Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Holzdecke - Fugen?

05.12.2012, 15:19
Hallo,

ich wollte kurz fragen ob es beim anbringen einer Holzdecke egal ist wenn die Fuge immer an der gleichen Stelle ist.
Ich will meine Holzdecke anbringen und beim zweiten brett muss ich ca. 5 cm absägen. Die 5 cm sind natürlich auch zu wenig um damit die neue Bahn zu beginnen.

Also hätte ich die Fuge an der ich beide Bretter zusammenstecke immer an der gleichen Stelle.
Da die Holzdecke aber ja genagelt wird, nicht wie Lamiat dürfte es doch egal sein oder?

will mich nur kurz mal rückversichern
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
13 Antworten
Bitte keine Kreuzfugen erzeugen. Entweder fängst du wirklich mit den 5cm an oder du nimmst etwas mehr Verschnitt in Kauf. Wenn du immer das jeweilige Endstück ansetzt, bekommst du nachher diagonale Muster an die Decke. Wenn alles "gerade" sein soll, musst du mit Verschnitt arbeiten.

 

Geändert von Fernton (05.12.2012 um 15:32 Uhr)
hi,
also für jede bahn benötige ich zwei bretter. Ein ganzes und vom zweiten müsste ich immer die 5 cm absägen.
der Raum ist relativ klein, ich bräuchte ungefähr 10 bahnen, also insgesamt 50 cm Verschnitt.
Wenn ich immer mit dem ganzen Brett anfange und dann das zweite abschneite ist die Fuge immer an der selben stelle und bildet zum Schluss eine Linie

 

Warum teilst Du nicht bei jeder zweiten Bahn ein Brett? Macht auch nicht mehr Verschnitt und Du hast keine Kreuzfuge.

 

ja könnte ich auch machen.
ich bin jetzt noch auf die idee gekommen das ich ja einmal von links mit dem ganzen brett anfangen kann und beim nächsten mal von rechts.

 

Ja, aber 5cm Versatz sind etwas wenig.

 

Wenn du für zwei Bahnen ohnehin 4 Bretter brauchst, schneide sie doch so:

11222211
33334444

Das gibt ausreichend stabilen Versatz.

 

Zitat von Ricc
Warum teilst Du nicht bei jeder zweiten Bahn ein Brett? Macht auch nicht mehr Verschnitt und Du hast keine Kreuzfuge.
Ist ein guter Vorschlag. Sonst einen Mathematiker fragen. Kann den kleinsten Verschnitt berechnen.

 

Mathematiker lass mal an die EVO-Theorie ran.... hier reicht auch ne einfache Skizze !
in der Länge einige mm Dehnfuge belassen !
Gruss von Hazett
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Scannen0001.jpg
Hits:	0
Größe:	122,3 KB
ID:	16246  

 

Geändert von Hazett (05.12.2012 um 18:26 Uhr)
Zu welcher
synthetische Evolutionstheorie
Systemtheorie der Evolution
Frankfurter Evolutionstheorie
chemische Evolution

Dachte eher an Schnittoptimierung Algorithmus.
Der zweite Vorschlag gefällt mir.
Für Mathematiker ist Papier und Bleistift das besse Mittel zur Problemlösung.
MfG
Gustav

 

Zitat von gustkraft
Zu welcher
synthetische Evolutionstheorie
Systemtheorie der Evolution
Frankfurter Evolutionstheorie
chemische Evolution

Dachte eher an Schnittoptimierung Algorithmus.
Der zweite Vorschlag gefällt mir.
Für Mathematiker ist Papier und Bleistift das besse Mittel zur Problemlösung.
MfG
Gustav
++++
Deine Antwort gefällt mir sehr gut, so wie ich eher die Frankfurter-Evo für logisch,
also wahrscheinlich halte.....was hat das nun mit unserem Werkeln zu tun ?
Ganz einfach...der einfache Holzwurm ist zum Menschen geworden.... lautet doch
die scherzhafte Berufsbezeichnung für den Schreiner.......Holzwurm !!!
Gruss von Hazett

 

Holzwurm ist eine Koseform für einen Holzberuf.

Es gibt mehrere Holzberufe: Möbelschreiner, Bauschreiner, Tischler, Zimmermann ...

Gruss vom ED

 

Hallo,
Zitat von Electrodummy
Möbelschreiner, Bauschreiner, Tischler,
Ist übrigens alles der selbe Lehrberuf.

Ich würde die Bretter wie folg verlegen:
Mit einem halben Brett anfangen, dann ein ganzes, wieder ein halbes. Die nöchste Reihe dann zwei ganze Bretter und dann wieder eine Reihe aus hab- ganz-halb usw. usw.

Und natürlich gibt es hierfür auch eine passende Software:
http://www.hkk-edv.de/download.htm

Gruß

Heiko

 

Zitat von Electrodummy
Holzwurm ist eine Koseform für einen Holzberuf.

Es gibt mehrere Holzberufe: Möbelschreiner, Bauschreiner, Tischler, Zimmermann ...

Gruss vom ED
++++
mein Stammtischbruder, Schreiner und Innungsmeister, wurde
schlicht und einfach...der LEIM..genannt.....
Gruss

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht