Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Heizungsrohre - Ich brauche mal einen Tipp

21.01.2011, 11:40
Hallo,

wir bauen derzeit unseren Dachboden aus und da sind bereits 2 Kupferrohre oben nebeneinander, die bisher abgeklemmt bzw. zusammen geschweißt waren / sind. Wir gehen mal davon aus, dass es der Zulauf u. Ablauf für einen Heizkörper sein sollen - so wollen wir es auch machen, einen neuen Heizkörper an das bestehende Heizungssystem anschließen.

Wie bekommen wir jetzt aber heraus, was der Zulauf und welches Rohr der Ablauf ist.
Die erste Möglichkeit haben wir ausprobiert - Heizung aufdrehen und fühlen, blieben aber leider beide Rohrstümmelchen kalt.
Als nächstes würden wir evt. versuchen- Wasser abstellen - beide Rohre zu kappen- Wasser langsam aufdrehen und schauen wo es sprudelt. -

wie würdet Ihr vorgehen ? Ich bin für Vorschläge sehr dankbar.
Der letzte Weg wäre natürlich eine Saniätfirma beauftragen, aber eigentlich wollten wir das doch selber machen. ( sofern möglich ;-) )

Gruß
 
Heizkörper, Heizungsbau, Heizungsrohre Heizkörper, Heizungsbau, Heizungsrohre
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
machs doch so ähnlich wie beschrieben:

Wasser etwas ablaufen lassen (die Rohre dürften ja am Hächsten Punkt liegen, wenns der Dachboden ist), dann würde ich 2 Absperrhähne draufmachen, Druck draufgeben und schauen wo es zischt, das sollte dann der Zulauf sein.

Natürlich reicht es auch wenn du nur 1 Rohr öffnest und mit Absperrhahn versiehst, wenns dann nicht zischt wars halt der Rücklauf...

Alternativ mal schauen wo die Leitung genauherkommt, und (wenn möglich) zur Heizung zurückverfolgen

 

Geändert von Thorsten2501 (21.01.2011 um 13:51 Uhr)
Funny08  
Oder du gehst hin, verbindest beide Rohre und fühlst welches zuerst warm wird. Aufmachen musste sie ja sowieso

 

das bedeuted dann aber
  • aufmachen
  • verbinden
  • wieder aufmachen
wäre mir persönlich jetzt etwas zuviel

 

Hallo Gartenfreund

1. Zwei Übergänge Rohr auf Gewinde (AG) + zwei*Kugelhahn IG-IG gleicher
Gewinde beschaffen.
2. Druck ablesen und aufschreiben.
Druck von der Heizung ablassen. Es muß nicht die gesamte Heizung entleert
werden, da das Wasser unterhalb ja nicht stört. (Dachboden)
3. Beide Rohre Passend Absägen. Übergänge auf löten/quetschen und beide
Kugelhähne aufgedichtet draufdrehen. Diese nun am Knebel verschließen.
4. Sperrhahn/Ventil über Heizkreispumpe schließen. (Vorlauf heißes Rohr)
5. Alle Heizkörperventile schließen.
6. Bei Einfamilienhaus ca. 0,8 Bar Druck mit Füllschlauch drauf geben.
7. Prüfen bei welchem neuen Kugelhahn die Quelle sprudelt. Das ist dann also
der Rücklauf kälteres Rohr. Kennzeichnen mir RL
8. Vorlauf Ventil der Heizkreispumpe öffnen. Falls Pumpengruppe mit Rücklaufventil
vorhanden ist kannst Du nun das Rücklaufventil schließen und die Gegenprobe
machen. Das was jetzt sprudelt ist der Vorlauf (heißes Rohr) Kennzeichnen mir VL
9. Dachbodenventile schließen und alle anderen verschlossenen wieder öffnen.
10. Heizung mit Normdruck füllen,entlüften.

Grüße aus Oberfranken

 

Wurde die Heizung fachmännisch verlegt? Dann sollte eigentlich das obere Rohr der Vorlauf sein. Lässt sich nicht nachverfolgen von wo die Rohre kommen? Dann sollte sich dort, wo die Heizung in Betrieb ist, leicht feststellen lassen was Vor- und Rücklauf ist.

 

Hallo,

danke für die Antworten, ich denke wir werden das mal so ausprobieren. Die Rohre werden schon fachmännisch verlegt worden sein ( noch im Rohbau damals ) sie kommen beide parallel aus dem Boden ;-)

Gruß

 

Wenn sie von unten kommen, kannst Du sicher sehen, wo sie weiter angeschlossen sind. Da sollte auch das obere der Vorlauf sein. Kannst ja an an anderen Heizkörpern sehen, welches oben und welches unten am Heizkörper angeschlossen ist.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht