Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Heizungsrohre von Stahl auf Kupfer

07.02.2013, 20:31
Ekaat  
Hallo!
Ich habe ein Problem: Bei einem Freund sollen die Heizungsrohre einen neuen Weg nehmen. Die Vorhandenen sind aus ½"-Stahlrohren, der weitere Weg sol mit Kupferrohren verlagt werden.
Ich hatte sowas schon einmal bei mir gemacht: An eine Kupfermuffe Kupferrohr angelötet, die Muffe über das Stahlrohr geschoben und mit Silberlot angelötet.
Da das anstehende Gewerk aber nicht bei mir ist, frage ich mich, ob das fachmännisch ausgeführt wurde, oder ob es andere Möglichkeiten gibt, das auszuführen.
Ich habe einen Brenner (Propan/Sauerstoff) und auch sonst diverse Klempnerwerkzeuge. Zum Verpressen habe ich nichts.
Sagt mal Bescheid!
 
Heizungsrohre, Übergang Stahl auf Kupfer Heizungsrohre, Übergang Stahl auf Kupfer
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
13 Antworten
Funny08  
Ich würd da nen Klemmfitting aus Messing nehmen und damit das Kupfer an das Eisenrohr befestingen - in Heizungssystemen gibt es ja nicht die Korrosionsprobleme wie bei Wasserleitungen.

 

Besser wäre einen Übergang 1/2" x 15 (oder 18) auf das Stahlrohr aufzuschrauben, nachdem Du da ein Gewinde drauf geschnitten hast, Du kommst doch sicher an ne Kluppe ran

Mit Kupfer auf Stahl hartlöten hab ich keine Erfahrungen und auch noch nie gehört, dass das mal einer gemacht hätte ... also Heizungsmäßig.

 

Hast du eine Gewindekluppe?

Dann Gewinde auf das Stahlrohr und Überwurfverschraubung...ggf. einhanfen.
Oder von Marley, da gibt es Schraub-Press-Verbindungsstücke.

 

Ekaat  
Zitat von bonsaijogi
Besser wäre einen Übergang 1/2" x 15 (oder 18) auf das Stahlrohr aufzuschrauben, nachdem Du da ein Gewinde drauf geschnitten hast, Du kommst doch sicher an ne Kluppe ran

Mit Kupfer auf Stahl hartlöten hab ich keine Erfahrungen und auch noch nie gehört, dass das mal einer gemacht hätte ... also Heizungsmäßig.
Kluppe? Nee. Nur daß ich weiß, was sowas ist. Außerdem liegen die Rohre nur ca. 1,5cm von der Wand weg und es ist nicht möglich, sie etwas weiter nach vorn zu biegen. Sonst hat Deine Antwort aber Hanf und Fuß (Fermit)!

 

Ekaat  
Zitat von RedScorpion68
Hast du eine Gewindekluppe?

Dann Gewinde auf das Stahlrohr und Überwurfverschraubung...ggf. einhanfen.
Oder von Marley, da gibt es Schraub-Press-Verbindungsstücke.
Frage gerade an bonsi beantwortet...
Diese Verbindungsstücke - kann mir nicht vorstellen, wie das funktionieren soll. Wozu die Gummidichtung?

 

Zitat von Funny08
... in Heizungssystemen gibt es ja nicht die Korrosionsprobleme wie bei Wasserleitungen.
Gibt es auch.
Habe schon einige Wasserschäden durch verrostete Heizungsrohre beseitigt.

 

Na wenn der Prophet nicht zum Berg kommt, dann eben der Berg zum Propheten:

Hammer, Meißel, Loch in Wand

So ein 1/2" Gewindeschneidaufsatz für die Klupp hat so 8 - 9 cm Durchmesser, brauchst ja nur halb so tief und ganz an der Wand wird das Rohr auch nicht laufen. Also 4- 5 cm raushauen, Klupp beim örtlichen GWSler ausleihen (die brauchen die heut eh fast nicht mehr, pressen ja nur noch) und ab die Luzzi ... bist ja sonst auch nicht so zimperlich

 

Zitat von Ekaat
Frage gerade an bonsi beantwortet...
Diese Verbindungsstücke - kann mir nicht vorstellen, wie das funktionieren soll. Wozu die Gummidichtung?
Ist die Dichtung für die Verschraubung...also das Kupplungsstück.
Ich hab jetzt mal dieses System verlinkt, weil ich das passende auf die schnelle nicht gefunden hab...ist für Alu-Verbundrohr...gibt es aber auch für Kupferrohre.
Das Prinzip ist aber das selbe.

 

Ekaat  
Zitat von bonsaijogi
Na wenn der Prophet nicht zum Berg kommt, dann eben der Berg zum Propheten:

Hammer, Meißel, Loch in Wand

So ein 1/2" Gewindeschneidaufsatz für die Klupp hat so 8 - 9 cm Durchmesser, brauchst ja nur halb so tief und ganz an der Wand wird das Rohr auch nicht laufen. Also 4- 5 cm raushauen, Klupp beim örtlichen GWSler ausleihen (die brauchen die heut eh fast nicht mehr, pressen ja nur noch) und ab die Luzzi ... bist ja sonst auch nicht so zimperlich
Hallo, Berg! Mal sehen. Ich wollte dort eigentlich nur Hifestellung leisten und nicht arbeiten. Aber mal sehen, was der Kamerad von Deinem Vorschlag hält.- Die Kluppe könnte ich besorgen, kein Problem. Habe schließlich meine PV-Anlage für 40.000 Euronen von dem bauen lassen.

 

Zitat von Ekaat
.... 40.000 Euronen
... tja, an gute Trinkgelder erinneren sich Handwerker immer gerne

 

Hallo Ekaat,
ich habe im Haus suxessive die Heizkörper erneuert, welche alle über Stahlrohr ihr Medium schluckten.
Beim Erneuern habe ich fast immer die Übergänge auf Kupferrohr geschaffen.
Und wie schon erwähnt, empfehle deinem Freund in das ½ Zoll ein Gewinde zu schneiden und dann mit Verschraubungen mit dem Kupferrohr zu verbinden.
Das hat Zukunft und ist recht praktisch zu realisieren.

Gruß vom Daniel

 

Pedder  
Hallo Ekaat,

bei einem Übergang von einem alten Stahlrohr auf Kupfer brauchst Du vermutlich kein Gewinde zu schneiden. Bei alten Wasserleitungen gibt es einen Übergang, der nur auf das Stahlrohr geschraubt und so festgepresst wird. Anschließend schraubst Du einen Pressfitting aus Kupfer auf diese Muffe und kannst sorglos mit Kupferrohr weiter verlegen. Ich vermute mal, dass das auch bei alten Heizungsrohren geht. Habe Dir als Anschauung ein Foto beigelegt.

Gruß Pedder
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	CIMG6208 - Kopie.JPG
Hits:	0
Größe:	38,7 KB
ID:	17148  

 

Diese Fittinge die Pedder meint nennt man "Temperguss Klemmverbinder", die gib´s in jedem Heizungs- und Sanitärfachhandel. Das ist eine Supersache und für deine Zwecke das richtige. Einfach das Stahlrohr gerade absägen und entgraden und dann den Klemmfitting drüberschieben und festschrauben, dann einen Übergang von Kupfer auf Gewinde verwenden und schon ist der Übergang von Stahlrohr auf Kupferrohr geschafft. Kein Wändaufhacken und kein großer Dreck. Was nur wichtig zu beachten ist, das das Stahlrohr aussen sauber ist d.h. Farbreste usw. entfernen, sonst kann es sein das es nicht Dicht wird. Also am besten einfach mal den Aussendurchmesser von Stahlroh messen und dann zum Installateur deines Vertrauens, der sollte dir dann so einen Klemmverbinder besorgen können.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht