Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Hilfe!!! Elektroverteiler erneuern!!

14.01.2013, 12:43
Hallo liebe Heimwerkerkollegen!

Ich habe da einmal eine Frage zum erstellen bzw erneuern eines Elektroverteilers.
Bei meinem Elternhaus besteht eine ältere Anlage (Holzverteiler) mit Sicherungen. Im Oberen Stock werde ich mein neues Domiziel aufbauen und hierbei muss ich Kabel für E-Herd und Geschirrspüler ziehen.
Da ich diese gerne mit LS (Leitungsschutzschalter) absichern möchte stellt sich bei mir die Frage ob ich dies überhaupt in diesem Verteiler unterbringen darf.
Es wurde von einem Elektriker schon einmal ein LS auf Hutschiene für den E-Herd im Unteren Stock montiert und daher wollte ich nocheinmal nachfragen ob ich das auch so machen kann und nicht gegen neuere Vorschriften verstose.

Ich bin zwar gelernter Elektroinstallationstechniker aber schon über 10 Jahren im Beruf des EDV Technikers unterwegs und daher gehe ich lieber auf Nummer sicher und Frage mal nach ;-)

Danke für die Hilfe schon mal im Vorraus
 
Elektroarbeiten, Elektroverteiler Elektroarbeiten, Elektroverteiler
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
Vielleicht sollte man bei der Gelegenheit die Anlage komplett auf den neuesten Stand bringen. Werden höchstwahrscheinlich noch Schraubsicherungen im alten Holzverteiler drinnen sein.

Damit habt Ihr einen kleinen Rückstand zur aktuellen Technik. Wird also höchste Zeit für was neues. Dann kann man auch gleich die Leitungen ins Obergeschoss legen.

Wie das geht, brauche ich hier ja nicht erwähnen, dass müßtest Du ja noch wissen als gelernter Elektrofachmann - falls Du Dir nicht sicher bist, frage einfach im Ort bei einem Fachmann, der auf dem aktuellem Wissensstand ist.

 

Ich würde auch vorschlagen, dass Du in einen neuen Verteilerschrank und modernes Material investierst. So teuer ist das gar nicht, wenn Du ein wenig suchst. Aber obacht: wenn bei Dir noch klassisch genullt ist, musst Du dann evtl. die gesamte Anlage (also auch: alle Leitungen) tauschen.

 

Ekaat  
Man erlebt bei Haus-Umbauten immer wieder blaue oder anders gefärbte Wunder! Bei einem Haus im Bekanntenkreis war ein hochmoderner Sicherungskasten, aber keine Erdung vorhanden und es war zu den Steckdosen und Lampen nur ein Zweileiter-System verlegt; in den Steckdosen war denn der Null mit der Erdklemme gebrückt. Merkwürdigerweise war aber um das Haus ein Ringanker als Erdungspotential verlegt, jedoch die Leitung endete irgendwo im Nirwana.

 

Funny08  
Im Prinzip fällt der Zählerschrank - so wie er ist - unter den Bestandsschutz, jegliche Umbauten und Erweiterungen führen dazu, dass dieser Bestandsschutz erlischt und du somit alles neu machen (lassen) müsstest um Regelkonform zu sein. - Ist zumindest mein derzeitiger Kentnisstand.

 

Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst dann frag doch mal einen ortsansässigen Elektroinstallateur. Der wird technisch auf dem laufenden sein.
Es gilt heute wie vor 10 Jahren immernoch die VDE 0100.

 

Holzverteilerkasten, das sit nicht Stand der Technik von gestern und Vorgestern, das ist ja Stand der Technik von vor 50 Jahren. Den würde ich komplett rausreisen und erneuern lassen. Bei einem Holzverteiler macht dir kein Elektriker der Welt mehr irgendein Kabel rein oder sonst was. Das einzige was der Elektriker noch macht ist abbauen. Las die einen neuen Zählerschrank einbauen und alles neu Verkabel, dann hast du im ganzen Haus Leitungsschutzschalter. Wenn du Glück hast können die Kabel vom Untergeschoß drin bleiben und werden nur neu im Zählerschrank angeschlossen.

Sprech am besten mal mit dem Elektriker deines Vertrauens, der kann Dir genau sagen was gemacht werden muß und was nicht.
Bei der Elektroinstallation sollte man meiner Meinung nach nicht so Sparsam sein, wenn das Haus wegen eines Defektes in der E-Anlage brennt oder ein Mensch zu Schaden kommt ist das schlimmer als ein paar EUR mehr auszugeben und es ist alles so wie es sein soll.

 

Zitat von Funny08
Im Prinzip fällt der Zählerschrank - so wie er ist - unter den Bestandsschutz, jegliche Umbauten und Erweiterungen führen dazu, dass dieser Bestandsschutz erlischt und du somit alles neu machen (lassen) müsstest um Regelkonform zu sein. - Ist zumindest mein derzeitiger Kentnisstand.
Ja, so ist es. Sobald etwas geändert wird, muss die gesamte Installation den aktuellen Vorschriften entsprechen!
Der letztze Elektriker ist dafür verantwortlich. Holzunterverteilungen sind schon länger nicht mehr zulässig!
Dann muss auch ein FI installiert werden. Dieser setzt allerdings das zuvor angesprochene 3- bzw. 5-LeiterNetz voraus (L-N-PE bzw. 3L-N-PE).

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht