Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Heckenschere schärfen

03.03.2013, 12:36
Ich brauche dringend einmal Eure Hilfe!

Meine elektrische Heckenschere von Bosch ist stumpf und funktioniert nicht mehr richtig. Wie bekomme ich das Ding wieder scharf?? Gibt es eine Möglichkeit, die zu schärfen und wie geht das!

Ich bedanke mich schon mal jetzt für Eure Hilfe!

Liebe gruß aus Bochum
Judith
 
Heckenschere Heckenschere
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
6 Antworten
Sollte machbar sein.

Die beiden Klingen voneinander trennen und dann die Schneide vom Rücken her schärfen.

d.h. es gibt die flache Seite, an der die beiden Messer aufeinander liegen.
Auf diesen Seiten darf auf keinen Fall geschliffen werden.

Sondern jeweils von der Gegenseite (dem Rücken) her.

z.B.mit Schlichtfeile oder anderem Schleifmittel (Dremel mit Schleifaufsatz).

Der entstehene Grat schneidet sich idR. bei erstem Gebrauch von selbst ab.

 

Hallo Judith2603,

wir haben keine Empfehlung zum Schärfen sondern empfehlen ein neues
Schwert, da meist das Nachschärfen nicht den gleichen Effekt erzielt wie
das Neue.
Wenn man es nachschleifen lässt wird der Preisunterschied auch nicht groß
zu einem Neuen sein.

Gruß

Thomas_H

 

Hllo,
eigentlich bleiben die Messer an den Boschmaschinen lange hart und scharf.

Nur konnte ich ich irgendwann des Eindrucks nicht verwehren, dass sie ein wenig Nachhilfe brauchen.
Ich schrieb seinerzeit auch darüber hier im Forum.
Ich baue die Messer nicht aus, sondern spanne die Schere vorsichtig in den Schraubstock, versuche elektrisch die gegenläufigen Messer weit auseindander zum Stillstand zu bringen und dann mit einer dünnen Flexscheibe Schneide für Schneide für zu schleifen.
Bisher haute das immer hin, versuch macht kluch.
Ansonsten neue Messer kaufen.
Gruß vom Daniel

 

Vielen Dank für Eure Hilfe und Tipps! Nun weiß ich, wie es geht und so werde ich mal versuchen, das Ding scharf zu kriegen! Und wenn es nicht klappt .......... ein neues Messer kaufen!

Noch mal vielen Dank an Euch! Ihr habt mir wirklich sehr geholfen und ich freue mich, hier zu sein!

Liebe Grüße aus Bochum
Judith

 

Geändert von Judith2603 (04.03.2013 um 13:04 Uhr)
Woody  
Es gibt auch Schärfdienste, bei uns wird das u.a. im Lagerhaus angeboten.

Wenn du sowas noch nie gemacht hast, ist die Gefahr des Verschleifens immens groß. Ich würde dir schon empfehlen, die Maschine in fachkundige Hände zu geben. Ausbauen ohne Sachkenntnis würd ich dir keinesfalls raten, wenn beim Zusammenbau das Getriebe nicht richtig greift, kann das böse Folgen für dich haben.

Wir machen das wie Muldi beschrieben mit der Flex selber, da neue Messer nicht gerade billig sind und in keiner Relation zum Gesamtpreis der Heckenschere stehen. Muss aber zugeben, wir verwenden Benzin-Hitachi-Heckenscheren mit 100cm-Messerbalken (Profigeräte, NP über 700,--).

 

Geändert von Woodworkerin (01.04.2013 um 14:09 Uhr)
sind die Messer wiklich stumpf ? Oder nur verharzt ? es gibt guten Harzentferner bei Raiffeisen, von Stihl. Das eine Heckenschere im privatgebrauch rumzickt ist meistens Harz aus Lebensbaum Thuja etc ... Schreib einfach ne PM, solltest Du noch fragen haben.

Grüße
Philipp

 

Geändert von oneck1978 (06.01.2014 um 03:19 Uhr)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht