Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

HT-Didgeridoo kleben und bemalen

29.01.2013, 15:38
Ich habe mir mal eines dieser "Baumarkt"-Didges zusammengesteckt (siehe Foto), um zu sehen, ob es neben meinen Eukalyptus-Teilen bestehen kann.

Es kann.

Daher möchte ich die Einzelteile nun miteinander verkleben und den "Rüssel" anschließend noch geschmackvoll bemalen. Hierzu habe ich zwei Fragen:

1. Welchen Kleber verwende ich hierzu am besten?
2. Mit welcher Grundierung sollte ich das Rohr behandeln?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	HT-Didge.jpg
Hits:	0
Größe:	275,8 KB
ID:	17008  
 
Didgeridoo, Grundieren, HT-Rohr, kleben, Lackieren, Yidaki Didgeridoo, Grundieren, HT-Rohr, kleben, Lackieren, Yidaki
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten
Ekaat  
Das normale HT-Rohr kann man mit PVC-Kleber nicht kleben. Aber, wenn Du die Dichtungsringe drin gelasen hast und die Rohre trocken ineinanderzwängst, müßte das doch so viel Halt haben, wie Du benötigst. Du benutzt sie ja nicht als Zugstange zum Autoabschleppen Mit dem Bemalen ist das so 'ne Sache: einige Zeit hält die Farbe (Acryl-Lack). Dann beginnt sie, abzublättern. Das habe ich mal mit einem Entlüftungsrohr gemacht: mit Schmirgel angerauht und dann gespritzt. Trotzdem...

 

... was bin ich bloss froh das DU NICHT in meiner Nachbarschaft wohnst ....

 

Ekaat  
Schmirgeln macht doch nicht so'n Krach...

 

Zitat von Ekaat
Schmirgeln macht doch nicht so'n Krach...

.... aber das spätere ABBLÄTTERN DER FARBE !
*dienatürlicherstbeisinngemäßerbenutzungabblät tert*

 

Ekaat: Ja die Dichtugsringe sind noch drin. Das mit dem Kleben ist tatsächlich nicht notwendig. Klingen tut es auch so ... aber es bewegt sich

Was das Lackieren von PP anbelangt, hab ich das hier im Netz gefunden: "[SIZE=-1]Grundierung war mit Kunststoff-Haftgrund und darauf Terrakotta-Effekt-Lack. Normalerweise hält auf Polypropylen keine Farbe, aber so geht es. Vor dem Grundieren muss die Oberfläche mit 120 bis 150 Schmirgelpapier aufgeraut werden.[/SIZE]"

1. Hab ich keine Ahnung, was denn Kunststoff-Haftgrund sein soll. Kann ich mit dieser Angabe einfach mal so in den Baumarkt latschen?
2. Auch hier wird geschmirgelt

 

Ich würde in die kleinen Ritzen, wo die Rohre zusammengesteckt wurden, Sekundenkleber reinlaufen lassen. Im Bauhaus gibts auch Bondic, ein recht guter Spezialkleber.
Vor dem bemalen erstmal entfetten, mit 320er Schleifpapier anschleifen und das Rohr mit Kunststoffprimer grundieren.
Darauf kann dann gemalt und gesprüht werden.
Zum Schluss vielleicht noch eine Schutzversiegelung mit Seidenmatt-Klarlack, das das Kunstwerk nicht gleich die ersten Schrammen bekommt, wenn es mal umfällt.

 

Vielen Dank, Red.
Ich denke, dass ich Deine vorschläge ausprobieren werde.

 

Übrigens: den Bonic-Kleber kann man nach dem aushärten auch schleifen.

 

Zum befestigen wüde ich im Bereich der Muffen zusätzlich je eine kurze Senkschraube eindrehen!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht