Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Ich suche eine Möglichkeit Massivholzplatten Schwarz/Anthrazit zu färben/ölen.

21.09.2011, 17:02
Ich habe verschiedene Projekte im Wohnbereich. Teilweise ist Massivholz, z.B. Buche erforderlich oder halt der Wunsch. Die Maserung soll, falls irgendwie möglich, sichtbar bleiben. Nur passen die üblichen Holzfarbtöne nicht zu unserer Einrichtung.
Die Behandlung sollte der Gesundheit nicht abträglich sein , es ist unter anderem eine Tischplatte dabei.
Einen Beitrag mit Beize und verschieden Farben gab es ja mal, nur weiß ich nicht ob das auch für Tischplatten geeignet ist.
Am sympathischsten wäre mir Öl für die Tischplatte.

Falls jemand Ideen hat wäre ich dankbar.
 
Beize, Möbel restaurieren Beize, Möbel restaurieren
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
13 Antworten
pittyom  
hmmmmm,

Beize Holzbeize schwarz 1000 ml von DonHütte
Neu kaufen: EUR 13,99

und dann drüber ölen????

 

Guten Morgen,

Erst beizen und dann Ölen ist sehr schwierig bis nicht möglich das das Öl aufgrund seiner Zusammensetzung die bereits angetrocknete Beize wieder anlöst. Heiko Rech hat dazu gerade einen Artikel verfasst.

http://holzwerkerblog.de/2011/09/14/...ol-angleichen/

Eine Möglichkeit wäre bereits pigmentiertes Öl zu nehmen oder aber eine dem Wunschfarbton entsprechende Lasur, wobei immer Musterstücke angefertigt werden sollten.

Wenn auch Eiche in betracht kommt, so könnte man diese mit Ammoniakwasser "Räuchern" um ins dunkelbraun bzw. Schwarze Farbspektrum zu gelangen. Da nach ist Ölen ohne weiteres möglich.

MfG

 

Mit Ölen kenne ich mich nicht aus, schon gar nicht wennn das Holz schwarz sein soll.

Ich würde es, wenn es zur Einrichtung passt, 2-mal schwarz beizen und dann 2-mal, mit Zwischenschliff, klar lackieren.

 

von Festool gibt es jetzt einen speziellen Schwamm zum Ölen. Das sieht auf deren HP ganz gut aus. Erfahrungswerte hab ich damit noch nicht

 

@HansJoachim: wir haben bei uns das Holz im Bad (Türe, Waschtischaufsatz, Fensterzierleisten, Fensterbrett) "schwarz" lasiert, wenn ich daheim bin, mach ich mal ein Bild und suche die Restdose raus, um welches Mittelchen es sich gehandelt hat...

bis denn... Dieter

 

@ Dieter, ein Bild wäre schön. dann man besser abschätzen wie es später aussieht.

Im Baumarkt habe ich heute gesehen das es von Clou eine Lacklasur gibt, Seidenmatt und unbedenklich. Falls ich kein Öl finde werde ich das mal an einem Restholz ausprobieren.

Danke schonmal an alle für die Anregungen.

 

Soderle, hab grad ein paar Fotos gemacht, in Natura ist die Farbbe etwas dunkler, wie auf den Bildern...

...hab's mit einer Aufnahme mit Hintergrund versucht besser darzustellen...

Die Lasur ist eine Genius Pro InnenLasur in Ebenholz. R320321G

mfg Dieter
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Türe.jpg
Hits:	0
Größe:	33,9 KB
ID:	6167   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Detail.jpg
Hits:	0
Größe:	37,0 KB
ID:	6168   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	mit Hintergrund.jpg
Hits:	0
Größe:	52,1 KB
ID:	6169   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Waschtisch.jpg
Hits:	0
Größe:	50,6 KB
ID:	6170  

 

Das sieht schon mal recht gut aus, noch etwas braunstichig aber es trifft es halbwegs.

Danke vielmals

 

Du kannst den Farbton durch zwei- oder mehrfaches Auftragen noch dunkler bekommen.

Die von mir behandelten Flächen sind "nur" einmalig behandelt...

Was bei einer so dunklen Lasur noch zu Beachten gilt: beim Auftragen zügig Arbeiten, da sonst leicht Schattierungen entstehen können...

mfg Dieter

 

was leider nicht erwähnt worden ist, wurde die Ebenholz-Lasur gepinselt , oder
mit Schaum-bzw. Kurzflorwalze aufgetragen ???
Zu den Farben wäre mein Rat, der Ebenholzfarbton ist normal immer leicht grünstichig ! Also, wenn's auch Buche (Stäbchen-Leimplatten z.B.) sein sollen,
dann passt der Farbton nicht mit dem Holz.....schwarz-seidenmatt wäre hier
die handwerklich bessere Alternative , Sorte wie vom Kneippianer empf. z.B Genius ,
oder andere Qualitätsfarbe !
Gruss von Hazett

 

rogsch  
Es gibt auch farbige Holz-Öle. Zum Beispiel hat die ZEG unter der Eigenmarke GenoTop ein Holz-Öl mit Lösemittel wie z.B. Antik-weiß usw. Maserung bleibt erhalten. Erkennen kann man die Öle mit dem Zusatzzeichen L. Trocknet sehr schnell.

 

@Hazett: Die Lasur wurde mit einem fusselfreien Baumwolltuch aufgetragen und "einmassiert"

Bei dieser Art des Auftrags ist allerdings eine größere Sorgfalt notwendig, da jede "ungleichbehandlung" sofort auffällt.

mfg Dieter

 

mit Tuch einmassieren habe ich vor zig-Jahren auch schon mal bei unserem
Schreiner für div. Prototypen= Phono Möbel für Hi-Fi Komponenten selbst gemacht !
Natürlich hatte mir der Meister gezeigt, wie man es ausführt....wurde vor allem
bei div. Zierleisten gemacht ..hier gab es dann eine gewollte dunkle Schattierung am
Grund der Zierleisten ! Ist heute nicht mehr gefragt...waren eben andere Zeiten !
Gruss von Hazett

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht