Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Herangehensweise beim Fliesen

19.10.2010, 10:20
Hallo Leute,
ich wollte mal eine kleinen Austausch zwischen all den Fliesenleger hier starten.
Ich selber mache das auch nur "Hobbymässig" aber grade durch die Baustelle meines Bruders kam ich wieder viel zum Einsatz.
Auf dem Bild seht ihr den zwischenstand bei einer umfliesten Badewanne.
Ich wollte von euch mal erfragen wie ihr anfangt und wie euer ablauf so beim Fliesen ist?
Ich beginne gerne mit einem Ordentlichen aufriss um zu sehen wie die Schnitte an den Wandenden aussehen. In machen fällen mittel ich den Fliesen aus das ich auf beiden seiten einen Schnitt in der Fliese habe und wenn es klappt lasse ich auch gerne eine Seite ungeschnitten. Gerne auch fange ich von oben an zu kleben damit ich die geschnitte Fliese im Bodenbereich habe der ja eh meist nicht so zu sehen ist wegen der Bodenfliese.
Hier auf dem Bild auch zu erkennen das ich die beiden Flanken der Badewanne erst fertig gestellt habe und im Nachhinein erst die Frontseiten. (Hier übrigens die sicht beim hereinkommen ins Bad). Vorteil war dabei für mich das ich die Fronten genau ausmitteln konnte weil die Badewannen anschlüsse auch genau mittig sind.
Würde mich über eure Erfahrungen freuen.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Fleisen badewanne.JPG
Hits:	16
Größe:	328,9 KB
ID:	2469  
 
Badewann, Fliesen, Fliesen legen, verkleiden Badewann, Fliesen, Fliesen legen, verkleiden
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
3 Antworten
Hallo Arbeiter,

erst einmal herzlich willkommen hier bei uns.
Für Dein Anliegen möchte ich Dir gleich zuerst unseren Wissensbereich empfehlen - vielleicht findest Du hier auch schon ein paar Anregungen?

VG Jan

 

Danke für den Link.
Dachte hier wären noch ein paar fliesenleger mit denen man sich über das forum austauschen kann deswegen der eintrag hier.

 

Ekaat  
Vor dem Verlegen sollte man sicherstellen, daß an den Ecken keine zu schmalen Streifen verlegt erden müssen. Sieht unschön aus und ist bei der gewählten Fliesengröße schwierig, herzustellen. Oft genügt etwas Zugabe in der Fugenbreite und man endet mit einer ganzen Fliese.
Für die Armatuern-Durchbrüche eignet sich das Werkzeug in Bild 1: Der Locher wird fest auf die Fliese geklemmt und mit dem Hartmetallhammer das Loch von innen nach außen geschlagen. Danach wird mit der Papageienzange das Loch bis zur gewünschten Größe erweitert.
Für den Fenstersims würde ich ebenfalls Fliesen vorschlagen und an die Kante eine Kantenleiste anbringen. Das hat den Vorteil, daß keine Ecke später abgeschlagen werden kann. Erforderlichenfalls läßt sich die Schiene später nachlackieren.
Den Styropor-Wannenträger hast Du ja schon ganz richtig dünn mit Fliesenkleber bestrichen. Dadurch lassen sich die Fliesen beim Verlegen besser verschieben.
Zum späteren Bohren in den Fliesen solltest Du Dir einen speziellen Bohrer zulegen: Rechts im Bild ein Muster, daneben ein normaler Betonbohrer.
Viel Spaß und gutes Gelingen!
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Werkzeug.jpg
Hits:	5
Größe:	66,6 KB
ID:	2479   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kante.jpg
Hits:	5
Größe:	40,0 KB
ID:	2480   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kantenschiene.jpg
Hits:	4
Größe:	36,0 KB
ID:	2481   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Stein- und Fliesenbohrer.jpg
Hits:	5
Größe:	96,8 KB
ID:	2482  

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht