Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Imkerei ein spannendes Thema [Usertalk]

21.05.2015, 21:31
Die Imkerei ist ein sehr interessantes Thema.

Da es immer mehr Projekte dazu gibt, eröffne ich mal einen allgemeinen Thread zum Austausch für Interessierte.



Hier könnt ihr euch austauschen und Projekte verlinken, Bilder zeigen, und, und, und.
Das ist bestimmt ein sinnvoller Austausch und andere können begeistert mitlesen.

Wie kommt der Honig ins Glas?
Man muss nicht alles kaufen, wie baue ich was?
Was benötigt man eigentlich zum Imkern?



Zum Thema Imkerei gibt es auch schon ein paar Projekte.
 
Biene, honig, Honigbiene, Honiglöffel, Imker, Imkerei Biene, honig, Honigbiene, Honiglöffel, Imker, Imkerei
Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
141 Antworten
Von diesem interessanten Hobby habe ich leider keine Ahnung, aber ich liebe Honig.

Am Wochende zum Frühstück ein warm gebackenes Brötchen mit Honig ist für mich ein Highlight

 

Ich habe keine Ahnung von dem Thema. Aber: ich liebe Bienen! Oh ja und wie. Kein Witz, wenn ich irgendwo eine Biene in Not sehe (sie beinahe ertrinkt) oder im Frühjahr irgendwo im Schatten friert dann nehm ich sie und leg sie in die Sonne. Wirklich.ihr werdet denken der Cib spinnt. Ich liebe diese kleinen Viecher :-)

 

Zitat von Cib1976
...
Wirklich.ihr werdet denken der Cib spinnt. ...
Quatsch... wie kommste denn auf so eine Idee... *d&w*

 

Hey! Das ist jetzt aber aus dem Zusammenhang gerissen! :-D

 

Gut, dass der Thread aufgemacht wurde.
Ich hab nämlich neulich den unten verlinkten Beitrag gelesen und würde gerne wissen was echte Hobby-Imker davon halten:
http://www.ingenieur.de/Themen/Klima...onigproduktion

 

Janinez  
Cib ich kann Dich verstehen, ich mach das auch so und ich liebe Honig, auch wenn ich vom Thema gar nichts verstehe

 

Funny08  
Ich find das Thema auch immer wieder interessant - vor allem was da so alles gemacht werden muss, die Königin kennzeichnen, spezielle "Fallen" wo selbige reinkommt usw usw

Mein früherer Nachbar verkaufte ja auch selbstproduzierten Honig - das 500 g Glas für 1€ allerdings musste man mitunter 2-3 Jahre darauf warten....

 

Janinez  
wie bitte, für 1 € ? Da hätte ich gleich die ganze Produktion aufgekauft, da zahlt er ja drauf...

 

Stimmt, das kostet schon bald das Glas.

 

Woody  
Es ist wirklich ein interessantes Thema, wovon ich allerdings auch nicht wirklich was verstehe. Da ich hochallergisch auf Bienenstiche reagiere, halte ich naturgemäß ziemlichen Abstand von den Brummern. Doch auch ich handle wie cib und versuche alle Bienen aus der Wohnung wieder heil ins Freie zu bringen. Zusätzlich habe ich in den letzten Jahren auch darauf geachtet, möglichst viel Blühpflanzen beginnend von Frühjahr bis in den Herbst in meinem Garten zu integrieren und so meinen Teil zur Erhaltung dieser Art beizutragen.

 

Das mache ich auch immer, Woody.

Ich streue auch Wildblumensamen auf die städtischen Grünstreifen in unserer Straße.
Sieht doch schöner aus als das Einheitsgelb vom Löwenzahn...
Und auf jeden Grünstreifen ums Grundstück kommen auch die Blumensamen drauf.

Das führte schon dazu, dass menschliche Bienen sich der Pracht bedient haben - nur sind im Gegensatz zur echten Apis dannach keine Blumen mehr da...

 

Das ist ein Thread auf den ich schon Ewig hier gewartet habe.

Habe im Februar einen Imker Kurs bei der VHS besucht da mich das irgendwie schon immer interessiert. Bei dem Kurs blieb es natürlich nicht da das alles so spannend war, also bin ich mittlerweile in einer Parktischen Ausbildung.

Das Glas für 1,- € ist der Hammer damit macht der doch nur den Markt zunichte oder er hat einen Honig den er los werden. Denn bei einem Preis von 4,-€ bis 5,-€ legt der Imker noch immer drauf. Wobei ich das Gefühl habe, das viele lieber ein Glas Honig von einem Großen Hersteller La........ kaufen, da es auf dem erst Blick günstiger ist als beim Imker um die Ecke scheint, das Kilo aber auch 9,96€ kostet.

 

Der Honig der "großen Hersteller" ist im Gegensatz zum heimischen Imker ein Gemisch aus vielen Regionen - im schlimmsten Fall steht drauf "gemischt aus Honig aus der EU und anderen Staaten"...

Da greife ich lieber zum Glas des kleinen Imkers - da weiss ich was ich habe.

 

Ein paar Einblicke und Informationen wäre schön.
ich habe gehört, dass Bienen mit parasiten ganz schön zu tun haben. Gibt es Tricks diese biologisch einwandfrei und dauerhaft fernzuhalten?
Vielleicht kann man seinen Bienenstoch so bauen, dass es gar nicht zum Befall kommt, weil sich Parasiten dann nicht einnisten...

Im Übrigen sehe ich nur seeeehr selten eine Biene. Meist sind es Vespen, die die Leute als Bienen betiteln.

 

Zitat von Kneippianer
Der Honig der "großen Hersteller" ist im Gegensatz zum heimischen Imker ein Gemisch aus vielen Regionen - im schlimmsten Fall steht drauf "gemischt aus Honig aus der EU und anderen Staaten"...

Da greife ich lieber zum Glas des kleinen Imkers - da weiss ich was ich habe.
... und hierdurch wird die Amerikanische Faulbrut ( eine Bienen Krankheit ) gefördert.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht