Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Heizungsrohrisolation

19.08.2010, 23:13
Hallo!
Zur Zeit erneuern wir einen Teil der Heizungsrohre im nicht isolierten alten Keller.
Da wir Hartschaumisoliertes Kupferrohr verarbeiten bleiben insbesondere an Bögen usw. immer wieder Stellen frei.
Klar, es gibt Weichschaumisolierung die man drüber schieben kann, jedoch ist deren Dämmwert nicht besonders gut, oder sie müsste wer weiß wie dick sein.

Jetzt kamen wir auf die Idee eine Art größeren stabilen Schlauch um das Rohr drum herum zu machen und diesen dann mit Bauschaum auszuspritzen. (Hartschaum isoliert besser)
Nur aus was könnte diese Isolationsaußenhülle sein? Flexibel genug um das Rohr überall zu umschließen und formstabil genug um dem Schaum entgegenzuhalten wenn der sich ausdehnt muss es sein.

Hat jemand von euch eine Idee wie man das lösen könnte?
 
Heizung, Isolation Heizung, Isolation
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
8 Antworten
Wellrohr - ähnlich dem was man für Elektro als Leerrohr nimmt. Das gibts in allen Größen - müsste man mal entsprechende Händler abtelefonieren. Allerdings glaube ich dass das eher eine Riesen Sauerei mit dem Schaum wird. Es wird auch nicht so einfach sein das zu füllen.

Wenn die Bögen gleich sind dann scheid doch einfach eine Styrodur Platte in zwei Teile. Ein Musterrohr warm machen und einformen oder ausschnitzen und dann von beiden Seiten draufpressen. Absolut passgenaue Isolierung.

Mit Spax sollte man dann die beiden Hälften verschrauben können. Das sollte halten.

 

Hallo ba1983

Also ich benütze immer wieder mal PVC (z.B. Plastiktüte) um ein Anhaften von Bauschaum zu verhindern. Das klappt ziemlich gut.

Für Dein Ansinnen wären vermutlich die Isolier Abdeckschalen das richtige. Nein
nicht für jeden Bogen eine. Jeweils ein oder zwei pro Isolationsdimension. Nach
ausspritzen mit Bauschaum einfach wieder abnehmen. Eventuell vorher mit Fett
zur besseren Trennung einschmieren. Butter oder Magerine wie beim Backen.

Hier ein Link bei der Bucht.

http://cgi.ebay.de/Ummantelung-PVC-B...nenten_Heizung

Über den Shop kannst Du Dir die Passenden Systemteile suchen.

Wäre nett, wenn Du schreiben würdest, wie´s geklappt hat. Am besten auch mit Bildern.

Sonnige Oberfrankengrüße.

 

Hej,
Danke für die Tipps. Ist wohl beides einen Versuch wert!

Ist es wirklich so, dass Fett ankleben von Schaum wirkungsvoll verhindert??
Aber bei dieser Ummantelung ist die Oberfläche ja ziemlich glatt, da könnte das wohl klappen.
Ich versuch es mal, glaub davon haben wir sogar noch ein paar Teile, ansonsten danke für den Link!

 

Hi,
mach es dir doch nicht so kompliziet. Schneide doch die Hartschaumisolierung an den Bögen auf 45° zu und stecke sie dann zusammen.Anschließend musst du sie mit Klebeband verkleben und fertig ist eine ganz sauber Isolierung.
Tipp vom Fachmann

 

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die zu erwartenden Einsparungen den Aufwand lohnen. Die freiliegenden Bögen machen schließlich nur einen minimalen Anteil der Rohrlänge aus. In meinem Keller sind die Schaumstoffisolierungen um die Bögen gezogen und verklebt (Beispielfoto), das scheint vollkommen ausreichend zu sein.

 

Hallo,

aus Erfahrung die ich als Gas-Wasser Installateur gesammelt habe kann ich nur davon abraten Bauschaum direkt mit dem Kupferrohr in Verbindung zu bringen.
Heizungsrohr dehnt sich bekanntlich bei Erwärmung aus, dadurch entsteht in direkter Verbindung mit dem Bauschaum immer ein knackendes Geräusch, dieses Geräusch entsteht beim aufheizen und abkühlen, ständig.

 

Hallo ba1983

das Schaumstoffzeug heißt Armaflex, gibts in verschiedenen Stärken.
http://www.badshop-web.de/product_in...oducts_id=3395

beim bogen kannst auch gerade Stücke vorher aufziehen und um den Bogen schieben oder Du schneidest Segmente. Hab Dir mal noch eine bessere Seite gesucht, da ist alles genau beschrieben.
http://www.sonnenpower.ch/downloads/...xanwendung.pdf

Hab das ja mal gelernt, aber in Blech

LG Muldi

 

Wenn man jetzt den Aufwand und die Kosten für die Alternativen nimmt, dann sind es schnell keine Alternativen mehr (zusätzlich zu den Risiken bez. Knaksen etc..)

Die Standardisolierung kostet halt fast nichts und ist schnell angebracht. Dazu mit Klebeband zugemacht...
Abgesehen davon sieht es halt auch sauber aus.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht