Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Hilfe! Klarlack klebt

28.08.2013, 08:24
Hilfe!
Gestern habe ich eine alte Holzkiste klarlackiert. Zugegebenermaßen an manchen Stellen etwas dick aufgetragen, aber selbst an dünn aufgetragenen klebt der Lack... Soll ich noch warten oder kann man etwas tun?

lg, frhofer
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
13 Antworten
Meist steht auf der Dose drauf, wie lange der Lack brauch, bis er angettrockent ist. Allerdings wird das beienflusst durch Temperatur und Luftfeuchigkeit.

Ich denke 24 Stunden ist eine angemessene Wartezeit.

War die Kiste villeicht schon vorher behandelt? Villeicht reagiert der LAck mit dem alten Lack,ÖL, Wachs?!

 

Wenn Lack ZU DICK aufgetragen wurde ...
... klebt der nicht nur wesentlich länger als die angegebene Trocknungszeit des Herstellers, sondern in den meisten Fällen EWIG ...

Abhilfe: Den "dicken Anstrich" wieder komplett entfernen und nach 1-2 Tagen einen NEUEN, DÜNNEN ANSTRICH auftragen ...

 

War unbehandelt. Nützt anschleifen was?

 

Zitat von frhofer
War unbehandelt. Nützt anschleifen was?

.... nicht anschleifen sondern abschleifen ....

 

Ob sich die Klebe abschleifen läßt, ist fraglich. Das Schleifpapier wird sich schnell zusetzen.
Ich würde den Lack mit einer Ziehklinge entfernen und dann nachschleifen. Wenn Du keine Ziehklinge hast mit einem Stecheisen im ziehenden Schnitt arbeiten.
Viel Erfolg
Olli

 

Üblicherweise läßt es sich abschleifen.
Ich würde ein relativ grobes Schleifmittel (40/60/80) und eine Absaugung verwenden, dann sollte es eigentlich gehen ...

 

dausien  
Wenn es klebt nützt schleifen relativ wenig, das Schleifpapier setzt sich sofort zu. Besser versuchen mit Lösungsmittel (Verdünner, Terpentin) die noch nicht trockene Lackschicht zu entfernen. was da am besten geht hängt vom verwendeten Lack ab.

 

Wenn der Lack auch an dünnen Partien nicht trocknet, stimmt irgendetwas Anderes nicht.
Um welchen Lack handelt es sich denn? Hat die alte Kiste möglicherweise Jahre in einem Stall rumgestanden?

 

Heinz, "dünne Partie" ist ein dehnbarer Begriff und liegt im Auge des Betrachters. Es könnte auch eine "vollschlanke" Lackschicht sein.

 

Mit Ziehklinge abziehen. Jetzt erneut bis auf den Grund(Holz) schleifen.
60/80/120 bei Nadelholz, bei Hartholz bis 240 / 320.
Danach 1 Schicht dünn aufbringen, nach Trocknung zwischenschleifen und erneuter Lackauftrag.

 

mal ne dumme frage: wie alt war der Lack?
Wenn der schon einige Zeit Schlecht gelagert war, gehen die gerne mal kaputt.
Auch wenn die alte Kiste mit Silikon oder dergleichen "kontaminiert" war kann sowas passieren.

 

Kurzer Nachklapp:
Zuerst mal danke für Eure Tipps. Ich war erschrocken, als ich las, ich müsse die Kiste abschleifen, dann wäre der Shabby-style flöten gewesen...
Ich habe dann die Zeit für mich spielen lassen und siehe da, von Tag zu Tag klebte die Kiste weniger. Jetzt ist's zumindest ok...

Danke nochmal,

Frhofer

 

Janinez  
na dann ist ja jetzt alles gut

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht