Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Holzlatte für Trennwand auf Fliesen festmachen

09.12.2013, 22:51
Geändert von Massimo (10.12.2013 um 13:01 Uhr)
Hallo

Ich möchte eine Gipskarton Trennwand montieren. Die Gipskarton Platten schraube ich an einem Holzgerüst fest. Für dieses Holzgerüst muss ich eine Holzlatte ( 2x 2.5 m ) auf dem Boden Festmachen. Der Boden ist hat Fliesen und unterhalb der Fliesen eine Isolation von ca. 2 cm höhe. Könnt ihr mir bitte einen Ratschlag geben wie ich die Holzlatte da festschrauben kann? Würde die Dübel nur auf den Fliesenboden genug halten? oder muss ich unterhalb der Fliesen weiter bohren und die Dübel im Beton Boden festmachen?

Vielen Dank für Euer Feedback

Viele Grüsse Massimo
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20131209_204859.jpg
Hits:	0
Größe:	60,8 KB
ID:	23487   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20131210_075704.jpg
Hits:	0
Größe:	55,0 KB
ID:	23488   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20131210_075755.jpg
Hits:	0
Größe:	56,4 KB
ID:	23489  
 
Gipskarton, Trennwand, Trockenbau Gipskarton, Trennwand, Trockenbau
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
22 Antworten
Vor einigen Jahren habe ich in der letzten Wohnung eine Trockenbauwand auf Laminat gesetzt, ohne zu bohren. Nur dass ich statt Holzkonstruktion mit Metallprofilen arbeite.
Auf die Unterseite der Latte oder des UW-Profils den üblichen Moosgummistreifen, der die Schallübertragung reduziert.
Darauf SIGA-Band und die Latte oder das Profil an der entsprechenden Stelle auf den Boden kleben. Das Gewicht der entstehenden Wand macht das Ganze Bombenfest.
Bin froh, dass ich diese Wand nicht beim Auszug entfernen musste.
Festdübeln geht natürlich auch...aber wenn die Wand irgendwann wieder weg muss, sind Löcher in den Fliesen/Fugen.
Die Dübelung muss nicht bis in den Beton gehen, ist also bis in den Estrich ausreichend.
Wichtig ist nur, dass sich die Konstruktion nicht verschieben lässt.

 

Nur fliesen reichen nicht ! Ich würde in den Beton bohren und schöne lange schrauben versenken ! Zur Not habe ich schon mal gemacht ! Löcher bohren so das die schrauben rein passen und dann Kleber für bohr Löcher rein drücken bekommst du von wührt ! Aber lieber in denn Beton versenken

 

Ekaat  
Auf jeden Fall würde ich das Dübelloch so tief bohren, daß der Dübel im Beton Halt findet. In dem Material darüber (Fliesen, Mörtel, Iso-Material) findet der Dübel nicht genügend Halt. Das Bohren ist ja auch nur ein paar Zentimeter mehr. Für den Dübel könntest Du ja bis zum Beton ein so großes Loch bohren, daß auch das Oberteil des Dübels sich bis zum Beton versenken läßt.
Befestigung im Dämm- oder Fliesenbereich führt absolut zu einem Fehlschlag.
Falls noch Fragen - frag ruhig; entwerder hier, oder per PN.

 

Hmmm...ob ein bombenfester Halt mit Dübeln und Dübelmörtel bis in den Beton wirklich so notwendig ist? Will hier niemandem zu nahe treten und die Vorschläge sind prima (also bitte nicht falsch verstehen).
Es würde theoretisch, eine komplette Trockenbauwand vorrausgesetzt, selbst eine einfache Holzzapfenverdübelung ausreichen, da nur die eventuellen Seitenkräfte und keine Zugkräfte auf die Bodenlatte ausgeübt werden. zusätzlich das Eigengewicht der kompletten Trockenbauwand, welches auf die Bodenlattung übertragen wird.

 

Wenn es eine durchgehende Wand (bis zur Decke) wird, kann diese kaum nach oben weg. Du musst sie also nur seitlich sichern. Hierbei sollte es absolut ausreichend sein in die Fliesen zu dübeln. Wenn Du dazu noch etwas Silikon unterlegst und in die Fugen bohrst, hält das garantiert und ist bei einem Ausbau auch wieder in Ordnung zu bringen.

 

Ekaat  
Der rote Skorpion und der **** Ricc haben mich überzeugt. Seitlich muß Halt sein. Es kommt eben darauf an, ob die Wand oben und unten oder rechts und links anschlie0en muß.

 

Es ist auch die Frage wo die wand aufgestellt wurden ob Stube oder verkaufsraum oder Werkstatt ? Ob Eigentum oder miete ?

 

Okay...gehen wir auf ganz sicher:
Durchbohren bis zum Nachbar darunter, Maschinenschraube rein und von unten mit U-Scheibe und Mutter festdrehen...ggf. mit Kontermutter...

 

Zitat von RedScorpion68
Okay...gehen wir auf ganz sicher:
Durchbohren bis zum Nachbar darunter, Maschinenschraube rein und von unten mit U-Scheibe und Mutter festdrehen...ggf. mit Kontermutter...
Zu unsicher. Besser wärs auch zum Nachbar oben durchzubohren.
Dann eine Gewindestange durch

 

Das geht aber nur, wenn Du hinter der geplanten Wand Stützpfeiler mauerst. Sonst ziehst Du Decke und Fußboden beim Spannen zusammen.

 

Zitat von RedScorpion68
Okay...gehen wir auf ganz sicher:
Durchbohren bis zum Nachbar darunter, Maschinenschraube rein und von unten mit U-Scheibe und Mutter festdrehen...ggf. mit Kontermutter...
Ich lieebe Maschinenschraubenverbindungen...

Red - du solltest in die Comedy-Scene einsteigen. Ich kaufe mir dann ein Jahresabo...

 

Ekaat  
Zitat von RedScorpion68
Okay...gehen wir auf ganz sicher:
Durchbohren bis zum Nachbar darunter, Maschinenschraube rein und von unten mit U-Scheibe und Mutter festdrehen...ggf. mit Kontermutter...
Jjjauuu - aber mit Kotflügelscheibe, denn sonst arbeitet sich das doch durch den Boden!

 

Ekaat  
Zitat von Ricc
Das geht aber nur, wenn Du hinter der geplanten Wand Stützpfeiler mauerst. Sonst ziehst Du Decke und Fußboden beim Spannen zusammen.

 

Zitat von Ekaat
Jjjauuu - aber mit Kotflügelscheibe, denn sonst arbeitet sich das doch durch den Boden!
hmmmm...ich dachte eher daran, beim Nachbar darunter nen Stahlträger einzusetzen und die Verschraubung daran durchzuführen. Kotflügelscheibe ist etwas zu dünn.
Nur wie erkläre ich dem Nachbar, das der Träger dann links und rechts nochmal mit nem senkrechten Träger abgefangen werden muss....

 

Ekaat  
Zitat von RedScorpion68
hmmmm...ich dachte eher daran, beim Nachbar darunter nen Stahlträger einzusetzen und die Verschraubung daran durchzuführen. Kotflügelscheibe ist etwas zu dünn.
Nur wie erkläre ich dem Nachbar, das der Träger dann links und rechts nochmal mit nem senkrechten Träger abgefangen werden muss....
Ooch - das erklär' ihm einfach damit, daß er ja schon immer ein Regal für die ach so vielfältigen Kosmetika seiner Frau haben wollte... Und das ließe sich ja bombig gut da hineinbauen!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht