Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

In den Klein- / Schrebergarten im Winter?

13.12.2013, 21:57
Mahlzeit ...

In Duisburg haben wir mit ungefähr +6 Grad um ca. 13 Uhr die Höchsttemperatur erreicht, so dass die Gartenarbeit für mich Weichei nur noch mit Schal und Mütze zu ertragen ist

Was treibt ihr aktuell im Garten: Reparaturen & Co oder eher den Glühwein quälen?!

Gruß,
Luke
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
5 Antworten
Woody  
Ich bin mit Garten schon lange fertig. Hecken und Bäume geschnitten, Rasen gemäht, Möbel weggeräumt, Vogelfutterhäuschen aufgestellt, Regentonnen entleert, Wasserschläuche detto, Tonnen von Laub entsorgt und sonst noch 100tausend Dinge, welche mir nicht mehr einfallen.....

Ich geh in den Winterschlaf - hugh, ich habe fertig

 

Mein Gemütszustand tendiert auch in Richtung "Winterschlaf", jedoch möchte in diesem Jahr noch diverse Sachen am Gewächshaus ändern, Wege legen und Zäune montieren, etc. ... warum kann der Tag eigentlich nicht 48 Stunden und mind. +20 Grad haben

Welche Bäume hast du bereits geschnitten? Bei mir war es nur die Süßkirsche nach der Ernte irgendwann im Spätsommer. Den Rest werden ich mir wahrscheinlich im Dez. / Jan. vornehmen.

 

Janinez  
also mir ist es bei unseren Minusgraden auch viel zu kalt irgendwas im Garten zu machen, obwohl noch einiges geschnitten gehört

 

Woody  
Zitat von l00kus
Mein Gemütszustand tendiert auch in Richtung "Winterschlaf", jedoch möchte in diesem Jahr noch diverse Sachen am Gewächshaus ändern, Wege legen und Zäune montieren, etc. ... warum kann der Tag eigentlich nicht 48 Stunden und mind. +20 Grad haben

Welche Bäume hast du bereits geschnitten? Bei mir war es nur die Süßkirsche nach der Ernte irgendwann im Spätsommer. Den Rest werden ich mir wahrscheinlich im Dez. / Jan. vornehmen.
Wege verlegen bei der Kälte? Na hoffentlich ohne Betonbett. Zaun montieren wird dir eher klamme Finger bescheren

An Bäumen wurden Birken und Ahorn eingekürzt, letzterer eigentlich eher gefällt. Von daher war der Schnittzeitpunkt egal. Kirschbaum auch eingekürzt und ausgelichtet. Die anderen Bäume (Pappeln, Eschen, etc etc) kommen erst wieder nächstes Jahr dran, da ich sie nur im 2-Jahresrhytmus einkürze.

Du solltest beim Baumschnitt unbedingt beachten, dass es frostfrei ist. Und zwar nicht nur zum Zeitpunkt des Schneidens, sondern auch die darauffolgende Nacht. Durch eindringendes gefrierendes Wasser zwischen Rinde und Holz werden die Kapillaren massivst geschädigt und Schädlingen Tür und Tor geöffnet.

 

Danke für die Tipps.

Ich lege die Wege ohne Betonbett. Als Schrebergartenbesitzer darf ich laut Bauordnung nur wasserdurchlässige Elemente verbauen... daher ist dies für mich ausgeschlossen

In Sachen Bäume ... hoffe ich auf 2-3 frostfreie Tage gegen Ende Dez. / Anf. Jan.
Beerenobst & Co sind bei mir bereits geschnitten. Apfel-, Pflaumen-, Pfirsichbaum müssen noch geschnitten werden. Meine Rosen kommen ebenfalls noch unters Messer ... hier scheiden sich wohl die Fachleute um den richtigen Zeitpunkt

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht