Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Helft, diesen grandiosen Werkzeugkoffer ins Leben zu rufen.

01.07.2013, 15:40
Helft, diesen grandiosen Werkzeugkoffer ins Leben zu rufen.

Drei Handwerker aus Mannheim haben diese Kombination aus Werkzeugkoffer und Trittleiter entwickelt und dazu eine Crowdfunding-Kampagne gestartet um sie ins Leben zu rufen. Natürlich bekommt man fürs Unterstützen auch Etwas zurück.

Schaut euch das Projekt auf igg.me/at/toolstep/x/3673716 an, postet eure Meinungen hier im Forum und unterstützt das Projekt.


Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	UTB Crowdfunding Kampagne Kleines Profilbild.PNG
Hits:	0
Größe:	132,5 KB
ID:	20462  
 
neu, Toolbox, Werkzeugkiste, Werkzeugkoffer neu, Toolbox, Werkzeugkiste, Werkzeugkoffer
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
36 Antworten
350.000,- sind aber auch kein Pappenstiel... Und es ist kein Bosch-Grün. Soll das so sein?

 

Ja, is wirklich nicht wenig. aber dafür gibts halt ein echt gut durchdachtes Qualitätsprodukt.

Rot ist für den Anfang ne schöne Signalfarbe, allerdings kann man das für Großkunden auch ändern. Muss man halt nur den Glasfaserkunststoff in ner anderen Farbe nehmen.

 

Hey Matso,

kannst du die Bilder auch größer einstellen (das würde gleich etwas mehr Interesse erwecken).

Die Idee find ich an und für sich ja nicht schlecht.

 

Zitat von Hermen
...

Die Idee find ich an und für sich ja nicht schlecht.
... aber irgendwie hat das auch ein wenig nach gewerblicher Vermarktungsstrategie zu tun...

Die Idee ist gut, ob das Forum der richtige Ansprechpartner ist stellt sich mit der Frage der Nutzungsbedingung.

 

Woody  
Normalerweise ist doch die Bank der erste Ansprechpartner für solch ein Sponsoring, oder seh ich das falsch? Wenn die Geschäftsidee super ist und Potential verspricht, geben Banken doch gerne Kredit. Ansonsten seh ich es wie Jogi, ob das Forum hier mit den bekennenden Sparfüchsen (lieb gemeint) das richtige Portal ist, wag ich auch zu bezweifeln.

 

Sorry aber ich kann an der Idee nichts "grandioses" entdecken, aber das ist auch meine ureigene, persönliche Meinung.


Warum?

Einem Werkzeugkoffer dem ich erst die Haube abnehmen muss um an einen Schraubendreher o.w.a.i. zu gelangen, kann dieses Manko durch einen "kleinen Tritt" nicht wieder wettmachen.

Außerdem kann ich mir vorstellen, dass bei einem offenen Transport (rauher Betrieb auf einer Baustelle) das eine oder andere aus den Befestigungen fällt ...

... und das nur vermieden werden kann, wenn man die Haube wieder aufsetzt.

Ich habe für mich lange darüber nachgedacht ob es so eine "EierlegendeWollMilchSau" wirklich geben könnte das ich wirklich mal nur mit einer Tasche/Koffer rausfahre ...

... aber irgendwie schaffe ich das sowieso nicht und von daher (und auch aufgrund meiner Arbeitsweise) sind solche Multitalente mit kleinem Raum und großem "Sortierzwang" nichts für mich (auch wenn es schön aussieht).

jm2c

 

Auf den ersten Blick der Beschreibung und der Bilder, bin ich entzückt.

Guck ich länger und fange an nachzudenken, was in meine Kiste rein müßte (auch nicht viel anders bestückt als auf den Bildern) schiesst mir etwas verzögert die Frage durch den Kopf:

"... und was trag ich mit der anderen Hand, wenn ich schon alles in dem TreppenKoffer hab?"

Klingt vielleicht d.oof, aber ich verteile das zu tragende Gewicht viel lieber auf beide Körperhälften, also links und rechts, nicht vorn und hinten

Wenn ich alles in dem Treppenkoffer dabei hab und trage ihn mit der rechten Hand, hab ich rechts Übergewicht, der linke Arm geht nach oben und nach ein paar Metern tut mir das Kreuz weh.

Auch wenn der erste Anblick verlockend ist, ich würd ihn mir nicht kaufen, sorry.

 

Richtig gschafft und richtig Linus. Zumal es solche Kombinationen schon gibt.

Ich persönlich sehe es auch nicht ein, die Ideen anderer auf diese Art und Weise zu finanzieren. Sollte es so tatsache mal etwas geben, was ein Renner wird, bekomme ich beim Kauf auch keinen Sonderrabatt. Der Vorteil bleibt bei demjenigen, dessen Idee andere finanziert haben.

So weit zu meiner persönlichen Meinung.

Nur als Beispiel: http://www.schnapp2000.de/haus-garten-sonstiges/werkzeugkoffer-taschen/werkzeugkoffer-3in1-koffer-tritthocker-saegebock/a-25/

 

Woody  
Hab mir nun die Seite auch genauer angesehen und durchgelesen und stimme meinen 3 Vorrednern uneingeschränkt zu.

Ein kleiner Klapptritt, der mich vielleicht 40cm höher raufklengen lässt, ist glaub nicht das Gelbe vom Ei. Eine ordentliche Haushaltsleiter ist allemal vorteilhafter.

Ich möchte das Produkt nicht schlechtreden, aber sehe auch aus meiner Sicht viel zu viel Nachteile, um es für mich sinnvoll nützen zu können. Da steht Kosten-Nutzen in keinem Verhältnis.

 

Zitat von Ricc
...
Zumal es solche Kombinationen schon gibt.
...

Eben! z.Bsp. - HIER oder auch - HIER

 

Tolle Werbestrategie...genau das was hier keiner im Forum sehen will und auch lt. Nutzungsbedingungen wohl nicht gern gesehen wird.

Die Erfindung als solches:
Für mich als Handwerker völlig unnütz.

 

verkaufen kann man alles, wenn man den Benefit einigermassen rüberbringt.
Aber dat wird so nix.
Die Eigenvermarktung wird nicht funktionieren. Ich bezweifle - nicht zuletzt wegen des Posts hier im Forum -, dass Ihr das hinkriegt.
Das Produkt wird nur dann gehen, laufen oder rennen (das gönne ich Euch natürlich), wenn es bei irgendjemandem mitfahren kann. Von der Lizenz lebt man ja auch nicht schlecht und senkt das Investitionsrisiko.
Innovativ gibt sich beispielsweise die Marke Worxs - ich würde da mal vorbeifahren.
Einen schönen Musterkoffer habt ihr ja schon.
Wenn Ihr bei Handwerkern reinkommen wollt, braucht Ihr eine Vertriebsmannschaft, die mehr verkauft als einen Werkzeugkoffer - Würth öffnet alle Türen (, wenn er seine öffnet).
Nebenbei - wenn Ihr mir nicht traut. Wenn Würth sagt, dat dat nix wird, dann wird dat auch nix.
:-)

 

Zitat von Heinz vom Haff
Würth öffnet alle Türen (, wenn er seine öffnet).
Nebenbei - wenn Ihr mir nicht traut. Wenn Würth sagt, dat dat nix wird, dann wird dat auch nix.
:-)
Apropos Würth: Klick.

Die waren schneller!

 

das ist was fürn hausmeisterservice, der dann gleich in der anderen Hand noch ne Bohrmaschine mittschleppt, wenn er mehr zu tun hat, als ne Glühlampe zu tauschen.

Oder für einen Privatmenschen, der seinen Sammelkram auf die art alles in der wohnung unterbringt.

Ich persönlich kan nix damit anfangen. Und für den Kundendienstmonteur isser auf dauer zu schwer.

 

Zitat von Tackleberry
Apropos Würth: Klick.

Die waren schneller!
jetz is doch der ganze Pruuuust Bildschirm voll Kaffee und dli Taztafu glinbt aucj baldf ilren gheist bauf

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht