Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Indego Connect - Fehlerbehandlung via App

21.04.2015, 12:53
Hallo,
kann der Indego Connect im Fehlerfall via Smartphone reaktiviert werden?

Hintergrund der Frage:
Mein Indego 800 bleibt ab und zu mit Pseudofehlern hängen,
die man nur quittieren muss - danach die PIN eingeben - und schon geht's weiter.
(Bsp. Hebesensor spricht an, weil der Mäher über ein Hindernis geschanzt ist.)
Es wäre ein großer Vorteil, wenn man solche Fehlerbehandlungen via Smartphone erledigen könnte.
(Grundstück wird mit Kamera überwacht)

Geht das bei den Connect Modellen?
- PIN Eingabe via App
- Fehlerbestätigung via App


Gruß,
Rainer
 
BOSCH, Indego BOSCH, Indego
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
6 Antworten
froschn  
Hallo Rainer, unsere Experten werden sich schnellstmöglich zu diesem Thema melden

 

Hallo Rainer,
das Problem dabei ist, dass man aus der Ferne nicht beurteilen kann, ob der Indego geschanzt ist oder ein vorderes Rad in ein Loch gefahren ist oder ob das Nachbarkind seine Finger darunter hat. Deshalb keine Fernentsperrung aus Sicherheitsgründen.
Im Normalfall liegen keine Hindernisse herum, über die er schanzen könnte, außer jemand hat dort nirgend etwas abgelegt.
Deshalb ist es so aufgebaut, das man bei Störungen nur anmähen kann, wenn man sich vergewissern kann, wo das Problem liegt.

 

Hallo nochmals,
die Sicherheit könnte m.E. relativ einfach gewährleistet werden,
indem nach einer Fehlerbehandlung via App lediglich eine Fahrt zur Ladestation
zugelassen wird. Selbstverständlich mit abgeschaltetem Mähwerk.
Hat der Mäher die Ladestation erreicht, könnte der Normalbetrieb wieder aufgenommen werden.

Mein Anwendungsfall ist das Mähen eines Ferienhaus-Grundstückes unter stark eingeschränkter Aufsicht.
Der Rasen ist relativ frisch angelegt und war vorher eine Unkrautwüste.
Es ist schon öfters vorgekommen, dass der Mäher über eine Wurzel o.ä. stolpert und der Hebesensor anspricht. Oder der Mäher verliert kurzzeitig den Kontakt zur Ladestation und bleibt hängen. Keine Ahnung warum, aber beim 800er schon da gewesen. Vielleicht war kurz der Strom weg.

Es ist nachvollziehbar, dass der Indego im Zweifelsfall besser stoppt.
Nur sollte das technisch machbare genutzt werden, um den Mäher wieder aufzusetzen,
sofern dadurch keine Sicherheitsrisiken entstehen.
Es versteht sich von selbst, dass der geschilderte Anwendungsfall generell nur Sinn macht, wenn der Mähvorgang via Kamera überwacht wird. Und es geht auch nur um Fehler, die kurzfristig / vorübergehend anstehen.
D.h., eine erfolgreiche Fehlerbehandlung via App wäre nur möglich, wenn die Fehlerursache zu diesem Zeitpunkt wieder verschwunden ist.

... vielleicht eine Anregung für das nächste FW/SW Update .

Gruß,
Rainer

 

Hallo, ich habe hier einen TIPP:

ich habe auch das Problem.... Vorausetzung für diesen Tipp ist allerdings eingezäuntes Grundstück und..... etwas Mut zum Risiko.

Ich habe in die beiden Vorderradaufhängungen des Dego zwei Federn reingemacht ( weiche Vergaserrückholfedern von einer Moto Guzzi Dellorto Vergaser 40, gibt´s bei Stein-Dinse)- die passen genau rein auf die entsprechende Länge gekürzt - wie Original

Nun fahren die vorderen Räder nicht mehr so schnell aus. Vorteil: Es gibt die Fehlermeldung - Mäher wurde angehoben nicht mehr.....
Nachteil, er mäht weiter - auch wenn man diesen anhebt, ohne die Stopptaste zu betätigen...
Aber das war mir egal. Es ist mein Grund, dieser ist gesichert und eingezäunt. Dort hat keiner was verlohren.
Das Messer ist mit einem Überlastungsschutz ausgestattet. Ja es stoppt sogar das Mähwerk, wenn der Widerstand zu groß wird ( Schnur im Mähwerk)
Wenn der Mäher geklaut werden sollte.....
Wenn dieser einfach in die Ladestation gestellt wird, verlangt er nach dem Sicherheitscode - dreimal falsch, das war es dann - ab zu Bosch.
Ich habe dies dann noch mit einer IP Cam perfektioniert, so sehe ich immer im Garten was los ist und was der gute "Dego" so treibt. Die IPCam hat einen Bewegungsalarm - reagiert nicht auf den "Dego".

Viel Spaß mit dem Dego!! Ich hab zwei, beide laufen einwandfrei!

Lieber Gruß

 

Hallo,
Danke für den Tipp, aber es geht hier weniger um die Hebesensor-Problematik, als vielmehr um die Fehlerbehandlung / Gerätebedienung via App.
Konkret: Kann die App die Bedienung am Gerät ersetzen?
So wie es aussieht, ist dies momentan leider "noch" nicht der Fall.
Bleibt zu hoffen, dass an der Stelle nachgebessert wird, ansonsten sind viele interessante Anwendungsfälle nicht wirklich möglich. Z.B. der Einsatz auf einem Ferienhaus Grundstück.
Es macht schon einen großen Unterschied, ob ein Nachbar für das Wegräumen eines heruntergefallenen Astes o.ä. bemüht werden muss, oder ob dieser auch noch das hängengebliebene Gerät wieder in Gang setzen soll.
Letzteres ist auf die Dauer schlicht unzumutbar.

So ne kleine Anekdote am Rande:
Neulich bin ich bei eintretender Dunkelheit zum Grundstück gekommen und habe mit erschrecken festgestellt, dass der Mäher (unconnected) noch durch die Gegend fährt, obwohl er schon längst hätte fertig sein müssen (Stichwort Lärmbelästigung).
Also schnell die Stop Taste drücken und den Mäher zur Ladestation zurückschicken. Leider war das Display nicht mehr lesbar. Dann eben die Kiste zurücktragen.
Aus halber Strecke wundere ich mich über das Gequake aus Nachbars Haus. Dann die Erkenntnis, das ist nicht der Nachbar sondern der Alarm vom Indego.
Also schnell die PIN eingeben und das Teil ruhig stellen. Geht nicht, da Display nicht lesbar.
So oder so ähnlich könnte es einem hilfsbereiten Menschen gehen, der einen liegengeblieben Indego wieder in Gang setzen soll.

Gruß,
Rainer

 

Hallo Rainer,
welche Möglichkeiten es in Zukunft geben wird können wir momentan
noch nicht sagen.
Wir tun natürlich unser Bestes

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht