Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Hegner

21.12.2011, 15:31
umfrage hat jemand erfahrung mit der dekupiersäge von hegner egal welches model
danke schon mal im voraus
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
20 Antworten
Nein leider nicht , aber sie soll die beste sein.
Wenn ich es könnte an nur die

 

Sicherlich eine sehr Gute, wenn nicht sogar die beste Säge. Es gibt aber sehr unterschiedliche Preise. Am besten über Froogle.de abfragen. Habe hier die Multicat 1 für 403€ gesehen. Oder mal über eBay versuchen eine zu ersteigern.

 

ich bin mir halt mom net sicher dekupier oder tischkreissäge deswegen die umfrage,
es gibt leider nicht große auswahl an deku-säge die auch größeres machen können und dann auch halten, selbst metabo kannst du bei ebay kaufen viele kaput gebrochener ramen usw.
aber wie gesagt mir fehlt etwas die meinug von leuten die mit arbeiten hoffe findet sich noch jemand

 

Ich besitze eine Hegner Multicut 2S mit elektronischer Hubzahlregulierung. Die Maschine ist ein Traum! Selbst dickes Holz wird problemlos geschnitten (entsprechend langsam natürlich).
"Der Gerät" ist so leise, dass es im Wohnzimmer eingesetzt werden kann. Kann aber noch nicht schweißfrei Döner schneiden... Nein, Harry, das war keine Herausforderung...

Eine echte Kaufempfehlung, wenn man den Anschaffungspreis verkraftet! Der ist nämlich extrem...
Aber wie bei Festool: Einige Monate nach dem Kauf, wenn man sich vom Kauf erholt hat und wieder ohne gesenkten Kopf die Bank betreten kann, freut man sich jedes Mal auf die Maschinenbenutzung wie ein Schnitzel!
Wenn es irgendwie im Budget darstellbar ist, mit Sicherheit ein Kauf ohne Reue. Zumal auch in der Elektrobucht kaum gebrauchte Hegner zu günstigen Preisen den Besitzer wechseln. Im Zweifelsfall ist der Verlust absolut begrenzt!

 

Zitat von Rincewind70
Ich besitze eine Hegner Multicut 2S mit elektronischer Hubzahlregulierung. Die Maschine ist ein Traum! Selbst dickes Holz wird problemlos geschnitten (entsprechend langsam natürlich).
"Der Gerät" ist so leise, dass es im Wohnzimmer eingesetzt werden kann. Kann aber noch nicht schweißfrei Döner schneiden... Nein, Harry, das war keine Herausforderung...

Eine echte Kaufempfehlung, wenn man den Anschaffungspreis verkraftet! Der ist nämlich extrem...

Aber wie bei Festool: Einige Monate nach dem Kauf, wenn man sich vom Kauf erholt hat und wieder ohne gesenkten Kopf die Bank betreten kann, freut man sich jedes Mal auf die Maschinenbenutzung wie ein Schnitzel!
Wenn es irgendwie im Budget darstellbar ist, mit Sicherheit ein Kauf ohne Reue. Zumal auch in der Elektrobucht kaum gebrauchte Hegner zu günstigen Preisen den Besitzer wechseln. Im Zweifelsfall ist der Verlust absolut begrenzt!

ich danke dir für den beitrag hat sehr geholfen
stellt sich nur noch für mich die frage deku von hegner oder gts 10 von bosch das wird schwer

 

dausien  
Zitat von tweety76
stellt sich nur noch für mich die frage deku von hegner oder gts 10 von bosch das wird schwer
Eine TKS und eine Dekupiersäge sind nun mal zwei vollkommen unterschiedliche Geräte.
Was willst Du den damit vorwiegend machen?

 

ich weiß ich muß mich aber für dieses jahr entscheiden, sonnst gibt es mecker von frau.
ich bin überwiegend mit etwas größeren beschäftigt, von daher die TKS aber ich denke die Hegner könnte die meisten sache
das größte mir fehlt die erfahrung was beide alles können um eine genaue auswahl zu treffen
dumme aussage aber ehrlich

 

dausien  
Wenn es um den Zuschnitt kleiner Holzteile für den Möbelbau (Schubladen etc.) geht ist die TKS das richtige Werkzeug, den sie sägt immer gerade. Wenn du dagegen schöne Kurvenschnitte machen willst (siehe Projekte von Holzharry) führt kein Weg an der Dekupiersäge vorbei.

 

Zitat von tweety76
ich weiß ich muß mich aber für dieses jahr entscheiden, sonnst gibt es mecker von frau.
ich bin überwiegend mit etwas größeren beschäftigt, von daher die TKS aber ich denke die Hegner könnte die meisten sache
das größte mir fehlt die erfahrung was beide alles können um eine genaue auswahl zu treffen
dumme aussage aber ehrlich
In diesem Fall würde ich sofort zur Hegner greifen!

Nun gibt zwei Möglichkeiten:
1. In Garten, Innenausbau und Möbelbau ist alles fertig. Dann kannst Du in Deiner Freizeit in aller Ruhe und Gemütlichkeit schöne Dinge damit basteln.

2. In Garten, Innenausbau und Möbelbau ist nicht alles fertig. Dann sagst Du zu Deiner Frau: "Sorry, ich würd ja gern aber ich hab leider nur eine Dekupiersäge, wir müssen einen Handwerker rufen. Dann kannst Du wieder in aller Ruhe und Gemütlichkeit schöne Dinge basteln.

 

danke euch allen für den input, gut das es das forum gibt!!!!!!

 

homapf  
Ob man unbediengt eine Tischkreissäge braucht sei dahingestellt. Ich stand vor einem Jahr vor einer ähnlichen Wahl wie Du eine Handkreissäge oder eine Tischkreissäge. Ich habe mich damals für die Handkreissäge entschieden, eine Festool mit Führungsschiene, den Kauf habe ich bis jetzt noch nicht bereut. Alle Möbelstücke die ich gebaut habe sind mit der Handkriessäge und Schiene zugeschnitten worden und das Ergebnis dieses Schnittes ist einmalig. Man bekommt das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht wie genau mit der Maschine gesschnitten werden kann. ZumThema Anschaffungskosten, habe früher auch nur Angebote im Baumarkt gekauft um festzustellen das ich mit den Ergebnissen nicht zufrieden war, also nochmal Geld in die Hand genommen und was ordentliches angeschafft.
Zur Zeit bin ich auch auf der Suche nach einer Feinschniisäge und werde wohl auch eine Hegner Multicat 2S nehmen, muss nur noch ein paar Taler sammeln.
Fazit lieber etwas länger gespart als nachher zweimal gekauft.
Grüße

 

Zitat von homapf
Ob man unbediengt eine Tischkreissäge braucht sei dahingestellt. Ich stand vor einem Jahr vor einer ähnlichen Wahl wie Du eine Handkreissäge oder eine Tischkreissäge. Ich habe mich damals für die Handkreissäge entschieden, eine Festool mit Führungsschiene, den Kauf habe ich bis jetzt noch nicht bereut. Alle Möbelstücke die ich gebaut habe sind mit der Handkriessäge und Schiene zugeschnitten worden und das Ergebnis dieses Schnittes ist einmalig. Man bekommt das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht wie genau mit der Maschine gesschnitten werden kann. ZumThema Anschaffungskosten, habe früher auch nur Angebote im Baumarkt gekauft um festzustellen das ich mit den Ergebnissen nicht zufrieden war, also nochmal Geld in die Hand genommen und was ordentliches angeschafft.
Zur Zeit bin ich auch auf der Suche nach einer Feinschniisäge und werde wohl auch eine Hegner Multicat 2S nehmen, muss nur noch ein paar Taler sammeln.
Fazit lieber etwas länger gespart als nachher zweimal gekauft.
Grüße
Ich bin da ganz deiner Meinung;-)

 

Schon mal über eine Bandsäge nachgedacht?
Vielleicht ist das ja ein Kompromiss? Sie sägt bestimmt nicht so fein wie eine Dekupiersäge (ist natürlich auch Sägeblatt/-band) abhängig. Mit der Bandsäge wäre aber auch der Zuschnitt von dickerem Holz möglich, jedoch nicht so exakt gerade wie mit einer Tischkreissäge...

 

homapf  
Harry ich glaube wir sprechen aus Erfahrung, wenn man am falschen Ende spart zahlt man zweimal.
Grüße

 

Wäre auch für mich die erste Wahl, wenn es um die Anschaffung einer guten Dekupiersäge geht. Gibts die eigentlich auch gebraucht zu kaufen?

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht