Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Holz oder Eisenfeile

19.03.2016, 23:40
Eine Frage die mich schon lange beschäftigt möchte ich nun auf den Grund gehen und frage mal nach.
Ich habe über eine Freund etliche Feilen bekommen. Leider kann ich Eisen und Holzfeile nicht unterscheiden.
Der Freund ist im Ausland und kommt erst in einigen Monaten zurück-daher kann ich ihn nicht fragen.
Ich habe mit den diversen Feilen versucht Holz zu feilen und konnte keinen Unterschied feststellen, es ging mit allen gleich langsam.
Ich weiß aber zu 100 % von meinem Freund das beides (also Holz und Eisenfeilen) dabei sind.
Gibt es Erkennungsmerkmale mit deren Hilfe ich Holz von Eisenfeile unterscheiden kann (Zahnung? Muster? oder ähnliches).
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	34.jpg
Hits:	0
Größe:	46,8 KB
ID:	39794  
 
Eisenfeile, Feile, Holzfeile, Raspel Eisenfeile, Feile, Holzfeile, Raspel
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
25 Antworten
Das ist ganz einfach:
Einfacher Hieb - Weiche Materialien wie Holz
Doppelter Hieb bzw. Kreuzhieb - Harte Materialien wie Metall

Unter Hieb versteht man sozusagen die Rille. Bei der Herstellung der Feile wird ein Metall in die Feile geschlagen, durch schmale parallele Hiebe entsteht das Muster und eben der Grat, der Material abträgt. Macht man darauf einen zweiten Hieb in diagonaler Richtung, entstehen sozusagen einzelne Zähne.

Samir, schau Dir die Feilen genau an. Siehst Du nur diagonale Linien, sind sie für Holz, siehst Du sich kreuzende Linien, sind sie für Metall.

Siehst Du eher eine Art von Schuppen, handelt es sich um eine Raspel. Diese wird auch für Holz verwendet.

Gruß Rainer

 

Hallo Rainerle,
das ist ja echt super erklärt.
Ich kenne mich aus, vielen Dank dafür.
Herzlichst Samir

 

Geändert von Samir (20.03.2016 um 00:20 Uhr)
Hust, ich verwende alle Feilen für Holz- hust.

Aber vielen Dank für die Information Rainer jetzt weiß ich das alle meine Feilen eigentlich für Metall sind.

Wenn wir dich schonmal bei der Hand haben: Wofür sind dann Hieb 3 Feilen?

 

Ich kenne das eigentlich nur so, das die Feilen immer für Metall sind, die hieb Zahl gibt die Feinheit an, hieb 1 grob, hieb 3 fein. Für Holz ist eine Raspel das richtige Werkzeug diese sind um einiges rauer als eine Feile mit hieb 1.

 

Wieder ein neuer Aspekt ---------------------------------------------------------------------------

 

Sie mal hier da wird es ganz gut beschrieben

Auf deinem Bild sind nach meiner Meinung alles Feilen, also für Metall, die Hieb Nummer sollte auf den Feilen eingeprägt sein

 

Zitat von cyberman
Sie mal hier da wird es ganz gut beschrieben

Auf deinem Bild sind nach meiner Meinung alles Feilen, also für Metall, die Hieb Nummer sollte auf den Feilen eingeprägt sein
Na wui, ganz schön viel Information-aber super werde mal eines nach dem anderen lesen. Danke schön

 

Janinez  
guten Morgen - auch wieder was dazugelernt....................................... ....................

 

Das eine Ende ist aus Holz, das andere aus Metall. ...
Nein, ernsthaft. Ich nutze die Feilen auch für beides. Freut mich übrigens, dass Dein Werkzeug langsam mehr wird.

 

Woody  
Rainerle hats eh schon schön erklärt.

Beachten sollte man eigentlich nur eines: nie mit einer Feile beide Werkstoffe bearbeiten. Also entweder nur Holz oder nur Metall.

Samir, kauf dir eine Eisendrahtbürste, damit kannst die Feilen nach Gebrauch säubern. Pass aber auf, diese Bürsten sind ziemlich scharf und können unschöne Spuren in deinen Fingern hinterlassen.

 

Zitat von Woody
Beachten sollte man eigentlich nur eines: nie mit einer Feile beide Werkstoffe bearbeiten. Also entweder nur Holz oder nur Metall.
Woran liegt das? Nimmt eine Feile Schaden vom Holz?

 

Woody  
Nein, aber es können die Eisenspäne das Holz beschädigen. Und die Holzspäne blockieren den Hieb.

 

Ich benutze auch Metallfeilen für Holz :-)

Problematisch wird das nur bei Eiche, die geölt wird. Kommt Eisen nach dem Schliff dran, reagiert die Gerbsäure und es können Flecken entstehen. Ansonsten ist das Schnuppe.

 

Zitat von Woody
Rainerle hats eh schon schön erklärt.

Beachten sollte man eigentlich nur eines: nie mit einer Feile beide Werkstoffe bearbeiten. Also entweder nur Holz oder nur Metall.

Samir, kauf dir eine Eisendrahtbürste, damit kannst die Feilen nach Gebrauch säubern. Pass aber auf, diese Bürsten sind ziemlich scharf und können unschöne Spuren in deinen Fingern hinterlassen.
Zur Reinigung von Feilen gibt es sogenannte Feilenbürsten. Sie besitzen ganz feine Drahthaken, siehe hier. Normale Drahtbürsten sind dafür nicht wirklich geeignet, da die Drähte viel zu dick sind.

 

kjs
Zitat von Electrodummy
Zur Reinigung von Feilen gibt es sogenannte Feilenbürsten. Sie besitzen ganz feine Drahthaken, siehe hier. Normale Drahtbürsten sind dafür nicht wirklich geeignet, da die Drähte viel zu dick sind.
und Feilenbürsten die ich kenne sind alle aus Messing und nicht aus Stahldraht. Stahldraht verhunzt die Feile und macht sie schneller stumpf.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht