Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Holzwurm

26.11.2015, 22:48
Welche Chemikalie kann man verwenden um Holzwürmer zu neutralisieren, der Holzwurmtot zum streichen ist mir zu schwach. Muss Balken (200x200) entwurmen. Suche etwas das ich , wenn ich die Balken einwickeln und etwas zusetzen --die Würmer ( Holzschädlinge)vergase .
 
Holzwurm, Holzwurmtod, Schädlinge Holzwurm, Holzwurmtod, Schädlinge
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
14 Antworten
Janinez  
da musst Du die Balken aber absolut Luftdicht verpacken...................................

 

Hmm, wie soll ich das jetzt schreiben..
Ich kenne etwas innovatives was ich aber auf keinen Fall empfehle nachzumachen.
(schreibe es nur hier hin weil ich die Idee so ungewöhnlich und genial fand..)

Ein Bekannter hat vor ca. 10 Jahren bei einer Mikrowelle die Türmechanik ausgehebelt,
die Tür offen gelassen und über ein Verlängerungskabel an/-ausgeschalten.
Anschließend hat er mit ein paar Gläsern mit Fliegen den Abstand getestet
wie weit die Mikrowellen-Strahlen reichen und dann seine Balken von Holzwürmern befreit.

 

Janinez  
das kann aber ganz ganz böse ausgehen.......................................... ................................

 

Wir mussten früher immer wieder Balken vor dem Wurmtod retten. Wir hatten dabei hauptsächlich zwei Vorgehensweisen je nachdem wie schwerwiegend der Befall war.

1. Holzwurmtod in eine Spritze aufziehen und die Kanüle so tief wie möglich in jedes Loch einbringen. Anschließend wurde der komplette Balken großzügig mit Holzwurmtod behandelt und dann in Folie gewickelt. Wir ließen sie dann ca. 3 Tage stehen. Nach dem Auspacken mussten sie auch mehrere Stunden ausgasen dürfen ehe sie wieder eingebaut wurden.

2. Die Balken wurden für eine Spezialbehandlung weg gebracht. Soweit ich mich erinnere bestand diese Behandlung aus eine Vergasung in einer Druckkammer.

Zu beiden einige Anmerkungen:

Stets gute Schutzmaßnahmen treffen denn die eingesetzten Mittel sind giftig.
Bei uns handelte es sich fast immer um Balken aus Fachwerkhäuser welche unbedingt gerettet werden sollten (deswegen der oftmals recht hoher Aufwand) es ist aber dennoch stets abzuwägen ob es nicht bessser ist ein neuer Balken zu verwenden.
Die Behandelten Balken wurden immer von einem Sachverständigen Person anschließend freigegeben. Das ist wichtig vor allem wenn es um Balken welche eine Tragende Funktion haben!
Behandelte Balken wurden immer wieder anschließend kontrolliert. Dies beschränkte sich aber meist auf in Augenscheinnahme und des absuchen nach Bohrmehl.

Möglicherweise wäre es in deinem Fall gut fachllicher Rat z.B. bei jemand der sich damit gut auskennt. Dieser kann das Ausmaß dann Vorort ansehen und geeignete Ratschläge zum Vorgehen bieten.

 

Hallo Berthold,
kannst du anstatt mit Chemie, die Viehscher nicht mit Hitze oder mit Heißluft (z.B. Auto-Lackierer-Brennkammer) vertreiben?
Gruß Erich

 

Ich hatte mal eine Holztür mit Holzwurm, ich habe mit einer Spritze mit Kanüle Aceton in die Löcher gespritzt und die Tür in Kunststofffolie eingewickelt, nach 3 Tagen alless wieder ausgepackt. In der Folie fanden sich kleine Insekten, seit 5 Jahren ist jetzt schon ruhe.

 

Grundsätzlich rate ich dir, in deinem Fall .
1. entweder den Balken durch einen neuen zu ersetzen .
2. dich direkt vor Ort an einen Fachmann zu wenden ..

Wenn der Befall zu stark ist, bekommst das mit normalen Mitteln nicht geregelt .
Auch wenn du nicht alle erwischt, hast du das Problem der Verbreitung dann.
Abgesehen davon, dass gesundheitliche Probleme entstehen können.

Ich arbeite , was natürlich für Möbel jetzt gemeint ist, mit einer thermo Kammer und bekämpfe somit die Holzwürmer ..
Auch natürlich nutze ich Mittel , die für den Umgang für Laien weniger geeignet sind..

Wie gesagt , Vorschlag von mir als Profi , entweder ersetzen oder Fachmann vor Ort beauftragen wenn den Balken erhalten willst ..

 

Zitat von Holzkunst
Grundsätzlich rate ich dir, in deinem Fall .
1. entweder den Balken durch einen neuen zu ersetzen .
2. dich direkt vor Ort an einen Fachmann zu wenden ..

Wenn der Befall zu stark ist, bekommst das mit normalen Mitteln nicht geregelt .
Auch wenn du nicht alle erwischt, hast du das Problem der Verbreitung dann.
Abgesehen davon, dass gesundheitliche Probleme entstehen können.

Ich arbeite , was natürlich für Möbel jetzt gemeint ist, mit einer thermo Kammer und bekämpfe somit die Holzwürmer ..
Auch natürlich nutze ich Mittel , die für den Umgang für Laien weniger geeignet sind..

Wie gesagt , Vorschlag von mir als Profi , entweder ersetzen oder Fachmann vor Ort beauftragen wenn den Balken erhalten willst ..
zu 1. sind wohl mehr als ein Balken,
mit Hitze, ist wie Holzkunst auch erwähnt, am schonensten!

 

bei 20 x 20 cm wird eine Wärmebehandlung mit Abdecken ..Umwickeln usw. nicht den
durchgreifenden Erfolg haben... wenn der oder die Balken nicht demontiert werden können,
um diese zum gut ausgerüsteten Schreiner zu bringen in einen Temperofen... hilft nur ein Fachmann, der mit Chemie umgehen kann... ist das ein Wohnraum, geht giftige Chemie nicht, dann muss NEU gemacht werden !
Gruss....

 

@Hatett
Sprach von Möbel und Kleinteile, außerdem ist grundsätzlich wie von mir geschrieben ein Fachmann die bessere Wahl .
Ich als Restaurator und in meinen Restaurations-Betrieb, arbeiten ich unter anderen auch mit Chemikalien gegen Holzschädlinge auch neben meinem Thermokammer..

Für ein Tischbein lasse ich nicht die Kammer laufen ..Schrieb auch das die Anwendungen für den Laien nicht geeignet ist ..

Geht was schief kann dies mit den Mitteln schwere gesundheitliche Schäden haben .

Er kann tausend Vorschläge hier bekommen , aber die richtige Lösung ist für den Fall ein Fachmann direkt vor Ort , ich könnte ihn auch genau sagen was zu tun ist , allerdings müsste ich den Schaden vor Ort genau sehen ..
Wie weit der Befall ,wie tief , was ist noch in der Nähe befallen und so weiter

 

Das sind keine tragende Balken, ich habe ein Nebenerwerb ( wenn ich das hier sagen darf) und verkaufe aufgearbeitete Eichenbalken als Déco Objekt. Ich will nichts verkaufen das noch befallen ist. Ich hab Balken die ziemlich abgefressen sind und man bekommt nicht so einfach alte Eichenbalken deshalb Versuch ich jeden Meter zu retten.[HIDE]
Das sind keine tragende Balken, ich habe ein Nebenerwerb ( wenn ich das hier sagen darf) und verkaufe aufgearbeitete Eichenbalken als Déco Objekt. Ich will nichts verkaufen das noch befallen ist. Ich hab Balken die ziemlich abgefressen sind und man bekommt nicht so einfach alte Eichenbalken deshalb Versuch ich jeden Meter zu retten.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20151127_132253(1).jpg
Hits:	0
Größe:	89,6 KB
ID:	37291   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20151127_132225(2).jpg
Hits:	0
Größe:	81,7 KB
ID:	37292  

 

Spricht ja nichts dagegen wenn einen Nebenerwerb hast ..Bin auch Firmeninhaber und das wissen alle..

Allerdings bin ich in so einem Falle der Meinung, wenn man was verkauft oder aufbereitet für Verkauf , was dem Kunden angeboten wird, sollte man eine Fortbildung , Schulung oder speziell einen Sachkundenachweis machen oder haben, dass man Objekte wie Balken und so weiter die von Holzwurm befallen sind, richtig aufbereitet ..
Ist in keinster Weise von mir böse oder gegen dich, deinen Nebenerwerb gemeint , aber ohne Fachwissen, was in dem Fall der Bekämpfung von Holzwürmern bei dir nicht gegeben ist , würde ich die Finger weg lassen..
Denn erstens nimmst falsche Mittel , kann dies für den Kunden eventuell sehr Gesundheitsschädlich sein .
Zweitens ist dein Fachwissen, nichts gegen dich , für das Gewerbe - Verkauf nicht gegeben ..
Als selbständiger Berufsdrechsler und Restaurator muss ich wissen was ich tue..
Dies täglich in meinem Betrieb , denn der Kunde verlässt sich auf mein Fachwissen ..
Ich kann in meinem Betrieb auch nicht einfach Dinge verkaufen , wenn ich keine Ahnung von Behandlung habe ..oder Angst haben muss , eventuell wie in deinem Fall , dass nicht alle Holzwürmer weg sind ..

Auch wenn du mich , meine Worte jetzt als Handwerksmeister, Berufsfrechsler und Restaurator falsch verstehst ..
Gebe dir den Tipp wenn nicht weißt wie es geht oder fachlich davon Ahnung hast , verkaufe was anderes im Nebenerwerb ..
Somit bist auf der besseren und ruhigeren Seite ..
Hat schon seinen Grund warum man alles essen kann, aber nicht machen ..

Wie gesagt , meine Worte klingen vielleicht hart für dich, aber der Kunde verlässt sich darauf , wenn er Balken bei dir kauft, dass du Fachwissen darüber hast und diese auch richtig aufbereitet sind..




 

Wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe (als Schreiner), dann haben wir mit mehreren Möglichkeiten Holzwürmer beseitigt:

1. mit Wärme (entweder in einem sehr warmen Raum) - Holzwürmer lieben Feuchtigkeit oder auch mit einer Wärmebehandlung - auch Infrarot hat mein damaliger Chef erfolgreich eingesetzt. Man kann es auch je nach Größe in den Backofen, Sauna usw. geben und mindestens 1 Stunde drin lassen. Manchmal gibt es auch Schreinereien, die einem helfen (Presse, die sich aufwärmt)
2. Holzwürmer lieben Eicheln. Die kann man als Lockmittel einsetzen. Damit habe ich aber keine Erfahrung, weil wir das damals in der Schreiner NIE probiert haben
3. Borsalz oder
4. Salmiakgeist oder
5. Terpentin-Öl - wobei ich mir hier nicht mehr sicher bin, wie mein damaliger Chef das eingesetzt hat (Mischung, oder Pur?)

 

sind ja rustikale Objekte, die Du da mit fast rohen Balken erstellst.. brauchst nur auf das Stell-Element noch die Ritter-Rüstung zum Trocknen aufhängen !..................
Spass beiseite.... solch großvolumige Teile lassen sich am besten in einem Trockenofen,
große Schreinereien, oder Möbelwerkstätten haben sowas... bei ca. 80°C über etliche Std. wird jeder Schädling gekillt..... jeder Schädling !...., es könnte auch in den Furchen der Holzbock sitzen,.... zur weiteren Verwendung vorbereiten !
Dann kannst Du das mit gutem Gewissen an Kunden weitergeben ! bei Verwendung von Chemie kann da ein Bumerang zurück-kommen... sogenannter UNSACHGEMÄSSER Gebrauch vom Kunden, nennt man das, aber Haften musst DU wenn es Nachkommen
von den Schädlingen, oder Allergien gibt !
Gruss.....
also.. Quittung von der Thermo-Behandlung aufbewahren !

 

Geändert von Hazett (28.11.2015 um 11:20 Uhr)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht