Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

hilfe bei bandsäge

27.09.2013, 11:03
hallo
ich möchte mir eine bandsäge zulegen und bin auf die rote von einhell gestoßen die in meinem budget gerade reinpasst :-)
http://www.einhell.com/com_de/shop/4...-sb-250-u.html
ist diese was oder lieber eine andere suchen? welche könntet ihr empfehlen?
gruß sandra
 
Bandsäge, Kaufempfehlung Bandsäge, Kaufempfehlung
Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
23 Antworten
hi sanda,
hab vor kurzen auch nach einer Bandsäge gesucht und einige hier haben sehr gut Erfahrung mit dieser Bandsäge gemacht
http://www.ebay.de/itm/Metabo-BAS-26...item3cd607973d

keine Ahnung ob die Einhell besser ist ....
ich persönlch mag die breiten Standbeine nicht weil ....beim sägen steht man zu weit vom Werkstück weg ist aber nur eine persönliche Meinung......

lg troppy

 

Geändert von TroppY777 (27.09.2013 um 11:15 Uhr)
Da stellt sich wieder die Frage wofür die BS gebraucht wird. Die begrenzenden Maße sind hier die Schnitthöhe und die Durchlassbreite. Die Einhell hat 2cm mehr Schnitthöhe, das kann schonmal nützlich sein, wenn du mal ein 100er Kantholz über die Säge jagen willst.....

Wenn du nur aus Plattenmaterial Rundungen sägen willst, reicht vielleicht auch was kleineres...

 

Munze1  
Je mehr Schnitthöhe umso besser, denn schneidet man an der maximalen Schnitthöhe verläuft bei jeder Säge das Band, egal wie stabil und gross. Problem ist, dass nicht mehr Späne abgeführt werden können und in der Mitte des Bandes eine Verstopfung entsteht.
Wäre also praktisch, wenn du bei 100 mm Sägehöhe 200 mm Schnitthöhe hättest. Damit hast du oben immer neue und freie Zähne zur Verfügung. Bei einem Verhältnis 100 mm zu 100 mm sind alle Zähne permanent gefüllt und verstopfen sich. Gut zu sehen bei Matthias Wandel auf der Homepage.

 

Munze1  
Das Thema wurde schon mehrfach diskutiert, schau dir mal die Forenthemen durch, du wirst fündig. Ich persönlich würde eine gebrauchte Maschine kaufen, älter, stabiler und wahrscheinlich besser.

 

Hallo Sandra...

schau dir mal diesen >>> Link an, evtl. hilft dir das in deiner Entscheidung weiter

 

Zitat von Munze1
Je mehr Schnitthöhe umso besser, denn schneidet man an der maximalen Schnitthöhe verläuft bei jeder Säge das Band, egal wie stabil und gross. Problem ist, dass nicht mehr Späne abgeführt werden können und in der Mitte des Bandes eine Verstopfung entsteht.
Wäre also praktisch, wenn du bei 100 mm Sägehöhe 200 mm Schnitthöhe hättest. Damit hast du oben immer neue und freie Zähne zur Verfügung. Bei einem Verhältnis 100 mm zu 100 mm sind alle Zähne permanent gefüllt und verstopfen sich. Gut zu sehen bei Matthias Wandel auf der Homepage.
Das verstehe ich grad nicht so wirklich.
Ich hatte mit Bandsägen aber auch noch nie etwas zu tun, aber ein interessantes Thema.
Das Band läuft doch immer im Kreis?
Zähne die unten austreten müßten doch durch Fliehkraft halbwegs sauber sein bis sie wieder zum Einsatz kommen.

 

Munze1  
Du machst ja immer auch einen Vorschub, so das die Zähne immer wieder zusätzlich Material aufnehmen, obwohl sie nach unten die Späne wegnehmen. Hast du jetzt viel freie Zähne, macht sich das nicht bemerkbar, ist die Schnitthöhe voll genutzt, dann kommen eben noch mehr Späne zusammen, die gar nicht mehr so schnell unten herausfallen.
Bei meinem aktuellen Projekt konnte ich es gut sehen. Beim ersten Auftrennen läuft mit der Zeit das Band weg, es bildet sich eine gebogene Schnittfläche, das Blatt fängt zu singen an und die Schnitte bekommen eine wellige Oberfläche. Ist nur noch wenig Material übrig, so entfallen diese Phänomene.
Ist dazu das Holz noch nass, verschärft sich die Situation. Dann verkleben die Bänder regelrecht.

 

Ich glaub ich habs geschnallt, danke Munze
So richtig verinnerlichen kann ich es vermutlich erst wenn ich mal selbst an so einem Gerät arbeite.

 

Hallo Sandra die Einhell ist nicht schlecht. Man sollte sich bei einer Bandsäge die Lagerungen anschauen denn die Sorgen für einen geraden Schnitt vorausgesetzt sie sind richtig eingestellt. An einer guten Säge sind es Kugellager, an einer billigen meist bolzen die die Säge führen. Ich habe eine metabo für ca. 300€, hatte vorher auch eine Einhell aber ich muss sagen es ist ein Mega Unterschied! Seitdem würde ich immer wieder die metabo kaufen. Aber es ist natürlich eine Frage was du damit machst und wieviel du ausgeben willst?

 

danke für die vielen tips
was ich so sägen möchte sind nur so kleinere dinge, also kein dickes holz.
z.b. möchte ich solche bandsägeboxen herstellen oder figuren die mit der dekupiersäge zu lange dauern würden mit dem aussägen.
jetzt stehe ich zwischen den beiden folgenden bandsägen, welche wäre besser ?
einmal natürlich die Metabo BAS 260 Swift oder die die es bei hornbach gibt Bandsäge Elektromaschinen BSEm 370 http://www.hornbach.de/shop/Bandsaeg...vl=artikel_img .
für welche soll ich mich entscheiden?
gruß sandra

 

dann doch lieber die Metabo.......würde ich sagen...

 



wie sieht es mit dieser hier aus hätte 15cm schnitthöhe
http://www.ebay.de/itm/Bernardo-Holz...item3cd8e58408

 

keine Ahnung ob diese Maschine gut ist ....
Die Metabo Bandsäge wurde hier im Forum schon besprochen....
einige Mitglieder haben schon gute Erfahrung mit dieser Maschine gesammelt....
ob die Bernardo nun gleichwertig wie die Metabo ist keine Ahnung....

 

ok vielen dank für deine hilfe
ich werde mal noch weiter schauen

 

Ich bin mit der Metabo BAS 260 Swift voll und ganz zufrieden.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht