Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Ideen für Mauer-Verkleidung gesucht

12.07.2013, 11:15
Geändert von daniel_ka (12.07.2013 um 11:20 Uhr)
Hallo zusammen,

diese Mauer grenzt an einer Seite unseren Garten zum Nachbar ab. Jetzt suche ich nach einer Möglichkeit die Mauer zu verkleiden - möglichst kostengünstig und nicht zu kompliziert machbar.

Auf unserer Seite verläuft die Mauer direkt an unserer Holz-Terasse, welche aus Douglasien gebaut ist. Zwischen Holzterrasse und Mauer ist ein 30 - 40cm breiter Rand mit grobem Kies.

Gruß und Danke
Daniel
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2013-07-12 11.14.29.jpg
Hits:	0
Größe:	128,8 KB
ID:	20643  
 
Garten, Gartengestaltung, Gartenmauer, Mauer Garten, Gartengestaltung, Gartenmauer, Mauer
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
29 Antworten
Servus Daniel!

Um was für eine Mauer handelt es sich denn...?

Innen oder außen?

Willst Du die Mauer direkt verkleiden (Platten o. Ä.) oder suchst Du nach allgemeinen Lösungen zu denen auch Verputze und Ähnliches gehören?

Ich weiss, Fragen über Fragen auf Deine - nur so ist jedoch eine wertige Aussage zu treffen...

mfg Dieter

 

Hallo Dieter,

danke für die schnelle Antwort. Ich musst meinen Beitrag erst noch vervollständigen. Ich denke jetzt wird es klarer, oder?

Gruß
Daniel

 

Uiui, die sieht wirklich nicht sonderlich gut aus...

Spontan fallen mir diese Möglichkeiten ein:

- Verkleiden im Stil der Terrasse (incl. Planzkästen)
- Begrünen (mit Rankhilfen)
- Verputzen (je nach Gusto modern glatt oder rusiko)

Diese Möglichkeiten können logischerweise auch kombiniert werden...

mfg

 

Beim Begrünen würde ich auf jeden Fall vorher verputzen, da die Rankpflanzen (auch wenn Rankhilfen vorhanden sind) die Mauer mit der Zeit angreifen.

Um was für eine Mauer handelt es sich (schaut aus wie aus Kalksandstein).

Verputzen dürfte vermutlich die günstigste Variante sein.

Aufpassen würde ich da aber auf den richtigen Putz.

Das kann man gut selber machen (bei einer Gartenmauer kann man das auch gut lernen).

Kurz von einem Freund / Bekannten zeigen lassen.

Vor dem Verputzen aber entweder Haftgrund drauf oder einen Spritzwurf vorher drauf (aber dann alles vorher abdecken = ist ne rechte Sauerei)


Noch günstiger wäre nur ---säubern --- Unebenheiten egalisieren --- Streichen.

Das geht auch und bietet einen gewissen Schutz (Fassadenfarbe).
Hier aber unbedingt den Fachmann vorher fragen welche Farbe.

Mann muss bei Kalksandstein sowieso aufpassen, wenn dieser außen verwendet wird.
Soweit ich weiß gibt es für die äußeren Wandflächen dafür extra Steine, die Steine für den Innenbereich dürfen außen nicht verwendet werden, sonst können sie durch Frost aufbrechen.

Daher lässt sich mit solchen Steinen auch ein Sichtmauerwerk realisieren.

KLICK MICH

Bei allem bitte aufpassen, da der Kalksandstein m.W.n. sehr viel Wasser aufnehmen kann und deswegen nicht alles sinnvoll ist, weil nicht alles an Putzen oder Farbe haftet.

 

Geändert von Hermen (12.07.2013 um 12:21 Uhr)
Woody  
Ich würde verputzen (neutral weiß), dann Rankgitter mit Abstandshalter montieren und Rankgewächse (Efeu, Wilder Wein, Clematis, Trompetenblume, etc) oder Kletterrosen (alle 2m eine) setzen.

 

Kalksandstein würde ich im Aussenbereich auf jeden Fall erst mal verputzen.

 

Ich verkleide zur Zeit den hässlichen Betonbalkon der Nachbarin mit Kunststoffpanellen.
Ein paar Latten anschrauben, Panell antackern, fertig.
Sieht sauber und ordentlich aus, ist abwaschbar, schützt den Stein vor Wasser und geht rasend schnell.

 

Kalksander müssen verputzt werden sonst halten die Steine nich lange......
einfach im Baumarkt einpaar Säcke Mauer-und-Putzmörtel kaufen und eine dünne Schicht auftragen ...
(kannst mit einem Quast Pinsel auftragen ...aber vor dem Verputzen mit Wasser tränken
Kalksandstein steine haben großen Durst...
*der Mörtel muß aber die Konsistenz von dickflüssiger Farbe haben*
muß ja nich so glatt und genau sein wird ja bepflanzt...

so wie Woodworkerin schreibt..... schönes Holzspalier selber bauen ( gleich ein Projekt )
und Efeu - Wein oder irgenwelche schönen Kletterpflanzen und schon is deine Mauer wieder schön

http://sunny7.at/sites/default/files..._stuetze_1.jpg

http://www.baumschule-horstmann.de/k...FW_HtAodjjIAsg

lg troppy

 

Geändert von TroppY777 (12.07.2013 um 13:51 Uhr)
Also ich will ja nicht wiedersprechen.....tue es aber dennoch

Kalksandsteinmauerwerk muss nicht zwingend verputzt werden, es kommt darauf an.
Ansonsten gäbe es schliesslich kein Sichtmauerwerk (nicht nur mit Verblendsteinen).

Aber dafür muss es der richtige Stein sein und dieser muss auch entsprechend verarbeitet / Behandelt werden (siehe obigen Link von mir).

allerdings bin ich auch der Meinung (siehe oben) das sich hier verputzen am ehesten abietet.

 

Geändert von Hermen (12.07.2013 um 14:26 Uhr)
Pedder  
Was hältst Du denn von Polygonalplattem, die wie Fliesen geklebt werden und anschließend mit einer Zementmischung ausgefugt werden.

Schau Dir mal das Foto an. Die Aufnahme zeigt zwar nur eine Ecke in unserem Wohnzimmer, aber ich habe auch draußen geklebt.

Liebe Grüße von Peter
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image.jpg
Hits:	0
Größe:	129,0 KB
ID:	20657  

 

So ein Problem hab ich auch bei mir vorm Haus. Da ist eine kleine betonierte Stützmauer, die das Grundstück von der Straße abgrenzt (Erdniveau Grundstück ist höher als Straßenniveau).
Ich hätte mir eine Bemalung vorgestellt - irgend ein schickes Bild, das dann mal zu unserem restlichen Garten passt. Allerdings werde ich dann vorher noch bei der Gemeinde nachfragen, ob die was dagegen hat (sicher ist sicher).
Eine Verblendung in der Art, wie sie Pedder vorschlägt, hatte ich auch schon ins Auge gefasst, aber diese Art ist richtig kostenintensiv, und du wolltest ja was preisgünstiges.
Mein Schwager hat die Betonringe seines Sickerschachtes im Garten so aufbereitet, dass man jetzt tatsächlich glauben könnte, er habe da einen Brunnen - so einen mit Kübel am Seil zum Runterlassen. So was in der Richtung wäre auch eine Idee. Aber das muss das Objekt halt auch hergeben.
Bei deiner Mauer könnte ich mir aber ein Bild vorstellen wie ein fast zugewachsener Durchgang, der den Blick auf eine tolle Landschaft freigibt. Das kann man ja mit echter Bepflanzung kombinieren. Und wenn Malen jetzt nicht so dein Favorit ist kann man ein schönes Bild sicher auch auf einer wetterfesten Plane drucken lassen und an der Mauer dann entsprechend verdeckt aufhängen.

 

Bine  
Ich würde die Mauer mit schönen zu deinem Gartenstil passenden Mosaiken verkleiden

 

Danke an Alle für die vielen Tipps und Ideen!

 

Es gibt doch auch schöne Natursteinverblender ... siehe Foto. Ist zwar innen, aber mit dem passenden Fliesenkleber geht's auch außen. Das " Verbinden" der verschiedenen Platten ist wie Tetrisspielen (oh, musst das Bild um 90 Grad drehen)

lg, frhofer
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image.jpg
Hits:	0
Größe:	247,7 KB
ID:	20676  

 

Wenn deine Terrasse aus Douglasien ist. Konterlattung und mit Douglasien oder Lärche eine Stulpenverkleidun.
MfG
Gustav

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht