Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Ich möchte mir ein Akkuschrauber zulegen...Nur welchen?!

09.09.2015, 21:48
Geändert von Aepinus (09.09.2015 um 21:51 Uhr)
Moin Moin


ich möchte mir einen Akkuschrauber zulegen. Ich schraube hier und da mal ein Regal zusammen. Bin oftmals am Auto. Auch von den Swedischen Dingern kommt mir mal was unter die Finger, Mir ist wichtig das der Schrauber nicht gleich bei jeder Kleinigkeit zusammensackt. Er sollte auch mal einen Dachstuhl zusammenschrauben können, da ich mir dafür nicht gleich einen neuen holen will.
Außerdem möchte ich ab und an mal ein Loch bohren von 6M-10M.
Ich hatte dabei an folgende gedacht:

GSR 18 v-ec 4.0ah
GSB 18 v-ec 4.0ah

Was meint ihr ?
Ich möchte mir einmal etwas anschaffen und nicht 1000mal.
Sprich Geld ist das geringste übel solange es ein gutes Produkt ist

Danke für eure Antworten
LG
Aepinus
 
akkuschrauber akkuschrauber
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
Eigentlich hast Du da schon gut ausgesucht. 4000mAh sind ein sehr guter Wert um lange durcharbeiten zu können. Für Möbelmontagen und Co scheint mir die Gerätegröße fast ein wenig überdimensioniert. Ich bin jedenfalls mit 9,6ern und 10,8ern immer gut gefahren.

 

Dog


https://www.bosch-professional.com/de/de/community/


Angehängte Grafiken
 

 

Geändert von Nublon (09.09.2015 um 21:55 Uhr)
danke werde ich machen

 

Für die von Dir angegebenen Einsatzzwecke ist der GSR 18v-ec mehr als ausreichend dimensioniert (es sei denn, Du möchtest oder musst ggf. Schlagbohren). Dass ein 9,6er reicht, mag ich nicht bestätigen...

 

Zitat von RRohloff
Für die von Dir angegebenen Einsatzzwecke ist der GSR 18v-ec mehr als ausreichend dimensioniert (es sei denn, Du möchtest oder musst ggf. Schlagbohren). Dass ein 9,6er reicht, mag ich nicht bestätigen...
Bosch Grün 9,6 V, Baujahr 2006. Seitdem sehr häufig eingesetzt, zum größten Teil beruflich für Möbelmontagen. Irgendwann war der Akku fratze und wurde durch einen No-Name von Amazon mit 2500 mAh ersetzt. Allmählich zeigen die Lager Ermüdungserscheinungen, aber noch tut er es. In der gleichen Zeit hat mein Kollege vom blauen 10,8 LI bereits zwei Maschinen verschlissen, bei der jetzigen ist die Rutschkupplung in den Binsen. Aber vielleicht habe ich ja auch nur Glück gehabt.

 

Danke für Deine Ergänzung zu meiner Einschätzung, ich bin mit BOSCH Grün 9,6V 2000er Bj. weniger zurechtgekommen - oder hatte weniger Glück . Der bzw. die Akkus waren definitiv die Schwachstelle, außerdem mangelte es definitiv an Kraft. Ich gehe nicht mehr unter 12V, habe seither Makita 6270D.
Zitat von chief
Bosch Grün 9,6 V, Baujahr 2006. Seitdem sehr häufig eingesetzt, zum größten Teil beruflich für Möbelmontagen. Irgendwann war der Akku fratze und wurde durch einen No-Name von Amazon mit 2500 mAh ersetzt. Allmählich zeigen die Lager Ermüdungserscheinungen, aber noch tut er es. In der gleichen Zeit hat mein Kollege vom blauen 10,8 LI bereits zwei Maschinen verschlissen, bei der jetzigen ist die Rutschkupplung in den Binsen. Aber vielleicht habe ich ja auch nur Glück gehabt.

 

Ist wohl wirklich manchmal Glücksache. Wir haben auf der Firma seit Jahren noch einen von ALDI(!). Der reinste Volkswagen...läut und läuft und läuft. Hat schon einen Black&Decker der gleichen Leistungsklasse überlebt.

 

Habe mich über Makita auch informiert gibt aber zu viele defekte Geräte. Die waren mal gut im Akkubereich. Haben aber zu schnell Produkte auf den Markt gebracht.
Der Gsb interessiert mich bisher am meisten

 

GSR oder GSB. Der GSB kann Schlagbohren. Brauchst Du sowas? Hast Du Mauerwerk in das Du mal Dübel setzen willst? Ich finde das hilfreich, wenn ich mal rasch einen Dübel brauche. Aber ein Bohrhammer ist natürlich eine andere Welt. Überhaupt wenn Beton ins Spiel kommt, brauchst Du mit dem GSB gar nicht erst anfangen.

Ich habe einen Ixo, einen 14 Volt und einen mit 18 Volt. Für schwedische Möbel nehme ich meist den handlichen IXO. Mit den kraftvollen Schraubern zieht man gerne mal zu fest an und es kommt bei dem minderwertigen Spangelumpe leicht zum Ausbruch. Und er ist viel handlicher. Die Kraft reicht völlig aus, würde mir manchmal nur etwas mehr Geschwindigkeit wünschen. Da der 14 V handlicher und leichter ist, verwende ich den gerne bei normalen Schraubarbeiten. Nur dort wo ich wirklich Power brauche, verwende ich den mit 18 Volt. Und wenn es dann noch mehr sein muss, wie Schlüsselschrauben in Kanthölzer für Zwischenwandkonstruktionen, hab ich ne Schlagbohrmaschine mit Schraubfunktion auf die ich eine Nuss aufsetze. Da ist dann massig Power drin. Das zum Thema Dachstock zusammen schrauben.

Ich schreibe das, weil man gerne zum kraftvollen Gerät greifen möchte, aber manchmal ist es einfach zu überdimensioniert. Für Montagearbeiten sind sicher die 10,8 Volt-Geräte das ideale. Vielleicht schaffe ich mir sowas auch noch an. Man sieht, der Trend geht zum Viertschrauber ;-) jedes Gerät für seinen Einsatz. Das Allroundgerät gibt es nicht. Ich würde meine "normale" Verwendung zur Grundlage nehmen. Möbel schrauben: 10,8 Volt. Montagearbeiten 14 Volt. Viele große Schrauben wie beim Holzterassenbau dann die 18 Volt.

Und noch was zu den Akkus. 4,0 Ah wirst Du nie ausreizen können. Mit dem 2,0 Akku bei 18 Volt schraube ich mindestens 250 Terassenschrauben ohne dass ich nachladen muss. Und in der Mittagspause ist der Akku schon wieder aufgeladen. Bei gewerblicher Nutzung sicher hilfreich, aber im normalen Hausgebrauch sind zwei Akkus meiner Ansicht nach besser als ein großer. Denn einen zweiten Akku kann ich auch im Radio, der Säbelsäge, im zweiten Akkuschrauber (einer bohrt, der andere schraubt) ... sinnvoller einsetzen. Oder eben, wenn einer nachlädt ist der andere an der Maschine.

 

Geändert von Rainerle (09.09.2015 um 23:22 Uhr) , Grund: rechtschreibung
Vielen Dank für die Antwort
Soeben hat mir zwei den Gsr 18v ec fc2 empfohlen weil der halt sogut ist wie ein Gsr uns noch mehr kann.
Was haltet ihr davon? Soll ich bei 18v bleiben?

Lg

 

Holzopa  
also ich würd auch den gsr nehmen (zum schlagbohren hab ich eh meine "rote")

verwende selbst einen grünen psr 14,4v den ich mal günstig gekauft habe. würde heute aber jedenfalls zu einem 18v-gerät greifen!

 

Der FC2 ist sicher für deine geforderten Anwendungsbereiche ein toller Schrauber und deckt das meiste ab.

Einzig fürs Auto würde ich eher einen Drehschlagschrauber nehmen.

 

Umfrageergebnis anzeigen

GSB oder GSR? wiegen beide gleich (3 Teilnehmer)

Ergebnisse

  • GSB 18v-ec 33,33% (1 Stimmen)
  • GSR 18v-ec 66,67% (2 Stimmen)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht