Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Hilfe! Bosch PKS 40 beschädigt geliefert (Baur Versand), wer ist Reklamationstechnisch zuständig?

27.07.2013, 15:16
Guten Tag an Alle!

Ich habe am Anfang der Woche eine PKS 40 über den Baur Versand bestellt, und diese gestern erhalten. Als ich das Gerät Heute ausgepackt habe, musste ich erstaunt feststellen, dass das Gerät bereits stark verkratzt ist (Abstandshalter lag lose im Karton und hat so die Maschine unnötig zerkratzt). Damit wollte ich mich erst mal zufrieden geben. Beim montieren des Abstandshalter ist mir dann aufgefallen, dass die Rechte obere Ecke der Bodenplatte um mehrere Millimeter verbogen ist - und das möchte ich in keinem Fall so hinnehmen.

Da mir der Baur Versand bei der PPS 7 S sagte, dass die Boschgeräte direkt vom Hersteller versendet werden, stellt sich mir nun die Frage, ob ich diesen Mangel über Bosch regeln muss, oder ob das über den Baur Versand zu erlededigen ist? Und wenn das über das Versandhaus geht, weiß dann jemand wie sowas gehandhabt wird? Da es sich bei der Bodenplatte um solides Material handelt und somit der Schlag/Sturz ordentlich gewesen sein muss, bin ich an einer reparatur definitiv nicht interessiert!

Fotos:
Hoffe Ihr könnt etwas erkennen!

1.)

Kratzer am Handgriff.

2.)

Kratzer am oberen Führungsgriff.

3.)

Wieder Handgriff.

4.)



Bis hier hin war ich bereit, das ganze zu akzeptieren. Nun die Bilder der verbogenen Ecke der Bodenplatte:

1.)


2.)


5.)



Hoffe man kann genug erkennen. In der Wohnung ist es dunkel, und das Licht ist sehr bescheiden. Ansonsten mache ich Neue Fotos!

Mit freundlichen Grüßen,


laemmchen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten
Das mußt Du alles mit dem Baur-Versand machen, der ist Dein Vertragspartner, ganz einfach ...

 

Hallo Linus1962,

Bisher sind alle bestellten Artikel Heil bei mir angekommen. Wenn ich das Gerät jetzt so wie es erhalten habe einsende (Karton wurde nur in Baur-Umkarton verpackt. Keine Polsterfolie od. ähnl.), dann nimmt das Gerät vielleicht weiteren Schaden.

Auch muss ich als Rücksendegrund eine Nummer angeben. Meinst du, dass ich noch etwas dazu schreiben sollte oder einfach nur die Nummer ankreuzen und fertig? Wird das dann einfach wieder gutgeschrieben, oder wird man es mit einer Reparatur versuchen? Wie gesagt, eine Reparatur möchte ich nicht! Und da ich ab Montag Urlaub habe, werde ich Nächste Woche zum Hornbach gehen und mir dort Ersatz holen.
Bin wirklich sehr ärgerlich!

Mit freundlichen Grüßen,
laemmchen

 

Hallo Laemmchen,

Üblicherweise haben ONLINE-VERSENDER eine gute RMA-Abwicklung (Return Material Authorization).

Wenn Du kein Rücksendeformular bei der Lieferung dabei hattest, einfach beim Baur-Service anrufen und sich Formulare und/oder RMA-Nummern geben lassen, Paket so gut es geht versandfertig machen und verschicken oder abholen lassen.

Alles kein großes Problem ...
... da Deine Säge im Prinzip DOA (Dead on Arrive) war, sendet Dir der Baur-Versand vielelicht sogar schon Zeitgleich eine neue Säge zu ...

 

Axo, wenn Du keine Ersatzlieferung möchtest ist das auch kein Problem, einfach nur entsprechendes ankreuzen/mitteilen und der Betrag wird Dir gutgeschrieben.

 

Du kannst es Dir auch einfach machen und das Gerät einfach zurück geben. Bei über 40€ muss Baur den versand bezahlen.

 

Zitat von Linus1962
Hallo Laemmchen,

Üblicherweise haben ONLINE-VERSENDER eine gute RMA-Abwicklung (Return Material Authorization).

Wenn Du kein Rücksendeformular bei der Lieferung dabei hattest, einfach beim Baur-Service anrufen und sich Formulare und/oder RMA-Nummern geben lassen, Paket so gut es geht versandfertig machen und verschicken oder abholen lassen.

Alles kein großes Problem ...
... da Deine Säge im Prinzip DOA (Dead on Arrive) war, sendet Dir der Baur-Versand vielelicht sogar schon Zeitgleich eine neue Säge zu ...
Hallo Linus1962,

Die notwendigen Formulare sind vorhanden. Habe gerade nachgesehen. Unter "Beschädigt/Zerbrochen", wird auch keine Angabe (keine *Markierung) verlangt.

Wenn ich Zeit hätte, dann würde ich mir Ersatz zuschicken lassen. Aber bis die Gutgeschrieben und die Neue raus ist, sind vermutlich 10 Tage rum. Urlaub ist dann fast vorbei.

Soll ich das Gerät so wie ich es erhalten habe - also ohne Polsterfolie u.s.w. - zurück gehen lassen? Ist ja nur Karton im Karton. Für mich ist wirklich nicht nachvollziehbar, was Baur sich dabei denkt. Auch bei der Post wird angegeben, dass Pakete so verpackt zu sein haben, das Sie 1 Meter Fallhöhe unbeschadet überstehen.

Werde Sie im Baumarkt kaufen und vor Ort im Beisein eines Mitarbeiters kontrollieren.

 

Ekaat  
@laemmchen: Sei bitte vorsichtig mit einem sogenannten Deckungskauf. Du mußt dem Händler Gelegenheit zur Nachbesserung geben. Erst, wenn Du die Zusage hast, daß Dir der Kaufpreis gutgeschrieben wird, kannst Du losziehen und beim Händler Deines Vertrauens Ersatz kaufen. Als Nachbesserung kann auch Kaufpreisgutschrift oder neuwertiger Ersatz gelten. Im vorliegenden Fall brauchst Du Dich nicht mit einer Reparatur abzufinden, da Du ein neuwertiges Gerät gekauft hattest und der Mangel erheblich ist und den Gebrauch unmöglich macht.

 

Wenn du das Ding online bestellt hast und dir nun als "Ersatz" eine Säge bei einem anderen Anbieter kaufen willst, solltest du ausserdem von deinem Rücktrittsrecht (14 Tage?) Gebrauch machen. Sonst hast du hinterher zwei Sägen.

 

bei jeder Bestellung liegt doch ein Retourzettel bei (wenn nicht einfach bei Baur anrufen und den Retourzettel anfordern)..und dann.einfach dat Ding zurücksenden (14 tägiges Rückgaberecht)
und dann eine neue Maschine bestellen....

lg troppy

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht