sodass das Vorderrad nicht bei jeder kleinen Vertiefung im Rasen nach unten fällt und den Alarm produziert. Abschließend mit einer Beilagscheibe gegen den schwarzen Kunststoffdeckel die Drehfreudigkeit sichern- dauert keine halbe Stunde....
Mir ist schon klar, dass ich damit auch den Diebstahlschutz außer Kraft gesetzt habe- aber ehrlich: wenn ein böser Mensch soviel Know- How mitbringt, dass er mit dem Indego auch die dazugehörige Ladestation klaut (sonst hat er von dem Ding nicht viel- außer Ersatzteilen) dann weiß er auch wo der kleine rote Schlüssel rauszudrehen ist und damit piepst auch nichts mehr....

PS apropos Vorderrad: musste gerade eine weitere Verbesserung vornehmen: die Federkappe, die das Rad auf der Achse hält, war durchgerostet; und der arme Kerl "dreibeinig" unterwegs. Lösung: Achse am Ende durchbohren und einen kleinen Splint setzen- dauert auch keine halbe Stunde....

 

Hi,

Elektroschaefer hat recht! Der Umbau ist einfach und effektiv. Seit dem Umbau habe ich das Problem nicht mehr. Einfach eine Feder dazwischen so das der Metallstab nicht mehr direkt runtersaust sondern etwas abgefedert wird uns das Thema ist vorbei.

Was aufgefallen ist bei mir war aber etwas anderes: Ich habe das Rad aus gebaut und dabei festgestellt das der Magnetsensor in dem rechten Vorderrad sich verschoben hatte. Der Sensor besteht aus 2 Teilen: 1. eine kleine Platine mit einem Magnetschalter (oder etwas änliches) und 2. aus einem Dauermagneten der an der Achse des Rades fixiert ist. **** ist jetzt nur das die Platine sich nach oben aus der Halterung heraus bewegt hat. Dies hat zur Folge gehabt das es für Indego so aussehen musste als ob er permanent angehoben wurde. Alleine das wieder zurück setzen der Platine hat das Problem bereits gelöst gehabt.

Ich habe die Federn trotzdem eingebaut links und rechts damit das Thema nicht mehr entstehen kann und bin jetzt zufrieden.

Ciao

 

Warum wird in diesem Forum das Wort D u m m zensiert ???

 

Zitat von vne55
Warum wird in diesem Forum das Wort D u m m zensiert ???

Ist in vielen Foren so, dass bestimmte Wörter zensiert werden.

Fördert beim Leser das Mitdenken.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht