Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Holzterasse mit Eichendielen

16.10.2015, 16:55
Hallo Zusammen!
Hat jemand von Euch Erfahrung mit Terassendielen aus Eiche? Haben vor 3 Monaten unsere Dachterasse mit Eichendielen verlegen lassen, aber bereits nach 5!! Tagen (es hat einmal kurz geregnet) bildeten sich richtige Furchen (Risse kann man das nicht mehr nennen) und mittlerweile sieht sie aus als wäre sie schon 10 Jahre verlegt! Hat jemand vielleicht auch eine Eichenterasse und kann mir ein Bild davon zeigen? ich hätte gern einen Vergleich und finde im Internet nichts :-(

lg
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
5 Antworten
hallo kordula

vielleicht waren die Eichenbolen/Bretter zu trocken das wo sie Feuchtigkeit bekommen haben geplatzt sind ? Aber so genau weiß ich das nicht ich hätte die Terasse mit Douglasie oder Bangkirai verlegt aber Eiche sieht auch ziemlich ansprechend aus. Frag dochmal bei den Verlegern bzw der Firma nach woran das liegt

mfg

Conrad

 

Würde auch auf den Lieferanten bzw. den zugehen, der verlegt hat. Das Kann man als Mangel ansehen. Klar, dass mal ein Holz reisst, aber doch nicht alles ...

 

Ich habe keine Holzterrasse aus Eiche und kenne auch niemanden, der eine hat. Daher hab ich mich gestern mit meiner Antwort zurückgehalten.
Aber ich habe seit Jahren Erfahrung mit Eicheschnittholz. Und ich weiß aus Erfahrung, dass insbesondere das Eiche Kernholz extrem zum Reissen neigt. Das passiert vor allem dann, wenn das Holz zu schnell getrocknet wird. Von daher würde ich Eiche niemals als Terrassenholz wählen. Durch den Regen wurde das Holz schnell feucht und durch die Sonneneinstrahlung wurde es ebenso schnell wieder getrocknet. Dieser schnelle Wechsel der Holzfeuchte führt zum Reissen. Am Verlauf der Jahresringe am Hirnholz kannst Du erkennen, ob das Holz fachgerecht im Kern aufgetrennt wurde und das Herz rausgeschnitten wurde. Bei Bedarf kann ich auch ein Bild einstellen, wie es nicht aussehen soll.
Hat Dir Dein Lieferant Eiche empfohlen? Hat er Dir im Vergleich dazu auch Bankirai oder ein anderes dauerhaftes Tropenholz angeboten? Was sagt der Lieferant zu den Rissen? Laß Dich nicht mit den Aussagen "Holz ist ein Naturprodukt, das ist normal, Holz reisst immer" abspeisen!

 

Danke für die zahlreichen Antworten! Wir hatten ein Beratungsgespräch, bei dem mir Eiche als Terassenbelag empfohlen wurd, da sehr robust usw... Tropenholz wollte (und will) ich nicht (Einstellungssache ich weiss).. Sind im Gespräch mit dem Händler und haben auch unseren Rechtschutz eingeschalten.. Die Terasse haben wir leider nicht vom Hersteller selbst verlegen lassen sondern von Freunden (aber vom Fach, also keine Laien) und jetzt spielen sie auf eine falsche Verlegung raus ( zu flaches gefälle etc.) ich finde es schade, denn wenn das alles so "normal" wäre, dann sollten sie in der Ausstellung gleich unser "tolles Endprodukt" zeigen, da würde sich keiner mehr eine solche Terasse verlegen lassen :-) Ich denke wir werden die Dielen wieder runterreissen und vielleicht doch auf WPC umsteigen...@olli_0815 wäre schon interessiert an einem Bild , vielleicht lad ich nachher auch mal unsere Terasse hoch

 

Ein Profi schiebt es auf den anderen, echt klasse der Händler.
Ist dein Eichenholz unhandelt oder ist Holzschutz drauf?
Was soll das Gefälle bringen bzw. wieviel Gefälle soll denn eingabut werden? Das Holz saugt sich doch schnell mit Wasser voll.
Ich würde Dir als einheimische Holzart nur Douglasie empfehlen. Lärche neigt sehr zum Splittern, also barfuss sehr gefährlich. Hab hier im Forum vor Jahren schon von einem Fall gelesen, wo jemand deswegen ins Krankenhaus musste.
Mein Händler hat neuerdings Thermoesche im Programm. Das könnte eine Alternative sein.
Übrigens ist bei meinem Händler Bankirai günstiger als Eiche.
Vielleicht kannst Du mit Deinem Händler einen Kompromiß finden, dass die schlimmsten Bretter getauscht werden?

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht