Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

immer aufmerksam bleiben

20.10.2012, 14:48
Geändert von Holzopa (28.05.2013 um 09:45 Uhr)
Holzopa  
wie oft hört man es: "beim arbeiten nicht ablenken lassen!"
gestern ist es dann passiert, ein sekundenbruchteil der unaufmerksamkeit und meine (noch ziemlich neue) tischkreissäge hat nach ihrem herrl geschnappt.

achtung: bild 1 ist nichts für empfindliche mägen!

bis morgen habe ich zusätzlich zum verband noch eine schiene. diese verhindert, dass ich zur zeit werkeln kann. ich hoffe, morgen geht das dann wieder.

nachtrag vom mai 2013:
wie man auf dem 4. bild sehen kann ist alles sehr gut verheilt. man merkt nichts mehr von der verletzung und auch das gefühl ist unbeeinträchtigt. nochmal glück gehabt!
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20121019.jpg
Hits:	0
Größe:	30,5 KB
ID:	14876   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20121020.gif
Hits:	0
Größe:	150,4 KB
ID:	14877   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20121129.jpg
Hits:	0
Größe:	63,6 KB
ID:	16172   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	alles heil.JPG
Hits:	0
Größe:	64,2 KB
ID:	19731  

 
Arbeitssicherheit Arbeitssicherheit
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
59 Antworten
Hallo Leidensgenosse

Ging mir vor ein paar Wochen auch so. Nun ist es wieder heile. Der Nagel muss noch etwas wachsen, aber war es bis jetzt nicht weiter hinderlich.

Gute Besserung.

 

... was bei mir die Frage aufwirft:

Wie bekommt man Blut am besten wieder von Maschine und Sägeblatt?

Gibts da ein altes Hausmittelchen?

Sorry, Holzopa ... Gute Besserung

 

Gute Besserung Holzopa.


zu bonsaijogi:
Abwischen mit einem feuchten Tuch sollte gehen (mit ein bisschen Druck).
Blut besteht ja auch aus Eisen - ist dann wie Rost - entsprtechend das Teil entrosten, wenn´s mit dem feuchten Tuch nicht klappt.

 

Zitat von Bullweih
Blut besteht ja auch aus Eisen ...
... sollte man dann aber mit Metallsägeblatt ran

 

Warum macht Du da Erdbeermus drauf?
(gute Besserung! ....war nicht ernst gemeint)

 

Hallo Emil,
ich hatte dieser Tage in Deinem Blog gelesen, dass Du Dir eine neue TKS gegönnt hast und mich mit Dir gefreut. Und nun das! Ich hoffe Du hast jetzt keine Angst vor der Maschine bekommen. Respekt ist OK aber Angst kein guter Begleiter.
Sag Deiner Familie, dass Dich niemand bei der Arbeit im Spaß erschrecken soll. Meine Freundin wartet immer so lange, bis Hobelmaschine und Kreissäge wieder ausgeschaltet sind.

Wie ist der Unfall denn genau passiert? Du musst ja schon mit den Fingern in der Nähe des Sägeblattes hantiert haben. Vielleicht können wir Dir helfen, Deine Arbeitstechnik in Zukunft sicherer zu gestalten.

Gute Besserung und alles Gute

Olli

@Jogi: Meinst Du vielleicht DAS Metallsägeblatt, mit dem Du Deinen Spaltkeil abgelängt hast?

 

Zitat von Hobbyholzwerker
@Jogi: Meinst Du vielleicht DAS Metallsägeblatt, mit dem Du Deinen Spaltkeil abgelängt hast?
... pscht!

 

Holzopa  
Zitat von bonsaijogi
Wie bekommt man Blut am besten wieder von Maschine und Sägeblatt?
da weiß ich keine antwort drauf, da das sägeblatt wie geleckt ist. keine ahnung wo das blut und die fleisch-/nagelreste abgeblieben sind. maschine, wände und boden - alles sauber *grübel*

 

Holzopa  
Zitat von Stromer
Warum macht Du da Erdbeermus drauf?
damit's nicht so grauslich ausschaut mit dem angekratzten knochen

 

Holzopa  
@all
thx für die guten wünsche

Zitat von Hobbyholzwerker
Hallo Emil,
ich hatte dieser Tage in Deinem Blog gelesen, dass Du Dir eine neue TKS gegönnt hast und mich mit Dir gefreut. Und nun das!
ja, so schnell kann's gehen

Ich hoffe Du hast jetzt keine Angst vor der Maschine bekommen. Respekt ist OK aber Angst kein guter Begleiter
seh ich auch so. ist wie beim klettern, einmal ins seil gestürzt, gleich nochmal probieren

Wie ist der Unfall denn genau passiert? Du musst ja schon mit den Fingern in der Nähe des Sägeblattes hantiert haben. Vielleicht können wir Dir helfen, Deine Arbeitstechnik in Zukunft sicherer zu gestalten
wenn ich das so genau wüsste?
hab ein sehr kleines stück gesägt - daher natürlich nahe beim schutz. glaubte dann aus den augenwinkeln was gesehen zu haben und drehte mich hin. das stück ließ ich dabei nicht los (hätt's mir sonst wohl um die ohren gehaut). weiß jetzt nicht ob ich durch die drehung unter dem schutz ins blatt kam oder ob dieses das stück "angezogen" hat. ging einfach zu schnell.

aber hauptsache, der tks ist nichts passiert

 

Hey Holzopa... gute Besserung und künftig besser aufpassen

 

So ein schönes Bild von meinem Daumen habe ich auch, ist aber auch nichts für empfindliche Mägen, war jetzt schon das 4 mal 3 mal Kreissäge 1 Gehrungssäge;-)))
Man kann nicht genug aufpassen wen es passieren soll passiert es;-)))

 

Autsch.. na noch glück gehabt!

Da fällt mir gleich wieder der SawStop ein

 

typisches Holzwurm-Leiden...die Kameraden haben meist keine 10 Finger mehr !
Gute Besserung von Hazett

 

Hallo Emil,

gute Besserung! Ist ja nochmal gut gegangen.

Zitat von Holzharry
Man kann nicht genug aufpassen wen es passieren soll passiert es;-)))
Das hat mit Aufpassen nur recht wenig zu tun. Ich arbeite nun schon lange als Schreiner und habe mir noch nie in den Finger geschnitten. Das hat einfach damit zu tun, dass man als Schreiner lernt mit den Maschinen umzugehen, Anschläge und Sicherheitseinrichtungen richtig einzusetzen und im Notfall hat auch mal eine Vorrichtung zu bauen um einen Arbeitsgang sicher auszuführen. Die Zeiten, in denen fast jeder Schreiner keine 10 gesunde Finger mehr hatte sind lange vorbei. Ganz ohne Sawstop und ähnliches.

Ich kann nur jedem raten sich vor der Benutzung von Maschinen zu informieren!

Hier kann man sich einiges kostenlos herunterladen:
http://www.bghm.de/bghm/online-shop.html

Gruß

Heiko

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht