Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Herausforderung: Fliesen in Absatzecke austauschen

11.06.2013, 09:06
Hallo,

das Problem:

In unserem Bad ist die Glasur auf zwei Fliesen abgeplatzt. Wir hatten eine Salzkristalllampe darauf stehen, die sich durch die Feuchtigkeit unmerklich aufgelöst und die Fliesen angegriffen hatte. Wie man auf den Fotos unschwer erkennen kann, befinden sich die abgeplatzten Fliesen an einer denkbar ungünstigsten Stelle im Bad, nämlich in der Ecke einer Absatzkante. Die Fliesen werden also u.a. von zwei durchgehenden Silikonfugen (A) und der Absatzkante (B) eingerahmt.

Die Fragen:

1. Wie schwer ist der Austausch an dieser Stelle?

2. Wie gut ist Reparatursilikon für solche Arbeiten geeignet? Ich gehe mal davon aus, dass man keine 100% Farbechtheit zur restlichen Fuge gewährleisten kann. Oder gibt's da Tricks und Mittel, einen Teil der Silikonfuge recht unauffällig zu erneuern?

3. Was muss ich bzgl. der Absatzkante (B) beachten? Da ist ja so eine Fugenleiste eingelassen, die offensichtlich aus dem selben Material zu sein schein, wie die Fugen selbst. Kann man die Fliesen einfach oberhalb dieser Leiste schneiden?

Bin für weitere Vorschläge dankbar. Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	fliesen_01.jpg
Hits:	0
Größe:	20,5 KB
ID:	20023   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	fliesen_02.jpg
Hits:	0
Größe:	26,8 KB
ID:	20024  
 
Fliesen, Fliesenarbeiten, Reparatur Fliesen, Fliesenarbeiten, Reparatur
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
Also ich würde die Fliesen mit dem fein-Multimaster herausschneiden. Den alten Kleber herunterkratzen und einfach neu machen. Die Silikonnaht sehe ich als das geringere Problem, musst einfach nur mit den Grautönen aufpassen. (Normalerweise gibt es in Baumärkten eine TAfel, wo man sieht welche Farbe das Silikon nach dem Trocknen hat). Wennst keinen Fließenkleber kaufen möchtest, kannst du die neuen Fließen sicherlich auch mit Silikon einpicken, lang lebe der Pfusch,...

 

Zitat von Hoizbastla
Also ich würde die Fliesen mit dem fein-Multimaster herausschneiden. Den alten Kleber herunterkratzen und einfach neu machen. Die Silikonnaht sehe ich als das geringere Problem, musst einfach nur mit den Grautönen aufpassen. (Normalerweise gibt es in Baumärkten eine TAfel, wo man sieht welche Farbe das Silikon nach dem Trocknen hat). Wennst keinen Fließenkleber kaufen möchtest, kannst du die neuen Fließen sicherlich auch mit Silikon einpicken, lang lebe der Pfusch,...
Hallo Hoizbastla, vielen Dank für Deine Antwort.

Wie schaut es mit dieser Fugenleiste aus - denkst Du ich kann die Fuge oberhalb dieser Leiste problemlos schneiden/auskratzen (siehe gelbe Markierung auf angehängtem Foto) oder könnte das Probleme geben? Denn ich gehe mal davon aus, dass diese Fuge den kompletten Raum hinter der Fugenleiste ausfüllt. Meine Befürchtung wäre, dass die Leiste bei Austausch der Fliesen bzw. Entfernen der Fuge abbricht.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	fliesen_03.jpg
Hits:	0
Größe:	17,0 KB
ID:	20025  

 

Also ich glaube fast nicht, dass diese Fuge heil bleibt,... die Leisten sind normalerweise aus Metall , zumindest bei meinen!

 

Danke Dir. Ich werde mich da nochmal anderweitig schlau machen und dann mein Glück damit probieren.

 

Hab jetzt noch mal recherchiert: das Teil heiß Kantenprofil und ist bei uns mit größter Wahrscheinlichkeit aus Kunststoff (siehe hier). So lange ich also das Kantenprofil nicht durchschneide, sollte es klappen Vielleicht arbeite ich also besser mit einem Fugenkratzer?
Im schlimmsten Fall müsste ich einen Teil des Kantenprofils ersetzen. Aber wollen wir mal hoffen, dass es sowei nicht kommt.

 

Wenn Du die defekten Fliesen raushast wirst Du den streifen Fugenmasse sicher sehr leicht entfernen können bzw. er wird beim entfernen der Fugenmasse schon zerbröseln.
Zur empfohlenen Vorgehensweise wie ich es machen würde:

- Siliconfuge rausschneiden (wenns nicht so eine große Strecke ist bis zur nächsten Ecke)
- mit einem schar geschliffenem Fliesenmeißel die defekten Fließen raushauen (am besten dei eckfliese zerstören dann gehen die anderen leichter) und den alten Fließenkleber entfernen, alternatiev wenn vorhanden mit einem GOP bzw. PMF und dem Werkzeug HM-RIFF Mörtelenferner AVZ 70 RT
Danach die neuen Fliesen zuschneiden und einkleben (wahlweise mit Flisenkleber zum anrühren oder fertig aus der Dose, oder evtl. auch mit Silicon
Dann das ganze wieder ausfugen und alles ist wieder wie neu.

Gutes gelingen

 

Hallo Stadi,

super, vielen Dank für Deine Hilfe. Ich werde Deine Ratschläge beherzigen und mich wieder melden, sobald die Sache fertig ist.

Viele Grüße

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht