Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Hilfe - tote Ratte im Brunnen

25.05.2014, 09:39
Ich habe heute eine tote Ratte aus unserem Hausbrunnen gefischt; da ich das Hauswasserwerk wieder in Betrieb nehmen wollte.
Was muss man machen um das Leichengift wieder aus dem Wasser zu bekommen? Unter den Umständen möchte ich das HWW nicht anwerfen, da sonst das ganze ja noch verteilt wird. Mit einer Schmutzwasserpumpe auspumpen? Wie oft?
Danke schon mal
 
Brunnen, Hauswasserwerk Brunnen, Hauswasserwerk
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
31 Antworten

Die besten Antworten

manchmal ist es schon merkwürdig, wie manche User genau wissen, wie es bei Anderen
ausschaut ! ( siehe oben )
Ob User Holzbastla nun einen Brunnen hat, der durch Grundwasser gespeist, oder eine
andere Zufuhr hat, z.B. ein klares Bergbächlein da abgezweigt wird, ist doch "nur" dem
Fragesteller bekannt, bei mir sind es nur 2,5 mtr z. Grundwasser ... und Wasser keimfrei zu halten, ist bei Campern ein ALTER HUT ... die machen das nicht zum ersten Male !
Dass da in fremden Landen auch mit Silberoxidanten gearbeitet wird, hast Du selbst geschrieben.... hier soll auch erstmal sowas wie eine Desinfektion/Reinigung stattfinden!

Wo also ist das Problem für Deine Lachnummer, man kann sich auch über seine eigene
Voreingenommenheit amüsieren.... und bei allen Weisheiten, was genau schlägst Du
denn dem Holzbastla vor, seinen ( möglicherweise seit Generationen benutzten )
Hausbrunnen mit Schutt zu füllen ?
Nix für ungut User Holzbastla, nutz Deinen Brunnen so wie es bisher war...
Abwassergebühren must Du sowieso zahlen... und die Qualität Deines Brunnenwassers
hast Du bestimmt bei der Anschaffung der Pump- Anlage prüfen lassen ....und
für "Sanitäre Zwecke" kannst das immer nehmen !
Gruss.....
Liefert dein Hauswasserwerk Trinkwasser oder nur Brauchwasser?
Hast du nur einen Kadaver gefunden oder riecht das Wasser selbst faulig?

 

Eigentlich Trinkwasser! Geruch neutral, nur 1 totes Tier oben treibend gesehen und heraus gefischt

 

Bei Trinkwasser aus dem Hauswasserwerk halte ich mich raus, davon habe ich keine Ahnung.

 

Mir kommen da Chlortabletten, wie sie auch für Pool´s verwendet werden, in den Sinn.
Ob das ausreichend ist, kann dir vermutlich nur ein Fachmann sagen.

 

am Brunnen wird wohl das Rohrsystem aus der Tiefe kommen... unten , im Wasser ist
üblicherweise die Pumpe ( fast auf dem Grund befestigt ).... also wäre oben die R.Leitung
öffnen und ein T Stück ( mit Verschlußstutzen ) danach ein Absperrhahn im Hauptleitungsrohr eine zu bringen ! Jetzt kannst Du den Brunnen mehrmals auspumpen ... mit der HWW-Pumpe durchspülen... vielleicht besteht die Möglichkeit ( mit Hilfspersonen ) da mit langer Leiter vor Ort zu schauen,,,, Achtung, nur gute Stabtaschenlampen zur Ausleuchtung mit nehmen.... und div. Putz und Entkeimungsmittel ( Chlor ist da unten zu gefährlich ) z.B. Silberoxidanten ( mehrmals )... das sind Entkeimungsmittel für die Trinkwasserversorgung im Campingbereich !
Gruss....

 

Mich würde mal interessieren, an was für einen Experten man sich in so einem Fall wendet.

 

Woody  
Zitat von miri83
Mich würde mal interessieren, an was für einen Experten man sich in so einem Fall wendet.
Schädlingsbekämpfer, örtliches Gesundheitsamt oder Veterinäramt

 

Bei mir es so, dass nur der Ansaugstutzen im Brunnen ist (mit Rückschlagventil), die Pumpe samt Kessel ist im Haus, Ca 25m Leitung später, Höhenunterschied Ca 5 m

 

Ekaat  
Mich würde an Deiner Stelle vielmehr interessieren, wo die Ratte herkam. Sonst entgiftest Du das Wasser aufwendig und bekommst ein paar Tage später vom Kollegen Besuch. Ist sie von oben hineingefallen, könntest Du ein Gitter anbringen. Wahrscheinlich ist sie aber irgendwo seitlich unterirdisch hineingekommen.
Ich habe mal einen Rattengang mit Zementmörtel, in den zerschlagene Glasflaschen untergemischt waren, verschlossen. Hatte danach Ruhe.

 

Zitat von Hoizbastla
Bei mir es so, dass nur der Ansaugstutzen im Brunnen ist (mit Rückschlagventil), die Pumpe samt Kessel ist im Haus, Ca 25m Leitung später, Höhenunterschied Ca 5 m
bis max. 9- 10 mtr Höhenunterschied saugt so Deine Pumpe selbst an... also mit Schmutzwasser- "Tauchpumpe" erst mal den Brunnen entleeren, reinigen und AUSBESSERN (siehe oben v. Ekaat ) ! dann mehrmals mit Bioziden ( Silberoxidanten ) durchspülen !
Wenn Du da eine steigst, auch "nur" 5 mtr Tiefe ist ohne Hilfskräfte zu riskant !
Habe bei mir auch sowas wie ein Brunnenloch, hat nach ca. 2,5 mtr schon den
Grundwasserspiegel erwischt ( Haus hat keinen Keller )
Gruss.....
Gruss......

 

Der Brunnendeckel war etwas verschoben, das dürfte gereicht haben...
Auspumpen ist für nächste Woche organisiert

 

Mir fiel die Frage von Ekaat auch gleich ein - wie ist die da reingekommen und gibts da noch mehr.
Frag mal beim Wasserwerk, ob Du denen ne Probe vorbeibringen kannst zwecks Prüfung auf Verunreinigung. Vielleicht ist es gar nicht so wild und Du musst nicht aufwendig mit Chemie beigehen?!

 

Würde den Brunnen öfters mit einer großen Pumpe leer ziehen (Tauchpumpe). Ziehe aus 2 Brunnen Trinkwasser in 2 Tanks von 1000 Liter von dort geht über eine Aufbereitung ins Haus. Die Tanks werden einmal im Jahr gereinigt.

 

Brutus  
Sicher, dass es sich nur um die eine Ratte handelt ?
Evt. sind schon eher Tiere reingefallen und verwesen auf dem Grund ?

 

Ekaat  
Zitat von Brutus
Sicher, dass es sich nur um die eine Ratte handelt ?
Evt. sind schon eher Tiere reingefallen und verwesen auf dem Grund ?
Und das schon seit einiger Zeit! Euer Immunsystem - alle Hochachtung!!!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht