Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Hilfe: kann Software nicht installieren

29.01.2017, 10:18
Geändert von gschafft (16.02.2017 um 09:33 Uhr) , Grund: Schlagworte hinzugefügt...
Ich verwende den Virenschutz 360 Total Security und will Inkscape installieren. Dann hat das Virenschutz gemeldet, in der exe wäre ein gefährlicher Trojaner. Dann habe ich Libre versucht zu installieren, da wurde der gleiche Trojaner gemeldet, dann habe ich noch ein anderes Programm versucht, da auch. Da ich alle Programme von der Chipseite geladen hatte, dachte ich es liegt daran. Also Software von Herstellerseite genommen, aber gleiches Proplem.
Kann mir jemand sagen, was ich tun muß um das Inkscape installieren zu können. Ich kann doch den virenschutz nicht abstellen, wenn ich Programm installieren möchte, sonst bekomme ich ja vielleicht wirklich Trojaner. Ich kenne mich mit PC nur laienhaft aus, danke
 
installieren, Software, Virenschutz installieren, Software, Virenschutz
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
24 Antworten
Es gibt oft Probleme mit Virenscannern.
Schmeiß den mal runter, installiere deine Software und dann versuch mal Avast.

Der ist kostenlos.

 

Zitat von Toby
Es gibt oft Probleme mit Virenscannern.
Schmeiß den mal runter, installiere deine Software und dann versuch mal Avast.

Der ist kostenlos.
so versuche ich es , danke............................

 

Dog
WieToby schon sagte, Antivirensoftware abschalten während der Installation.

Und am besten nichts bei Chip runterladen, deren Dowlnloads sind schon lange nicht mehr wirklich sicher und man zieht sich öfters unerwünschtes Zeug mit das man garnich wollte.

 

Zitat von Dog
WieToby schon sagte, Antivirensoftware abschalten während der Installation.

Und am besten nichts bei Chip runterladen, deren Dowlnloads sind schon lange nicht mehr wirklich sicher und man zieht sich öfters unerwünschtes Zeug mit das man garnich wollte.
Jo, deshalb ging ich auf die Herstellerseite, da kam aber dann die gleiche Warnmeldung.
Aber das mit chip und unsicher habe ich auch schon gelesen.
danke

 

Hi,
bei mir klappt das mit dem AVG-Basic ganz gut. Ist auch kostenlos

 

Hört mir auf mit Chip, der letzte Müll.

 

Chip versucht vor allem seit einiger Zeit, über einen Installer ständig irgend welche Zusatz-Spam-Software mit aufzudrücken.
Früher habe ich die mal in Papierform gelesen, bis sie dann anfingen ständig irgend welche Super-hyper-über-Tipps in jeder Ausgabe direkt auf dem Titelblatt anzupreisen. Wenn ich das glauben würde, könnte ich auch in der Freundin die "10 Kilo in 10 Tagen Kohlsuppendiät" beginnen

 

Kann ich bestätigen. Chip als Bezugsquelle für Software ist sehr schlecht geworden. Man lädt zunächst einen Installer runter, der - wenn man sie nicht abwählt - irgenwelche fragwürdige Zusatzsoftware installiert.
Mit dem Download direkt beim Hersteller oder bei heise.de fährt man besser.

 

Du kannst bei Chip auch noch ohne den Installer herunter laden. Allerdings ist das extra klein geschrieben, damit man es nach Möglichkeit übersieht.

 

Viele Hersteller empfehlen dringend während der Installation den Virenschutz zu deaktivieren,da viele Programme tief ins System eingreifen(vor allem Brennprogramme)Damit kommen viele A-Virenprogramme nicht klar..Also während der Installation deaktivieren.Du kannst nachher ja mit deinem AV Programm deinen Computer scannen.Meistens kommt dann keine Warnung mehr.Sollte sie mit deinem AV -Programm immer wider kommen.Lass den Computer mit einem Online V P. überprüfen.(hat jeder große Hersteller gratis auf seiner Homepage)Dann bist Du dir sicher dass alles in Ordnung ist

 

Ein Bekannter schwört auch auf Avast. Ich zähle gar nicht mehr wie oft ich sein Computer oder die Daten wieder retten musste, wie viel Geld er verloren hat (er wurde mehrfach gehackt, außerdem ist er öfter mal aus Scharm nicht zu mir sondern zum Computerexperte gegangen). Ich schätze, die Viren und Trojaner hatte er alle aus versehen auf CDroms mitgebrannt. So viel zu meinem vertrauen auf Avast.
Meine Empfehlung Avira zu installieren ist er nie gefolgt.

 

Dog
Ich wüsste nicht das gratis Avira jemals was getaugt hätte, oder meinst du die Kaufversion?

 

Ich habe früher mal die kostenfreie Variante von Avira Antivir genutzt. Das ist aber schon bald ein gutes Jahrzehnt her... Zuviel Werbung.

Heutzutage nur noch den in Microsoft Windows enthaltenen Virenschutz (Windows Defender). Und das funktioniert für mich am besten, nervt auch nicht mit Fehlalarmen bei harmlosen Programmen.

 

Jeder hat im vorliegenden Zusammenhang seinen guten Tipp. Ich schwöre z.B. seit Jahren auf das Kaufprogramm F-Secure.

Man kann natürlich auch mal bei denen nachfragen, die sich von Berufs wegen mit der Materie beschäftigen, nämlich bei der Polizei ... jedenfalls tut die Seite so ...

http://www.bundespolizei-virus.de/virenschutz/

 

Geändert von Ottomar (31.01.2017 um 17:22 Uhr)
Bei mir wird die Reklame von Avira durch eine Firewall unterbunden.
Ich kann nur über meine Erfahrung von über 13 Jahren mit Avira sprechen (zusätzlich mit Scriptblock und anderer Kleinigkeiten). Ich hatte keinen Virus oder keinen der mich gestört hat oder meine Daten sabotiert hätte (man möchte ja nichts vollständig ausschließen). Nur deshalb empfehle ich Avira. Wiederum, wenn ich die Erfahrung meines Bekannten sehe, möchte und kann ich nicht Avast empfehlen, der lief ja während er sich die CDroms wieder einspielte. Klar hat es auch mit dem Anwender zu tun, aber ein Antivirus soll ja auch den ungeschicktesten Schützen!
Dazu kommt noch, dass man laut zahlreichen Tests Avira (auch die kostenlose Version) nicht vorwerfen kann schlecht zu sein!
Aber ich möchte keinen "ich habe den längeren" Diskussion starten! Jeder seins! Klar sollte sein warum ich kein Fan von Avast bin!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht