Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Holzklappe für Wäschabwurfschacht

14.02.2013, 10:52
Hallo Community,

jetzt schiebe ich das anstehende Projekt schon Monate vor mich her, weil ich einfach keine passende Lösung finde.

Problemstellung:
Wir haben im begehbaren Kleiderzimmer einen Wäscheschacht vorgesehn.
Das KG Rohr wurde schon installiert und mit Porenbeton ummauert und verputzt.
Leider fällt mir jetzt keine schöne Konstruktion ein, womit ich das Projekt abschließen kann.
Also, mein Wunsch ist es eine Holzoberfläche(dachte da an eine Küchenarbeitsplatte, mit verschließbaren Deckel (kindersicher), zu basteln, die ich dann auf das vorhandene Konstrukt montieren(Wie???; kleben, schrauben???) kann.
Leider habe ich nur eine Skizze vom augenblicklichen Zustand des Konstruktion im Anhang.


Vielleicht kann mir einer von euch weiterhelfen?

Vielen Dank
Grüße
Chris
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Wäscheabwurfschacht.jpg
Hits:	0
Größe:	17,8 KB
ID:	17249  
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
26 Antworten
du baust einen Rahmen und eine unten angeschlagene Klappe. Die Klappe hat an beiden Seiten Kreissegmente, die ein seitliches Herunterfallen der Wäsche verhindern. Ein Anschlag verhindert, dass die Klappe runterfällt.
Wenn Platz genug ist, baust du den Rahmen so, dass er in den Wäscheschacht hineinpasst und verschraubst ihn seitlich unsichtbar. Dazu muss der Anschlag, der das Herunterfallen der Klappe verhindert entfernbar sein.
Geht das nicht, verschraubst oder nagelst den Rahmen von vorne.
Als Kindersicherung reichen Höhe und zwei entfernt angebrachte Verriegelungen, die zum Öffnen gleichzeitig betätigt werden müssen.
An unserem Speisenaufzug habe ich eine etwas kompliziertere Lösung mit Gewichten gemacht - da öffnen sich die Schiebetüren nach oben und unten. Sieht ganz nett aus und die Funktion verblüfft (fast) jeden. Ist aber wahrscheinlich in deinem Fall etwas übertrieben.
Wenn es dich aber interessiert, mache ich im Laufe des Tages ein Foto.

Nachtrag:
nimm keine Küchenarbeitsplatte - die ist viel zu schwer.

 

Das ist ja mal eine Idee,die Wäsche in den Schacht zu schmeissen der dann womöglich gleich an der Waschmaschine ankommt.Das muss ich mir doch mal notieren,wär bei mir von den Baulichen Gegebenheiten machbar.

 

Hallo,
ich glaube es ist die tollste Erfing im Haushalt, im
Haus meiner Tochter konnten wir platzmäßig einen hölzernen vorhandenen Wäschepuff, sagt man wohl so, über dem Loch befestigen. Muss mal eine Foto suchen. Der Deckel bekam ein Scharnier, das Teil ist sogar zum Sitzen gut.
Hoppel, ich überlege heute nach 28 Jahren ob ich so ein Ding noch einbaue.
Aber solange ich meine Wäsche im Bad in eine silberne Tonne werfe und paar Tage später im Schrank die frische Wäsche liegt, kümmere ich mich um den Weg der Wäsche noch nicht.
Meine Pflicht ist die volle Verfügbarkeit in diesem Raum zu garantieren.
http://www.1-2-do.com/de/projekt/Was...nleitung/7568/

Gruß vom Daniel

 

Vielen Dank für die Resonanz.

@Heinz vom Haff
Ein Bild wäre sicherlich sehr hilfreich für mich, da ich es mir im augenblick noch nicht ganz vorstellen kann was du meinst.
Vom Platzangebot sieht es leider so aus, dass das KG direkt an der Ummauerung tangential anliegt.
An der Ummauerung ist leider auf der linken Seite im Abstand von 2cm direkt ein Kleiderschrank angebracht und rechts kommt sofort der Kaminabzugsschacht.
Die einzigste Befestigungsmöglichkeit sehe ich nur von oben.
Kann man so eine Platte mit Silikon auf Porenbeton festkleben?
Ich möchte ungern von oben Nageldübel durch die Platte verwenden.
Küchenplatte deshalb, weil man auch daruf sitzen sollte und eine schöne (Dekor) Oberfläche schon hat.

 

Vielleicht sowas?
Grün ist der Rahmen an den ich dann die PLatte von unten anschraube, rosa die Platte mit Deckel, Scharnier und Schließscharnier.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Wäscheabwurfschacht_mit_Deckel.jpg
Hits:	0
Größe:	24,4 KB
ID:	17258  

 

Geändert von chille21 (14.02.2013 um 14:30 Uhr)
Vielleicht sowas?
Grün ist der Rahmen an den ich dann die Platte von unten anschraube, rosa die Platte mit Deckel, Scharnier und Schließscharnier.

 

ich hatte jetzt an einen seitlichen einwurf gedacht. Wäre nie auf die Idee gekommen, eine Wäscherutsche so zu bauen, dass man die Wäsche senkrecht reinwirft.

Mach mal ein Photo von der Einbausituation, dann wird´s einfacher.
Küchenarbeitplatte würde ich trotzdem nicht nehmen, weil du ja die Kanten noch irgendwie bekleben oder furnieren musst - es sei denn, sie ist aus Holz.
Ich habe mal zwei Bildchen von unserem Speiseaufzug gemacht, die helfen aber in deiner Einbausituation nicht weiter.
Das Övre ist aus dem Holz alter Zimmertüren zusammengezimmert. Ist noch nicht ganz fertig, komme einfach nicht dazu. Ausserdem hält der Lift zufallsgesteuert sowieso, wo er will. Auch dazu habe ich einfach nicht die Ruhe.
;-)
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	lift1.jpg
Hits:	0
Größe:	50,4 KB
ID:	17259   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	lift2.jpg
Hits:	0
Größe:	49,0 KB
ID:	17260  

 

Da führt wohl kein weg drum herum. Werde nach der Arbeit gleich mal ein paar Bilder machen,dann ist es höchstwahrl. einfacher zu verstehen.

 

Zitat von Heinz vom Haff
Ausserdem hält der Lift zufallsgesteuert sowieso, wo er will. Auch dazu habe ich einfach nicht die Ruhe.

;-)
Hallo Heinz,

ist der Lift ist elektrisch???
Wenn nicht, ich würde ihn dir liebend gerne motorisieren und auch die Steuerung
käme doch gut.
Zufallsfahrten wären dann passe.

Gruß Daniel

 

Hallo chille21,
ist da ein 300er KG Rohr oder nur ein 200er installiert ???
Beim 300er braucht's Du sogar eine zuverlässige Kindersicherung !!!!!!!!!!!!!
wenn Du z.B. mit einem Zwischen-Podest arbeitest... elektron. wäre das kein grosses
Problem......aber mechanisch ! Wenn Du Interesse hast daran, mach ich Dir eine Handskizze,
welche dann von Dir masslich umgesetzt werden müsste !
Bei diesem Zwischenpodest kann die Wäsche nur in z.B. mittleren Portionen nach unten
in den Waschkeller herabsausen ! Um das Zwischenpodest zu ÖFFNEN , muss der Deckel oben ganz geschlossen werden ! ( wobei das Zwischenpodest nur ein z.B. 10 cm breites ,
aber solides Brett ist, reicht aber, um ein hineingefallenes Kind oben aufzuhalten, wenn es bei offener Klappe hinein fällt ! Eine zusätzliche Sicherheitstaste ( oben ) wäre auch möglich .....
Gruss von Hazett

 

Zitat von danielduesentrieb
Hallo Heinz,

ist der Lift ist elektrisch???
Wenn nicht, ich würde ihn dir liebend gerne motorisieren und auch die Steuerung
käme doch gut.
Zufallsfahrten wären dann passe.

Gruß Daniel
Hallo Daniel,
dat haut mich ja um. ;-) also richtig um.

Also, er ist, war elektrisch. Es gab Vandalismusschäden und wir haben das Seil und die Türen repariert. Der Lift läuft sauber per Handbetrieb. Da ist ein Motor drin und es gibt jede Menge Klingeltaster, Fusschalter und Klingeln - ich habe keinen Schimmer, wie das Ding mal funktioniert hat und habe auch den Motor nicht getestet - der dürfte über 50 Jahre alt sein (aber ist ja egal, mein Multicar wird dieses Jahr 47, der Jungspund). Habe mich allerdings auch nicht wirklich damit beschäftigt.
Ich meld mich bei dir, damit du weisst, worauf du dich einlässt.
:-)
Gruss
Heinz

 

Hallo,

ich habe bei mir Zuhause zwei unterschiedliche Klappen eingebaut.

1 x mit Scharnier und 1 x nur als Deckel, siehe Bilder.

Vielleicht hilfts weiter!

Grüsse eurer Toolmaker
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_7494.jpg
Hits:	0
Größe:	39,5 KB
ID:	17266   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_7495.jpg
Hits:	0
Größe:	35,7 KB
ID:	17267   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_7496.jpg
Hits:	0
Größe:	51,0 KB
ID:	17268   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_7498.jpg
Hits:	0
Größe:	53,1 KB
ID:	17269  

 

Hallo,

@Hazett:
Es wurde ein 300 Kg Rohr eingebaut. Leider ist es schon komplett verkleidet, heitß ich komme nirgends anders mehr an das Rohr heran als von oben.
Deine Skizze wäre trotzdem mal sehr interessant zu sehen.

@Toolmaker
Sehr saubere Arbeit, sieht toll aus.

 

puwo67  
Also kommt das Rohr aus dem Boden, ist nach oben offen und rechts und links ist eine Begrenzung vorhanden?

Ich hätte da eine idee, aber ob die so praktikabel ist...? Einfach mal meine Gedanken, vielleicht hilfts dir ja.

Nimm ein weiteres Stück Rohr (ca. 75cm oder länger), schneide dort der Länge einen Schlitz heraus so dass das zusammengepresste Rohr in das bereits vorhandene passt und sich darin verschieben läßt. Dann zusammenspannen und verbinden, z.B. kleine Metallstreifen mit Schrauben. Aufpassen, dass sich die Wäsche nicht daran verhaken kann.

Auf dieses Rohr dann die gewünschte Platte oben draufschrauben.

Seitlich in das Rohr unterhalb der Platte ein 10cm Loch (oder Langloch) für den eigentlichen Wäscheeinwurf. Sollte die Wäsche durchpassen, aber keine wichtigen Körperteile.

Als Anhebesicherung an der Rückseite einen Schnapper, der betätigt werden muss, um die Platte anzuheben.

Damit das ganze nicht wieder runterfällt (wenn die Kleinen das ganze doch angehoben bekommen und die Arme o.ä. dazwischen ist) muss da noch ein Haltesystem dran. Würde ich wie eine Zahnstange konzipieren (Oder wie eine Andruckfeder für einen Frästisch, dann sogar fast stufenlos). Dieser Rückhalter muss gelöst werden, um die Platte wieder abzusenken.

Und das ganze noch an Federn aufhängen, so dass es im Falle der Fälle nicht ungebremst runterknallt.

Als letztes eine Anhebebegrenzung, damit das Rohr nicht ohne weiteres herausgehoben werden kann.

 

Zitat von Toolmaker
Hallo,

ich habe bei mir Zuhause zwei unterschiedliche Klappen eingebaut.

1 x mit Scharnier und 1 x nur als Deckel, siehe Bilder.

Vielleicht hilfts weiter!

Grüsse eurer Toolmaker
Sieht edel aus. Gruß vom Daniel

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht