Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Hochbetten in L Anordnung

25.01.2016, 14:54
Geändert von MathiasD (25.01.2016 um 15:01 Uhr) , Grund: Bild angehängt
Liebe Heimwerker-Community!

Ich stehe gerade vor der Aufgabe, meinen Söhnen Hochbetten zu bauen.
Sie sollen im Zimmer als L angeordnet sein und wollte mir dafür erstmal Rat von Erfahreneren einholen.
Im Bild sieht man die geplante Anordnung, die Ecken und Verbindungsstellen habe ich mit Großbuchstaben beschriftet.
Ich habe mir folgendes gedacht: Stützpfosten jedenfalls bei A C F G H.
Die Einschränkung ist, dass bei E KEIN Stützpfosten sein soll!
Aufliegende Querbalken A-C und A-G mit Überblattung bei A. Wandseitig sollen die Balken auch mit derselben verdübelt und verschraubt werden (allerdings ist es nur eine Gipskartonwand und kann deshalb keine tragende Rolle übernehmen).
Gut, aber wie weiter? Vielleicht mit einem langen Balken D-F, aber brauch ich dann einen Pfosten bei D oder reicht ein Balkenschuh auf A-G? Ich würde dann auch mit Balkenschuhen für B-E und E-H arbeiten.

Reichen mir da 60x100 Konstruktionsvollholz? Oder besser 100x100?

Ich möchte die Betten außerdem bis zur Decke hin weitgehend verkleiden, aber hätte mich erstmal um die oben beschriebene tragende Konstruktion gekümmert und den Aufbau danach evt mit schmäleren Balken konstruiert (bei durchgehenden Stützen können die Querlatten ja nicht aufliegen ).

Denkt ihr, dass das eine sinnvolle Lösung ist? Ich würde mich über bessere/elegantere Lösungsvorschläge und sonstiges Feedback freuen!

Danke,
Daniel
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	hochbetten_ar.jpg
Hits:	0
Größe:	23,3 KB
ID:	38759  
 
Hochbett Hochbett
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
13 Antworten
froschn  
Hallo danp, das ist ein tolles Vorhaben. Sicherlich werden sich noch einige Holz-Experten hier melden, die Dir Tipps geben können.
Ein wenig Inspiration kannst Du Dir schon bei diesem schönen Projekt holen:

http://www.1-2-do.com/de/projekt/3-E...bauen/4003236/

 

kjs
Da mußt Du die "Pfeiler" aber unten auch gut verstreben sonst bekommt das Ding schnell X oder O-Beine! Am Besten wohl auch noch in der Wand verankern... Der Träger D-F muß auch ziemlich hoch werden da er ja auf der gesamten Länge (3m?) das Gewicht tragen muß und sich sonst durchbiegt. Machen kann man das sicher aber die Verbindungen müssen gut sein sonst bricht es da aus. Nur zusammenschrauben würde ich mir da nicht trauen außer es sind richtig massive Teile und durchgehende Schrauben. Aber besser wären Zapfenverbindungen ausreichender Größe. Und was da ausreichend ist??????

 

kann was gutes werden.... 60x80 mmm Balken sind ausreichend.. auch für Erwachsene..
würde aber, sofern es maßlich möglich ist, die Ecke für beide Jungs nutzbar machen als Spielfläche.. und im Winkel für jeden Bub ein Regal für Bücher oder div. Elektron. Spiele.. Tab oder Laptop hat da auch noch Platz....
für die Matratzen unbedingt ein Lattenrost vorsehen und mit ca. 8-10er Sperrholz von unten alles solide verschrauben ( in das Sperrholz im etwa 30-40er Raster gut 30mm Bohrungen zwecks Lüftung "sauber" mit Forstner-Bohrer eine Bohren... ebenso brauchst für die Matratzen je einen Rahmen und die Fallsicherungen incl. Leiter.. die
Leiterholme oben deutlich überstehen lassen.. zwecks sicherem Absteigen !
würde dafür 8 Stützen vorsehen !
wünsche frohes SCHAFFEN....

 

Geändert von Hazett (25.01.2016 um 15:20 Uhr)
froschn's Link ist mir auch als erstes eingefallen..

Ich würde den langen Balken bei B-H machen, da Du dort nur 2m hast.
Dort sollten 60x80 (bxh) genügen.
Nachteil: Stützpfosten bei B notwendig.

Zu deiner Variante:
Habe für einen 3,6m Fachboden auf den man sich stellen kann 80x100 genommen.
Beim langen Balken D-F würde ich deshalb wie von Dir vorgeschlagen 60x100 nehmen.
(z.B. zwei Vollhölzer 60x50 selbst zusammenleimen - bin aber nicht vom Fach..)

 

Wie schlimm wäre für dich quer ein Stütz-Balken
von B(unten) nach E(oben)?

 

Geändert von StepeWirschmann (25.01.2016 um 19:35 Uhr) , Grund: Schrieb erst "Wechsel"...
Danke für eure Antworten!

@kjs: ja, ich würd die im Raum stehenden Pfeiler mit dem Boden verschrauben. Wegen den Bedenken mit dem nur verschrauben: mit Balkenschuhen müsste das Ganze doch gut halten oder?

@Hazett: gemeinsame Ecke geht sich leider nicht aus. An Lattenrost habe ich natürlich gedacht, aber ich würde zuerst ein Plateau aus Nut-Feder Brettern machen, und dann seitlich Leisten und da drauf den Lattenrost. Die Oberkonstruktion habe ich aber noch nicht ganz durchdacht...
Wo meinst du 8 Stützen?

@StepeWirschmann: B-H gut, und der trägt dann auch E-F bei E. Konstruktionsvollholz gibt es in 60x100 zu kaufen. Einen Stützbalken B(unten) nach E(oben) möchte ich auch nicht, da ich den Platz unter dem Bett erhalten will.

Ich habe auch überlegt, inwieweit ich die Decke nutzen kann. Wir haben eine Betondecke, da hält ein einziger 12mm Dübel meine 75 kg leicht aus

 

Geändert von danp (26.01.2016 um 09:30 Uhr) , Grund: klar stellen
gemäß Deiner Skizze, sind es von " A.......H " auch 8 senkrechte Stützen...
wenn Du mit der Länge auf der linken Seite nicht hin kommst, versetze die Betten untereinander... so das das Bett ( oberhalb gez. ) unter das Linke bis an die Wand geht..
auch hier mit 8 Stützen arbeiten... zusätzlich an die Wand fest-Dübeln macht Sinn !
bis unter die Decke macht man nur, wenn daraus z.B. auch Piraten-Schiff gestaltet
wird !
Gruss......

 

Geändert von Hazett (26.01.2016 um 18:26 Uhr)
Zitat von Hazett
gemäß Deiner Skizze, sind es von A...H auch 8 senkrechte Stützen...




Ich möchte ja bei E *keine* senkrechte Stütze, deshalb die Frage, wie sich das am besten bewerkstelligen lässt. Nach oben zu - ja die Kinder wünschen sich das so, wie eine Art Haus



Gruß, Daniel

 

Also mein Vater hat mir und meinem Bruder früher auch zwei Hochbetten gebaut,
mittlerweile sind die 30 Jahre alt,wurden gekürzt und als Doppelbett verschraubt, und halten immer noch Bombe und machen was her.
als umlaufende Bretter um die Matratzen mit Lattenrost würde ich Dir 3 Schicht Fichte empfehlen 22mm stark.
Da bei E kein Pfosten haben soll würde ich in das Brett HB einen rechteckigen Ausbruch mittig machen in das Brett EF eine Nase rausschauen lassen und Holzverbindungsmäßig ineinander strecken. zur Sicherheit ein L Profil senkrecht mit Schlossschrauben befestigen.
Das sollte halten. zwischen AE bei Deiner gestrichelten Linie noch eine Latte von unten anbringen um evtl. Zug und Druckkräften entgegenzuwirken.

 

Geändert von franzl (27.01.2016 um 03:11 Uhr)
Hi, und wie hast Du es jetzt gelöst?
(Balkenstärke und Anordnung)

 

Hi, danke für den Reminder!

Ich habe den Balken bei B-H gemacht. Der Balken E-F hängt in B-H auf einem 60x60x60 mm Winkel. Die Balken sind durchgängig 60x80 mm Konstruktionsvollholz. Die tragende Konstruktion ist vom Statiker abgesegnet Und da wackelt und bewegt sich nichts.

Wandseitig sind die Balken an diese gedübelt, sowohl die Steher als auch die horizontalen. Das Plateau ist aus Profilholz, 19 mm dick (im Abverkauf um 5€/m² ergattert). Eine Zwischenstrebe aus 44x44 mm Kantholz ist darunter, alles großzügig verschraubt. Ein paar Winkel zur Versteifung habe ich auch benutzt, aber ich denke, die meisten sind überflüssig, da das Plateau für die notwendige Festigkeit sorgt.

Ich habe ein paar Bilder abgehängt. Das Bett wird schon genutzt, die Aufstiege und Fenster sind aber noch nicht ganz fertig. Aber die Kinder sind glücklich damit!

Gruß, Daniel

P.S. Das zweite Bett ist übrigens sogar 240 cm lang, um zwischen den Betten ein wenig Stauraum zu schaffen (als eine Art Nachtkästchen).
Lattenrost gibt es zusätzlich, hab da je einen fertigen Federholzrahmen 90x200 cm vom Schweden genommen, auf Kantholz gelegt und "gespannt".
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20160208_171437.jpg
Hits:	0
Größe:	65,6 KB
ID:	39531   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20160218_165727.jpg
Hits:	0
Größe:	71,4 KB
ID:	39532   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20160218_165747.jpg
Hits:	0
Größe:	67,6 KB
ID:	39533   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20160218_165850.jpg
Hits:	0
Größe:	46,8 KB
ID:	39535  

 

Geändert von danp (08.03.2016 um 09:39 Uhr) , Grund: weitere Details
Sehr sehr schön und danke für's Feedback.

Wäre ein super Projekt hier:
Ich würde 3 Schritte erstellen
- Schritt 1. Inspiration über Forum mit deiner Skizze
- Schritt 2. Umsetzung mit Bild 1 und 3 und dazu ein Text wie dein letzter Post
- Schritt 3. Finale Bilder 2 und 4 und dazu etwas Text

 

Janinez  
ist ja ein richtiges Abenteuerbett geworden....................gefällt mir....................................

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht