Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Heißklebepistole PKP 7,2 V Lithium Ionen im Vergleich ?

06.05.2012, 16:35
Wie gut ist die Heißklebepistole PKP 7,2 V Lithium Ionen im Vergleich zu anderen Heizklebepistolen von Pattex oder anderen und in wie weit beiträchtigt die dünne Öffnung die Masse des Klebers. Die Öffnung sieht auf den Bildern von Bosch sehr Klein aus im Gegensatz zu denen von Pattex.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	41b5ydBbj4L.jpg
Hits:	0
Größe:	25,7 KB
ID:	10135  
 
Gerätevergleich, Heißklebepistole, PKP 7.2 LI Gerätevergleich, Heißklebepistole, PKP 7.2 LI
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
23 Antworten
Ich habe die Klebepistole von Steinel (soll lt. OBI-Mitarbeiter baugleich mit BOSCH sein)

Ich bin mit ihr zufrieden und durch die dünne Öffnung lässt sich der Kleber wesentlich genauer dosieren und auftragen.

Der Akku heizt sich schnell auf und die Klebepistole dann auch schnell bereit.

Allerdings kenne ich andere Klebepistolen im Vergleich nicht...

 

Funny08  
Was ich dir empfehlen könnte sind die vielen Testberichte hier: http://www.1-2-do.com/de/produkt-tes...-PKP-72-LI/21/

Da wir auch die kleine feine Akkuheißklebepistole besitzen , kann ich darüber folgendes sagen - die kleine geht ab wie ein weiß Moped -mein Schwager hatte mal dran rumgefingert - also er schaltete Sie ein und meinte er müsse paar Sekunden später mal den Finger an die Spitze halten - böser Fehler *g und schmerzender Finger .
Also nach so 15 Sekunden kann man damit schon Kleben. Die dünne Spitze ist zu Dosieren genial, aber man sollte die Pistole zB nicht benutzen wenn man extrem viel Kleber zB in größere Bohrlöcher drücken will - das ist dann doch zuviel - aber für alles andere ist die Pistole klasse.
Was mich nur störte war die schlechte Versorgung mit den 7 mm Heisklebesticks - im Baumarkt warten die ständig vergriffen.
Aber ansonsten sehr empfehlenswert

 

Ich bin auch sehr zufrieden mit der PKP 7,2Li. So schnell ist nicht mal mein Kabelgerät. Mit der feinen spitze lässt es sich gut dosieren und um Spachtelmasse durchzupressen ist sie nunmal nicht gedacht. Sollte ich doch mal größere Löcher oder ähnliches damit füllen wollen, nutze ich die alte Klebepistole und Billigsticks aus der Kramkiste. Da stört es preislich nicht, wenn ich mal zwei Sticks in ein Loch drücke.

Bei der Versorgung mit den Boschsticks muss ich Funny leider Recht geben. Daher habe ich mir bei Ebay einen Anbieter gesucht und gleich einige Packungen gekauft. Das spart nebenbei Versandkosten und der Endpreis ist deutlich besser als im Baumarkt.

 

Also bei uns im GLOBUS gibt e die Sticks eigentlich immer, sogar von 2 verschiedenen Anbietern, allerdings nicht die von BOSCH.
Ansonsten schließe ich mich meinen Vorrednern an, für kleine Flächen und zum exakten dosieren ist sie Ideal, durch die kleine Düse und den dadurch bedingten geringeren Durchfluss ist sie nicht für große Flächen zum verkleben geeignet.

 

Ich habe plötzlich Bedarf für eine Heißklebepistole

Interessieren würde mich wie sich die PKP 7,2 V Li bei den 1-2-do Testern nach fast 3 Jahren geschlagen und vor allem gehalten hat ... also was z.B. den fest verbauten Akku betrifft.

 

Kann es sein, dass die 7,2V LI ein Auslaufmodell ist und durch die 3,6V LI ersetzt werden soll?

 

Zitat von bonsaijogi
Kann es sein, dass die 7,2V LI ein Auslaufmodell ist und durch die 3,6V LI ersetzt werden soll?
Ist auf der off. Page nicht mehr geführt! http://www.bosch-do-it.de/de/de/bosc...len-199920.jsp

 

Kann nicht nur sein.

Ich war zwar kein Tester, habe sie aber dennoch in meiner Werkstatt.

Kurzer Testbericht:
Auch wenn ich absolut nicht dekoriere, ich geb sie nicht mehr her!!!

Reicht das?
Übrigens ist die neue PKP 3,6 Li noch einen Tick besser. Lässt man den Vorschubschalter los, zieht sich der Kleber zurück und tropfen ist ausgeschlossen. Da Bosch die Akkus verbessert hat, soll der kleinere Akku absolut ausreichend sein. Der Akku meiner 7,2 reicht für mich absolut aus und die Aufheizzeit ist einfach genial.

 

Zitat von Ricc
Reicht das?
Ja, mir reichts ... wenn Du das sagst. Hab die 3,6er gekauft

 

Hatte meine gerade wieder beim zweiten Badspiegel in Gebrauch. Der Akku hält wirklich ewig.

 

Also ich bin mit meiner PKP7,2 V sehr zufrieden,die 3,6 V würde mich schon reizen,aber das muss halt warten.Für grössere sachen kann ich ja noch meine Altbestände aufbrauchen.
Mich hat immer genervt das die Kabeldinger die ich bisher hatte nur bedingt für kleinere Sachen geeignet waren,und ständig tropften.

 

Dementsprechend für was du die Heißklebepistole benutzen willst, kann ich dir auch den GluePen empfehlen. Für meine Bastelarbeiten ist der einfach nur genial und passt in meinen Bastelkoffer. Die PKP steht eigentlich immer griffbereit da und ist in Sekundenschnelle einsatzfähig. Ich kann beide nur empfehlen.

 

Ich will meiner Frau auch sowas schenken, da sie gerade jetzt wos draußen kalt ist schon gerne mal bastelt.
Nur... ich kann mich absolut nicht entscheiden... die große oder doch lieber den GluePen...????

Gibts hier jemanden der beide hat oder zumindest schonmal die Möglichkeit hatte beide zu vergleichen?? Von den technischen Daten her ja sehr ähnlich, nur wird der Akku der großen länger halten...
Die Testberichte hab ich schon einige durch, aber miteinander verglichen wurden die beiden da ja leider nicht

 

Wie wäre es mit beiden? Ist schließlich bald Weihnachten. Da könntest Du eigentlich auch noch einen IXO drauf legen.

 

Nein, beide muss nicht... und was wie ein Ixo ist schon im Haus... sie will halt einfach ohne Kabel sein, aber was ihr jetzt besser in der Hand liegt kann sie so auch nicht abschätzen...
So wie ich das aber sehe und wie es auch bei Amaz... steht hat die alte große mit 7,1V wohl nen etwas längeren Atem dafürsind die 3,6V Varianten wieder schneller geladen...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht