Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Holz biegen

16.09.2013, 09:18
Hallo,

habe vor kurzem einen "Halter" aus Holz gesehen, dieser bestand aus einer Holzplatte die wie Sperrholz aussah, allerdings gebogen war und zwar in einem Radius von ca 10 mm!!

Hat mit sowtwas jemand Erfahrung, welches Holz??, wie biegen ??

Habe mit Resten mal einige Versuche unternommen, die aber alle in die Hose gingen
 
Holz biegen, Holzbearbeitung Holz biegen, Holzbearbeitung
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
11 Antworten
Was ist denn passiert als es "in die Hose ging"?
Bei derart engen Radien musst du die einzelnen Holzschichten schon sehr dünn machen. Die Neigung zum splittern könnte sinken, wenn du das Holz vor dem Laminieren unter Dampf vorbiegst.

 

Ich glaube das Zauberwort heisst:
Biegesperrholz.

 

Biegesperrholz gibt es im Baumarkt und lässt sich tatsache leicht und sehr weit biegen. Die gebogenen Stücke einfach miteinander verleimen, so bekommst du ein stabiles Gerüst.

Unter Dampf oder feucht (nass) biegen geht auch. Bei 10cm Radius ist aber Geduld angesagt.

 

Zitat von mkkirchner
Hallo,
habe vor kurzem einen "Halter" aus Holz gesehen, dieser bestand aus einer Holzplatte die wie Sperrholz aussah, allerdings gebogen war und zwar in einem Radius von ca 10 mm!!
So einen engen Radius habe ich noch nicht gemacht. Bei Biegesperrholz wird es schon bei einem Radius von (über den Daumen 80-100mm) recht eng.
Du wirst auf jeden Fall zwei Formen brauchen, zwischen die das Werkstück gepresst wird. Wahrscheinlich wird sich das Holz ein wenig zurückstellen, so daß Deine Form sogar einen engeren Radius haben muss.
Ich würde es mal mit dem Verkleben mehrerer Furnierlagen probieren. Ich denke, dass die Furniere ordentlich mit Wasserdampf bearbeitet werden müssen. Manche Hölzer werden auch biegsamer, wenn man sie mit dem Heissluftfön bearbeitet (Esche, Edelkastanie).
Wenn Du die Möglichkeit hat, auf 1mm runterzuhobeln, dürfte das auch gehen.
'Bei diesem engen Radius wird an Experimenten kein Weg vorbeiführen.
Ich würde es zunächst mal mit Buchefurnier probieren.
Sag uns bei Gelegenheit, ob und wie es geklappt hat.
;-)

 

OK!
Das bringt mich ja dann schon mal weiter.
Schau ich doch gleich mal ob die bei uns so Biegesperrholz haben

VIELEN DANK

 

Vmtl. könnte es auch mit einzelnen verleimten Furnierstreifen gemacht worden sein.

 

Bist du sicher 10 mm Radius?
Aus Biegesperrholz habe ich mein Wasserrad gebaut hat bis jetzt jeder Baumarkt gehabt.
Aber so klein, säge ich mit der Dekupiersäge aus
Habe das Biegesperrholz um eine Dose gelegt und über Nacht ins Wasser
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1190070 [640x480].JPG
Hits:	0
Größe:	55,5 KB
ID:	22033   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1200001 [640x480].JPG
Hits:	0
Größe:	75,4 KB
ID:	22034   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1190067 [640x480].JPG
Hits:	0
Größe:	70,6 KB
ID:	22035  

 

dausien  
Also 10mm Radius halte ich für sehr sportlich -
Habe mich mal mit dem Thema Holzbiegen beschäftigt und folgender Bücher in der Hand:

Holz biegen: Eine grundlegende Einführung in das Verformen von Holz
Wolfgang Fiwek (Autor)

Woodworker's Guide to Bending Wood
Jonathan Benson(Author)

Beide Bücher geben eine gute Übersicht über die verschiedenen Methoden.

Ich habe dann aber das ganze nicht weiter verfolgt da es mir zu aufwändig war.

 

Ich kann Heinz von Haff nur beipflichten. Die ganze Geschichte wird nur mit "Laminieren" möglich sein, d.h. mehre dünne Streifen im gebogenen Zustand verleimen.
Zu dausien Aufführung kann ich nur noch zwei empfehlenwerte Bücher zu diesem Thema hinzufügen:
Handbuch Holzbiegen von Zachary Taylor
und den Klassiker schlechthin:
Holz formen von Tage Frid Band3 (allerdings nicht einfach zu bekommen)

 

Schau mal dieses FlüssigholzVideo aus Arboform >> Bild > Hersteller
oder Du schaust mal hier bei dem Biegeholz aus Südtirol nach.
Dieser ZickZackStuhl Nr. 9. ist aus gebogenem Sperrholz, wobei der Biegeradius vmtl.>20 mm
Und auch HIER ist der Biegeradius wesentlich größer.
PS, das kennst Du hoffentlich schon http://www.1-2-do.com/wissen/Lamellieren

 

Geändert von Stromer (28.09.2013 um 12:58 Uhr) , Grund: +1-2-do-link
Oh Gott! Das sind ja mal viele Infos!

VIELEN VIELEN Dank!!

Wenn ich nochmals in das Geschäft komme, wo ich den Halter sah, versuch ich mal ein Bild zu machen

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht