Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Heizung Entlüften - Ventil dreht durch

29.01.2016, 09:40
Geändert von Eisbergsalat (29.01.2016 um 09:45 Uhr)
Hallo liebe Gemeinde,

ich habe ein Problem bei drei Heizkörpern. Wenn ich sie Entlüften möchte dreht sich, nachdem ich den Vierkantschlüssel aufgesteckt habe, das Ventil komplett ohne Widerstand in beide Richtungen. Es ist auch wirklich nur der innere Teil der sich dreht. Die große "Schraube" außen ist fest und unbeweglich.

Was kann ich da tun? Muss ich mir sorgen machen das es irgendwann einfach "plopp" macht und ich ein großes Problem habe?

Danke für eure Hilfe

LG

Edit: Ich wohne in einer Mietwohnung, möchte aber ungern die Hausverwaltung anrufen.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_9138.jpg
Hits:	0
Größe:	55,7 KB
ID:	38834  
 
Heizung entlüften, Heizungsventile Heizung entlüften, Heizungsventile
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
24 Antworten
Ich habe vergessen die Frage zu stellen die ich eigentlich stellen wollte:

Wie kann ich die Heizung denn Entlüften?

LG und Danke

 

Das Weiße Plastik Ding ist von Haus aus frei drehbar. Damit kannst du die Strahlrichtung so einstellen wie du es haben willst.
Lediglich das in der Mitte öffnet und schließt das Ventil.

 

Zitat von George1959
Das Weiße Plastik Ding ist von Haus aus frei drehbar. Damit kannst du die Strahlrichtung so einstellen wie du es haben willst.
Lediglich das in der Mitte öffnet und schließt das Ventil.
Ich habe mich wohl etwas unverständlich ausgedrückt.
Dass das Plastikdings frei beweglich ist, ist klar. Das in der Mitte lässt sich nach aufsetzten des Vierkantschlüssels in beide Richtungen frei bewegen. Da liegt das Problem: Ich kann das Ventil weder öffnen noch schließen! Der Schlüssel lässt sich in beide Richtungen fast widerstandslos bewegen.

 

Das klingt überhaupt nicht gut. Ich denke da ist ein Besuch vom Fachmann angesagt.

 

Das wollte ich vermeiden....Aber gut...muss wohl sein.


ODER: ....zufällig jemand schon einmal in derselben Situation gewesen und kennt eine Lösung?!

 

Ich stimme George1959 zu, da kannst du nichts selbst machen, Eisbergsalat. Da muss der Fachmann ran.
Ich hatte mal ein solches Ventil, bei der die Schraube am Kopf beschädigt war - genauer gesagt, er war vom Gewindebolzen abgerissen. Erst als ein Heizungsmonteur wegen einer generellen Inspektion der Heizungsanlage im Hause war, fiel der Fehler auf. Er hat dann flugs ein neues Ventil samt Schraube eingesetzt. Ich selber hätte mich da nicht herangetraut.

Ich kann wohl von Glück reden, dass über Jahre hinweg trotz des Schadens nichts passiert ist. Die etwaigen Folgen vermag ich mir lieber gar nicht vorzustellen. Also lieber keine Zeit verlieren und einen Reparaturtermin vereinbaren.

 

Habe gerade einen Termin vereinbart.
Danke für die Hilfe!

 

Woody  
Schau dem Monteur gut zu, vielleicht kann man sowas tatsächlich selbst machen, wenn man weiß, wie es geht und was zu beachten ist. Ich hoffe du berichtest.

 

Ich würde erst mal den Schlüssel überprüfen der ist bestimmt ausgeleiert, wenn du ihn hin und her drehen kannst, liegt es am Schlüssel, sollte es am Ventil liegen würde sofort Wasser rauskommen

 

Zitat von schnurzi
Ich würde erst mal den Schlüssel überprüfen der ist bestimmt ausgeleiert, wenn du ihn hin und her drehen kannst, liegt es am Schlüssel, sollte es am Ventil liegen würde sofort Wasser rauskommen
Die zwei Schlüssel wurden gestern Abend neu gekauft...ist auch kein Plastikding.
Ich kann das Ventil auch mit den Fingern hin und her bewegen.

Aber wie schon gesagt wurde...ich werde dem Techniker nächsten Freitag zuschauen und dann berichten.

 

kjs
Gerade bei dem Typ (habe ich auch) gibt es auch Schlüssel die gar nicht richtig rein gehen und damit nicht greifen. Die stehen vorher außen auf und gehen gar nicht rein. Dann kann man auch drehen so lange man will.

 

Heizung genug Wasser ablassen, Ventil rausschrauben, neues drauf. Wasser einfüllen, mehrfach entlüften und jeweils wieder Wasser füllen. Nach nem Tag nochmals. Ist kein Hexenwerk.

Aber wenn Du Dich nicht auskennst, ist der Fachmann genau richtig.

 

Kann man selber machen wie Rainerle erklärt hat, nur auf jeden Fall Wasser ablassen...

 

Zitat von Rainerle
Heizung genug Wasser ablassen, Ventil rausschrauben, neues drauf. Wasser einfüllen, mehrfach entlüften und jeweils wieder Wasser füllen. Nach nem Tag nochmals. Ist kein Hexenwerk.

Aber wenn Du Dich nicht auskennst, ist der Fachmann genau richtig.
hab grad letzte Woche mein Heizkörper gewechselt.... nicht Wasser ablassen, nur die Ventile zudrehen und langsam die Verschraubung ( unten) lösen, Wasser läuft ab (Auffangen) nun alles wechseln- anschrauben und unten das Ventil langsam öffnen dabei das Entlüftungsventil öffnen.. so mach ich das !!!! man hat ja nicht um Sonst 2 Ventile angebracht... nicht wie Früher, da hatten wir nur eins

 

solange nicht bekannt ist, ob Eisbergsalat ein Ventil im Rücklauf hat ist der Rat, das Wasser nicht abzulassen, gefährlich...
Aber schnurzi meint bestimmt: wenn vorhanden: beide Ventile zu und das Wasser durch Lösen der Verschraubung nur aus dem betroffenen Heiszkörper ablassen
Da es um ein nicht öffenbares Entlüftungsventil geht dieses eher rausschrauben als öffnen;-)
Wenn kein zweites Ventil vorhanden, dann Wasser ablassen...

In beiden Fällen hinterher entlüften und ggf. Wasser nachfüllen

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht