Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

heizkörper streichen

08.11.2013, 22:01
möche demnächst ein paar heizkörper aufpeppen,da an manchen über die jahre ein paar stellen lack fehlt.recht es,wenn ich nur die fehlstellen überstreiche oder muss ich den ganzen heizkörper neu streichen?das wäre dann ganz schön mühsam,da es 8 heizkörper sind.
abschleifen muss ich da nichts,oder?
 
Heizkörper streichen Heizkörper streichen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
16 Antworten
Das kommt drauf an wie deine Ansprüche an das optische Ergebnis sind.
Wenn du nur Teile streichst, werden diese eine andere Farbe haben.
Wenn du den Heizkörper nicht ordentlich schleifst, siehst du die Krater an den Stellen an denen der Lack abgeplatzt war.

 

mach dir die Mühe und schleif die Heizkörper ab...
du ärgerst dich später ...weil nicht angeschliffene und nur zum teil gestrichende Heizkörper sehen nich gerade schön aus...wie gewollt aber nich gekonnt

 

Zitat von TroppY777
mach dir die Mühe und schleif die Heizkörper ab...
du ärgerst dich später ...weil nicht angeschliffene und nur zum teil gestrichende Heizkörper sehen nich gerade schön aus...wie gewollt aber nich gekonnt
Genau, alles anschleifen und sehen das du keine Kanten hast, wo der Lack abgeplatzt ist.
Gibt es extra Heizkörperlack für

 

jumanji  
Also anschleifen sollte man die Heizkörper schon, damit der neue Anstrich überhaupt auf der alten hält sonst blättert dir die neu Farbe auch ab.
Es ist zwar ein haufen arbeit es lohnt sich immer, und auserdem gibt es mittlerweile auch Heizkörperfarbe aus der Spraydose.

 

Ich habe Daheim noch einige Heizkörper mehr zu streichen gehabt als 8 Stück. Alle angeschliffen, sonst siehst Du die abgeplatzen Stellen und stellenweise streichen bedeutet am Ende, dass Du einen ganz interessanten Fleckenteppich hast.
Ich habe für das Streichen mir ein Farbsprühgerät (speziell für Heizkörper von Wagner) zugelegt und dies ging einwandfrei, stressfrei schnell und absolut sauber. Kann später auch für andere Streicharbeiten verwendet werden.

 

Zitat von Jupp00
Genau, alles anschleifen und sehen das du keine Kanten hast, wo der Lack abgeplatzt ist.
Gibt es extra Heizkörperlack für
Mit was schleift man die am Besten an?

 

Zitat von FabianP
Mit was schleift man die am Besten an?
Ich würde da mal mit einem 120er Papier oder Schleifvlies anfangen. Der Vorteil von Schleifvlies ist, dass sich dessen Form besser anpassen kann und Sie so profilierte Flächen leichter erreichen und schleifen können.
Danach die blanken Stellen mit einem Rostschutz vorstreichen. es reicht den Rostschutz nur dort hin zu pinseln wo das Metall raus schaut.

Kleiner Tipp am Rande. Mach das bei kaltem Heizkörper und plane 1 - 2 Tage Arbeit ein. Je nach dem wie schnell die Grundierung und der Lack trocknen.

 

ok danke.dann muss ich jetzt erstmal die heizperiode abwarten und im frühjahr werden alle heizkörper neu gestrichen.

 

Ich sage mal kommt immer auf die Heizkörper an die man anstreicht Eigenheim oder Miete !
Weil wir wohnen zur miete und die Heizkörper sind Guss rippen Heizkörper und die schleife ich nicht ab

 

Bitte beachte, dass beim Streichen die Heizkörper kalt sein sollten. Danach kannst Du sie ein bißchen (lauwarm) aufdrehen, dann trocknet der Lack etwas schneller.

 

Und wie bekommt man Heizkörperlack wieder ab?

 

Es gibt eine ganz gute Alternative zum schleifen
Es gibt ein Anlaugepulver z.B. von Pufas oder Geiger - dieses wird mit Wasser gelöst und dann mit einem Schleifvlies angerauht- danach mit klarem Wasser nachgewaschen. Hat zusätzlich den Vorteil das es den Untergrund gleichzeitig entfettet.
Sollten blanke Metallstellen dabei sein würde ich auf jeden Fall mit einem Primer oder Allgrund diese Stellen grundieren - hat den Vorteil das der Heizkörperlack besser haftet, zusätzlich einen guten Rostschutz hat und noch besser den Untergrund ein wenig ausgleicht sieht hinter her einfach besser aus.

Beim sprühen solltet du unbedingt den Spritznebel beachten dieser ist nicht zu unterschätzen. Selbst bei Sprühdosen oder einem Feinsprühgerät.

Den Lack wieder abbekommen heißt entweder Schleifen oder Abbeizen - allerdings recht aufwendig.

 

Danke für die Ausführlichen Antworten, hat mir weiter geholen, doch zur Zeit ist sehr kalt draußen, also hat die Heizung zu tun :-)

 

Den Tipp von Firefighter kann ich bestätigen. Mit dem Anlaugepulver habe ich auch gute Erfahrungen gesammelt. Wenn es dir aber irgendwie möglich ist, würde ich das Streichen auf "nach der Heizperiode" verlegen. Selbst die beste Farbe riecht man. Und im Winter will man nicht ständig deshalb lüften müssen….

 

Ich hab die Heizkörper abgebaut zum schleifen und streichen (wollt so oder so dahinter an die Wand). Dann hab ich das Schleifen mit der Bohrmaschine und einer Topfbürste im Garten gemacht, ging doch erheblich einfacher als von Hand... - gab aber natürlich auch einiges an blanken Stellen, dafür konnte ich sehr einfach an den abgeplatzten Lackstellen beischleifen.
Bei der Grundierung hab ich beim ersten den Fehler gemacht und einen Grund auf Wasserbasis benutzt. Das hat dazu geführt, dass an den blanken Stellen der Heizkörper angefangen hat leicht zu rosten (innerhalb der zwei, drei Tage bis zum Anstrich). Daraufhin habe ich noch mal geschliffen und eine andere Grundierung benutzt...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht