Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Heimwerken, Mittel zum Zweck oder Selbstzweck bzw. Hobby?

05.02.2013, 15:06
Geändert von Pfanni (05.02.2013 um 15:10 Uhr)
Heimwerken, Mittel zum Zweck oder Selbstzweck bzw. Hobby?

Da hier ja viele verschiedene Projekte eingestellt werden, speigelt sich darin auch stellenweise wieder, das es unterschiedliche Beweggründe gibt.

Wie seht ihr das? Heimwerken des Heimwerkens willen, oder weil es einfach den Zweck erfüllt sich selber zu helfen ohne direkt Handwerker ins Haus zu holen? Oder doch was zwischndrin oder was ganz anderes?

Eure Beweggründe würden mich schon stark interessieren.
Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
46 Antworten
Ja, ja und nochmals ja (irgendwie müssen die 10 Zeichen ja voll werden)

 

Von allem etwas denke ich mal. Bei manchen Dingen spare ich mir den Handwerker - so hats angefangen. Mittlerweile, mit eigenem Haus macht es aber auch stellenweise einfach Spass ein bischen zu werkeln. Das ist für mich auch Ausgleich zum Bürojob.
Meine Frau meckert nur, das ich meist das mache was mir Spass macht und nicht immer gleich das, was sie möchte

 

Janinez  
angefangen hat es schon als Kind mit Basteleien, die auch heute noch tierisch Spaß machen. Dann kam später die Geldknappheit dazu und da hat man halt versucht Handwerker zu sparen. Als dann mehr Geld da gewesen wäre, wurden die Ideen tlw. immer verrückter, also selber machen, ausprobieren, für gut befinden oder begraben.
Dann bin ich ein Mensch der immer Neues dazulernen möchte und neugierig ist wie funktioniert was und wo sind meine Grenzen, kann ich das oder nicht??
Tja und man hat ja immer noch die Option etwas machen zu lassen, wenn man es nicht so hinbringt, wie man es gerne hätte.
UUUUUUUUUUUnd es macht immer noch Spaß

 

naja angefangen so richtig hats mit dem Hausbau. Hat dann einfach Spaß gemacht und so kam eins zum anderen. Heut freu ich mich, wenn ich mir bei vielen Sachen Geld für Handwerker sparen kann, und dann sogar noch Spaß dabei hab

 

Also ich Denke, von beidem etwas. Außerdem macht es doch Spaß selber was zu Bauen.

 

Von allem etwas. Zudem ist es etwas Futter für das eigene Ego. Ist ein schönes Gefühl etwas zu schaffen, was man sich vorher vielleicht nicht zugetraut hat aber sich trotzdem dran gewagt hat.

 

ach da kam noch text nach ....

 

Bei mir hat es mal damit angefangen das ich für minderwertige Ausführung nicht bezahlen wollte. So hab ich angefangen selbst rum zu Werken.
Mittlerweile macht es aber soviel Spaß, dass ich eigentlich nur noch versuch so viel wie möglich selbst zu machen und dabei neues zu lernen.

Umso mehr feut es mich wenn ich als Techniklehrer mein erlerntes Wissen mit meinen Schülern teilen kann

 

Bine  
Bei mir ist es auch das ein oder andere . Mir macht es Spaß Möbel dir mir nicht mehr gefallen umzubauen und genau so gut was neues zu bauen oder nur zu reparieren .
Und vielleicht für mich unerschwingliche Sachen die ich gerne hätte selbst zu bauen .
Solange ich 2 Gesunde Hände habe kommt mir kein Handwerker ins Haus

 

Heimwerken ist eine der besten Therapien für mich und Spaß hat man daran auch noch

 

Ich denke das es wie bei den meisten hier ist. Es ist eine Mischung aus allem, wobei das Hobby schon eine stärke Gewichtung hat.
Meistens macht es doch Spaß etwas zu Bauen, Umbau oder sonst was.

 

Mein Vater sagte immer: "Machs selber, dann weißt du wenigstens wo gepfuscht wurde!"
Er war Hand- und Heimwerker und da trat ich einfach in seine Fußstapfen.

MfG
Marco

 

ich mache es wegen dem gefühl was selber mit mein Händen gemacht zu haben

das man dann teure Handwerker ist natürlich auch praktisch

 

Naja ich würde sagen es ist hobby und Ausgleich zur 50-60 Stunden Woche im Auto und Büro. Also ich brauch die körperliche Arbeit um auch in der nächsten Woche wieder aufrecht laufen zu können und vor allem dass die Knochen nicht einrosten. Was aber auch ein wichtiger Punkt ist, ich will das meine Kinder sehen das man vieles selber machen kann und nicht später um einen Nagel in die Wand zu klopfen einen Nachbarn fragen müssen.

 

Ich habe die Leidenschaft Heimwerken für mich entdeckt, als wir vor einem Jahr ein Haus gekauft haben, welches durch den Vorbesitzer sehr vernachlässigt wurde. Um Handwerker zu sparen, habe ich dann immer mehr selbst am Haus gemacht und nun laufen alle Reparaturen und Optimierungen über mich. Bei manchen Dingen kann man doch nicht auf den Handwerker verzichten, wie z.B. bei der Heizungsanlage aber ich lerne jedes Mal neu dazu.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht