Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Holzkonservierung mal anders........

24.04.2014, 20:30
Auf unseren kleinen Urlaubstrip haben wir heute einen Abstecher nach Waren an der Müritz gemacht. Schönes Fleckchen Erde ist ein Besuch wert. Wetter sah bei uns am Anfang nicht so dolle aus und dann kamen die Lütten und wollten ins "Müritzeum" ich das große G befragt.
Ist ein Aquarium für Einheimische Fischarten. Ich okay dann lass uns mal kurven. Als wir da waren staunte ich nicht schlecht(nicht nur wegen den Fischen) derganze Laden ist außen schwarz geflammt.
Auf einen Hinweisschild stand das dies Absicht war damit die verbaute Lärche besser geschützt ist. Habe hier mal ein Paar Bilder eingestellt dann kann man es besser sehen.

auf die Idee wär ich ja nicht gekommen..........
http://www.mueritzeum.de

hier seht ihr eine aussenandicht vom Objekt. Da hatte mich die Kamera etwas verlassen.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image.jpg
Hits:	0
Größe:	153,5 KB
ID:	25949  
 
Holzbearbeitung, Konservierung Holzbearbeitung, Konservierung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
3 Antworten
Anno dazumal wurden Baumstämme angebrannt, bevor si in den Boden gerammt wurden. Wurden dadurch härter und widerstandsfähiger gegen Feuchtigkeit ...

 

...und die ganzen Holzschädlinge haben keine Lust sich erst mal durch "Kohle" durchzuknabbern...
Gescheige denn, dass irgenwelche Schädlinge ihre Eier in geflammtes Holz legen.

 

Janinez  
ja die alten Techniken waren gar nicht soo schlecht, es muß nicht alles mit Chemie gemacht werden

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht