Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Hochbeet mauern - Nachtfrost

20.02.2012, 06:43
Hallo liebe Community,

bei den doch milden Temperaturen am Samstag kam bei mir die Überlegeung, ab wann ich mit dem Bau meiner Hochbeete beginnen kann.

Diese möchte ich aus den restlichen Klinkern vom Hausbau mauern.

Die Frage ist, ab welchen Temperaturen kann ich beruhigt mauern, bzw. wie warm muß es mindestens sein, damit der Mörtel richtig abbinden kann und die Mauer stabil wird?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2011 09 04_0491_1.jpg
Hits:	0
Größe:	121,2 KB
ID:	8745  
 
Garten, Hochbeet, Klinker, Mauern, Mörtel Garten, Hochbeet, Klinker, Mauern, Mörtel
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
13 Antworten
Wenn man bei etwa 5 Grad plus mauert, kann eigentlich nichts mehr einfrieren. das Risiko ist eben bei Minustemperatur, dass der Mörtel gefriert und den Stein anhebt.

 

Munze1  
Ich würde auch auf Frostfrei warten. Vielleicht gibt es aber auch Mörtelzusätze für schnelles Abbinden.

 

Maurertechnisch habe ich da zwar keine Erfahrung, aber physikalisch weiß ich, dass sich Wasser bereits bei +4° ausdehnt und (meines Erachtens) Schaden verursachen könnte. Ich denke also, problematisch wird es nicht nur bei Frost.

 

sonouno  
Zitat von Ricc
Maurertechnisch habe ich da zwar keine Erfahrung, aber physikalisch weiß ich, dass sich Wasser bereits bei +4° ausdehnt und (meines Erachtens) Schaden verursachen könnte. Ich denke also, problematisch wird es nicht nur bei Frost.
ähh, knapp daneben ist auch vorbei....

Wasser hat die grösste Dichte bei + 4 C°
wenns wärmer wird dehnt es sich aber nur sehr wenig aus....
wenns aber kälter wird und sich in den festen Agregatszustand Eis umformt dehnt es sich gewaltig aus....
diese Dichteanomalie von Wasser ist schuld daran dass es Leben auf dieser Erde gibt.
(wie schön friedlich wärs ohne Wasser auf der Erde gewesen...*grübel*)
grüssle...und bis morgen....sonouno

ps: ach ja....zum Thema... solange es nachts gefriert nicht mauern !!

 

Stimmt, etwas daneben Erzähl ja keinem, dass ich Physik mit 1 abgeschlossen habe Ist aber auch schon lange her.

 

sonouno  
war das noch in der Dä Dää Räää ??? dann wundert mich nix mehr *hihi*
(sorry...aber der musste jetz sein)

 

das war jetzt aber fies

 

sonouno  
Zitat von Kollegematu
das war jetzt aber fies
findest du ???
ahhh, du kennst mich noch nicht....das war max ein kleiner Fingerstupser
(ich kann noch gaaaanz anderst.... omg... )

 

Hy...

Ab 5-10 Grad Plus, ist mauern kein Problem.Wichtig ist, das der noch frische und im "abbinden" befindliche Mörtel keinen Frost bekommt ( Nachtfrost ). Bei nur etwa 2 Grad minus nachts, gäbe es die Variante das frisch Gemauerte abzudecken.
Das Mauerwerk sollte ca 6-7 Tage nach erstellen, keinen Frost bekommen.

Grüße von Henni

 

Ich würde auch bis nach den Eisheiligen warten.Du könntest auch jetzt Mauern musst die Sache dann allerdings abdecken.

 

pittyom  
Zitat von sonouno
war das noch in der Dä Dää Räää ??? dann wundert mich nix mehr *hihi*
(sorry...aber der musste jetz sein)
pssst: hat mit DäDääRäää nix zu tun, mein Mann denkt das gleiche und war auch 1er Abiturient (Streber)...und der hat Abi in ostfriesland gemacht ***grins*** nur mal so, um den armen Ricc zu trösten

 

Ach, da brauche ich keinen Trost. Ich denke mir meinen Teil

Interessant ist das Thema dennoch. Wenn (wie Sono richtig meinte) Wasser bei 4° die größte Dichte hat, heißt das, dass es bei höherer wie bei niedrigerer Temperatur (also auch bei 0°-3°) sich ausdehnt. Wäre zumindest logisch!

Kleiner Test gefällig?
Man beachte Glas 2 und 3.

 

So, nachdem wir im April die Frostfreie Zeit genutzt und im Mai das Beet aufgefüllt haben anbei der Link zur Projektbeschreibung:
http://www.1-2-do.com/de/projekt/Hoc...nleitung/6570/

Alex

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht