Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Holzdecke an einer Rundung befestigen, wie macht man das?

21.05.2013, 17:47
An einer Stelle an der Zimmerdecke haben sich zwei Bretter gelöst (siehe Bild).
Diese haben eine starke Spannung, auch mit so einer beweglichen Stütze kann ich sie zwar anheben, mein Versuch festzunageln scheiterte, weil ich keine Lattung in der Deckenkurve finde. Die Lattung verläuft quer zu den Brettern und ich vermute, daß es in der Kurve keine Lattung gibt, kann das sein?
Wie kann ich das Problem lösen, wer weiß Rat?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Holzdecke.jpg
Hits:	0
Größe:	38,3 KB
ID:	19523  
 
Holzdecke, Zimmerdecke aus Holz Holzdecke, Zimmerdecke aus Holz
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
23 Antworten
Nägel ganz flach in die daneben liegenden Bretter treiben und beten.

 

Pedder  
Ich würde in die zu erkennende Öffnung 2 kurze Bretter hineinstecken und diese als Verbindungsteile benutzen Wenn Du jetzt die noch festen Bretter und die sich gelösten Bretter an diese Verbindungsleiste schraubst, hast Du zumindest am Ende der Bretter eine Verbindung hergestellt.

Du kannst natürlich auch versuchen, mit Leisten einen Winkel / Rundung herzustellen, diese Leisten an 2 - 3 Stellen hinter die sich gelösten Bretter zu schieben. Wenn diese Leisten dann hinter die unteren und die oberen Bretter geschraubt werden, kannst Du anschließend die losen Bretter ebenfalls festschrauben.

Ich hoffe sehr, dass Du meinen Gedankengängen folgen konntest, weiß nicht so richtig, wie ich es besser beschreiben soll.

 

Ich konnte und finde, das ist die einfachste Lösung.

 

Schliesse mich Pedders Antwort an.
So würde ich das auch versuchen.

 

Pedder  
Es gibt da noch eine Lösung des Problems. Du kann hinter die beiden Bretter auch Bauschaum spritzen und die beiden Bretter mit einer Stütze in die Ecke drücken. Wenn der Bauschaum ausgetrocknet ist, hält er die Bretter in der Rundung.

 

Danke für euere Tipps.
Ich hatte im Sinn parallel mit den Brettern ein Brettchen von hinten anzuschrauben, glaube aber dass es so nicht hält. Vielleicht sollte es sehr breit sein.
Der Vorschlag mit den 2/3 Leisten quer zu verschrauben gefällt mir besser. Es stellt sich mir nur die Frage, wie bekomme ich die Rundung hin, denn die Öffnung ist doch sehr eng und starr?

Das ist auch so eine Arbeit für einen häßlichen Regentag, hoffentlich bleibt es noch lange sommerlich...

 

Zitat von Pedder
Es gibt da noch eine Lösung des Problems. Du kann hinter die beiden Bretter auch Bauschaum spritzen und die beiden Bretter mit einer Stütze in die Ecke drücken. Wenn der Bauschaum ausgetrocknet ist, hält er die Bretter in der Rundung.

Ich glaube, das ist die Idee: Bauschaum und ein Brettchen anschrauben, oder?

Dahinter ist alubeschichtetes Isoliermaterial, das sollte halten.

 

Das Problem beim Bauschaum düfte werden ihn genau so zu dosieren, dass er ordentlich klebt ohre dass er dir durch den Spalt rausdrückt und alles einsaut.

 

Pedder  
Hallo Fernton,
der heutige Bauschaum läßt sich eigentlich sehr gut dosieren. Es ist heute nicht mehr so wie vor Jahren, dass dieser Schaum sich so sehr ausgedehnt hat und den ganzen Raum mit Schaum füllte. Ich selbst benutze immer einen Bauschaum von Würth und mit diesem lassen sich sogar Rohrleitungen und Kabel in Wandöffnungen fixieren. In alten Häusern mit brüchigen Wänden ist das ein Vorteil ggü. etwa 10 Bohrversuchen, um endlich einen Dübel setzen zu können.

LG von Pedder

 

So werde ich das Problem angehen, mit Bauschaum und Brettchen. Es dauert noch ein paar Tage bis ich dazu komme (muß erst bei Würth vorbeifahren).
Ich werde wieder berichten.
Nochmal vielen Dank für euere Infos.

 

Pedder  
Teile uns mal bei Gelegenheit Dein Endergebnis mit. Gruß Pedder

 

Zitat von Pedder
Teile uns mal bei Gelegenheit Dein Endergebnis mit. Gruß Pedder
...mach´ich sicher, dauert aber noch ein bißchen, weil bei mir noch viele "Handwerkerarbeiten" am entstehen sind.

 

Zitat von Pedder
der heutige Bauschaum läßt sich eigentlich sehr gut dosieren.
Es gibt eine Menge tolle Dinge die man mit Bauschaum machen knn, aber ihn wirklich Punktgenau zu dosieren so dass definitiv nichts raussuppt gehört bei mir immer noch nicht zum Fähigkeitsprofil. Meist setz ich ihn abr an Stellen ein an denen ich hinterher mal mit dem Cuttermesser nacharbeiten kann. Insofern ist das nicht so tragisch.

 

Zitat von Fernton
Es gibt eine Menge tolle Dinge die man mit Bauschaum machen knn, aber ihn wirklich Punktgenau zu dosieren so dass definitiv nichts raussuppt gehört bei mir immer noch nicht zum Fähigkeitsprofil. Meist setz ich ihn abr an Stellen ein an denen ich hinterher mal mit dem Cuttermesser nacharbeiten kann. Insofern ist das nicht so tragisch.

Da ich links und rechts hinter den Brettern Luft/Platz habe dürfte es schon funktionieren. Wie lange hat man Zeit, bis der Bauschaum fest ist?

 

Wenn du innerhalb von 10 Minuten fertig wirst, sollte es mit fast jedem Schaum gehen. Zur Sicherheit aber einen Blick aufs Datenblatt werfen. Bis er vollständig belastbar ist vergehen auch schon mal ein paar Stunden. Wobei die Zeiten nicht zuletzt von der Schichtdicke abhängen und ob du 1K oder 2K Schaum nimmst. 2K ist nicht auf Luftfeuchtigkeit angewisen und deshalb bei dickem Auftrag schneller ausgehärtet. Dafür ist er auch teurer.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht