Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Hobbyraum

02.10.2013, 13:28
Hallo zusammen,
da wir uns bald den Wunsch eines eigenen Hauses erfüllen möchten, und ich damit natürlich auch Anspruch auf einen eingenen Hobbyraum haben werde, überlege ich schon seit längerem, wie man den potentiellen Raum von innen aufbauen soll. Welchen Bodenbelag? Wie die Wände - verputzen, mit Span-oder OSB-Platten verkleiden? Hat jemand vllt. mal ein paar Anregungen für mich. Fotos wären echt super damit ich mir mal ein Bild machen kann...
 
Hobbyraum, Innenausstattung, Keller, Werkraum Hobbyraum, Innenausstattung, Keller, Werkraum
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
23 Antworten
Fotos kann ich dir leider keine bieten. Was ich mit Sicherheit weiss ist das Du auf jeden Fall einen Bodenbelag wählen solltest der dich nicht die Welt kostet und was ab kann. Sprich einen Belag bei dem Du dich nicht ärgerst wenn Du mal mit Farbe kleckerst. Ja ich weiss, man kann den Boden ja auslegen, aber Murphy´s Law bedingt das auch da etwas daneben gehen wird.

 

Speziell zum thema Bodenbelag hatten wir erst gerade einen Thread.
ebenso wichtig, wenn nicht wichtiger ist die Ausstattung mit (allpolig schaltbaren) Steckdosen, Licht usw. Beim Thema Licht würde ich heute auf LED setzen, aber da muss man sich halt erkundigen hier gab es noch nicht so viel dazu.
grundsätzlich gilt: Ball flach halten. Man kann auch in einer unverputzten Werkstatt arbeiten, aber man nicht ohne Hammer hämmern.

 

Erstmal wäre die Frage nach Deinem Hobby zu klären...

...dann kann man über die Ausstattung reden.

Gruß Dieter

 

Boden - wenn noch kein Belag drin ist oder verhandelbar: OSB-Platten, Trittschalldämmung
Wände: Hauptsache hell. Also weiß streichen/kalken egal ob roh oder verputzt
Decke: Ebenfalls hell. Kann gut zum Abhängen verwendet werden.
Licht: Am besten je nach Bedarf schaltbar. Leuchtstoffröhren oder LED (Preisfrage)
Strom: Doppelsteckdosen gut im Raum verteilt. Bei Mehrfachsteckdosen Belastbarkeit beachten.
Licht/Strom: Getrennte Stromkreise.
Evtl. Stark-/Drehstromanschluß

Der Rest hängt davon ab was Du machen willst. Werkbank an der Wand oder im Raum (letzteres z. B. bei Möbelbau sehr vorteilhaft)? Welche Art von Werkbank? Welche stationären Maschinen bzw. Maschinentische?

Bilder (vielleicht nicht gerade das mit dem lodernden Feuer nachahmen :-)

 

Ich biete als Ausstattung mal klassisches Backsteinmauerwerk mit einem Betonboden.

Wände verputzen ist mir zu viel Aufwand für zu wenig Ertrag und Lattung + Platten zwacken in meiner Hundehütte zu viel Platz ab. Wenn mir irgendwann mal gar nichts mehr einfällt was ich sonst tun könnte, mach ich vielleicht mal was am Boden. Aber auch nur vielleicht. Also vermutlich nie.

 

Munze1  
Falls das Hobby Holz ist, eine Rohrleitungsanlage für die Staubabsaugung, und diese am besten in den Boden integriert - dann fällt später keiner über die grossen Schläuche.
Druckluft an der Wand mit mehreren Anschlüssen auch praktisch.

 

Kompressorleitungen, stimmt, hatte ich fast aus dem Auge verloren. Danke für den Tip!

 

Hallo Thorsten,
für Wand und Decke würden sich Kunststoffpaneele anbieten. Das geht schnell und ist pflegeleicht. Hier ist das ganz gut erklärt. http://www.aquapan.de/paneele/montag...g-paneele.html

Viel Spaß mit deinem Hobbyraum.

 

Ich stehe derzeit vor dem selben Problem.
Über Winter will ich meine Werkstatt im Keller endlich auf Vordermann bringen.
Die Wände werde ich einfach verputzen und zusätzlich im Bereich der Werkbank mit einer Latexfarbe streichen.
Über die Werkbank kommen ein paar spezielle Lochbleche für die Werkzeuge.

Was den Boden betrifft bin ich mir noch nicht ganz sicher, entweder ein Gießkunststoff oder einen Industrieboden. Kostet zwar ein bisschen was aber sowas macht man ja nicht jedes Jahr neu.

 

Zitat von Kneippianer
Erstmal wäre die Frage nach Deinem Hobby zu klären...

...dann kann man über die Ausstattung reden.

Gruß Dieter
Stimme zu, erst Hobby

 

LAN Dosen nicht vergessen.

 

Janinez  
Hobbyraum ist ein weiter Begriff, für den Einen Musikzimmer, dem nächsten eine Bar, eine Werkstatt, ein Atelier -- Du solltest erst mal präzisieren, was Du darin machen willst

 

@ Janinez:
Schwerpunkt liegt in jedem Fall in der Holzbearbeitung. Aber ansonsten sollen auch Arbeiten mit Metall umgesetzt werden. Im Grunde geht es darum, alle Arbeiten bei denen Dreck oder Geruch anfallen, in einer kleinen Werkstatt machen zu können. Alles andere würde auch in einem Hobbyraum innerhalb der Wohnung gemacht werden. Aber das kommt später...

 

Also wenn ich es richtig verstanden hab gehts um ne Werkstatt. Dann würde als Boden der blanke estrich schon ausreichen wenn vorhanden. Die Wände und die Decke wie oben schon beschrieben hell streichen. Die Beleuchtung so anbringen daß Du nicht immer in der Sonne stehst und Schatten auf deine Werkstücke wirfst. Wichtig genügend Steckdosen im Raum zu haben!

 

Janinez  
oh ja Steckdosen sind immer zu wenig und evtl auch an eine Kraftsteckdose denken. Ich habe in der Werkstatt Fliesen. In der alten Werkstatt hatte ich eine PVC Belag, der war recht dankbar und ging auch nicht kaputt, wenn mal etwas das Weite Richtung Boden suchte

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht